Nach einer Coronapause treffen sich die Kochfreunde wieder

Kochkünste und Gaumenschmaus in Kevelaer

„Kochen ist eine Kunst und keineswegs die unbedeutendste.“ Dieses Zitat von Startenor Luciano Pavarotti haben sich besonders die Kochfreunde Kevelaer auf ihre Fahne geschrieben.

Winnekendonker werben für mehr Flaggen im Dorf

Hängt die Dorffahne schon?

Wenn es nach Peter Siebers und Ulrich Völlings geht, dürfte man in Winnekendonk ruhig mehr Rot sehen.

Karin Eißing eröffnet im August ihre Podologie-Praxis am Bahnhof

Gesunde Füße für Kevelaer

Wenn Karin Eißing über ihre Arbeit als Podologin spricht, steht ihr die Leidenschaft für diese Tätigkeit ins Gesicht geschrieben. Für viele dürfte das sicherlich verwunderlich sein, arbeitet die 50-Jährige doch tagtäglich mit Füßen – für viele ein rotes Tuch.

Trotz einiger Kritikpunkte war der Gestaltungsbeirat von den Entwürfen zu der Nebelkammer fürs Gradierwerk überzeugt

Ein „kleinodmäßiges Projekt“

Man kann dem Kasseler Architekten Peter Grund nun wirklich nicht vorwerfen, dass ihm das Kevelaerer Gradierwerk nicht ans Herz gewachsen sei. Die Konstruktion in Form einer Jakobsmuschel sei „etwas Experimentelles und Spezielles“ gewesen, sagte er beim Ortstermin mit dem Gestaltungsbeirat.

Maryam Seifollah und Amir Motififar übernehmen das Lokal von Helga Zukrigl

Orientalisches Flair im Antik-Café

Rund drei Monate war es still im Antik-Café an der Busmannstraße. Nun haben sich mit Maryam Seifollah und Amir Motififar neue Betreiber gefunden.

Kevelaerer Unternehmer starten Spendenaktion für Hochwasseropfer

Charity-Festival im Bootshaus

Helfen, aktiv werden, unterstützen. Das haben sich in diesen Tagen viele Menschen auf die Fahne geschrieben. Bei den Überflutungen in NRW und Rheinland-Pfalz haben nicht nur Menschen ihr Leben verloren, auch unzählige Existenzen wurden zerstört.

Wie aus einer spontanen Aktion ein Berg der Unterstützung wurde

Zeichen der Solidarität aus Kevelaer

Die Kartons stapelten sich, ein Auto nach dem anderen fuhr vor und der Platz in der Wohnung reichte schnell nicht mehr aus. Was auf meinen spontanen, privaten Spendenaufruf am Freitagmittag folgte, war eine beeindruckende Masse an Unterstützung.

Stadtführerin Margret Meurs stellte zehn Brunnen näher vor

Neue Führung in Kevelaer

17 Brunnen gibt es allein in Kevelaer. Zehn davon wurden bei einer neuen Brunnenführung durch Stadtführerin Margret Meurs am vergangenen Donnerstag vorgestellt.

Polizei ermittelt nach Vorfällen mit zwei Verletzten in Winnekendonk

Ermittlungen nach Messerstecherei und Luftgewehrschuss

Die Spuren der jüngsten Tat in Winnekendonk am vergangenen Wochenende waren kaum zu übersehen: Blutspuren und Überreste medizinischer Behandlungsmaterialien an der Sonsbecker Straße ließen bereits wilde Spekulationen aufkommen.

Atempause im Solegarten bietet vom 26. Juli bis 13. August wieder Fitness, Entspannung und Entschleunigung

Kurzurlaub in Kevelaer auf der Hüls

Das Konzept der Kevelaerer „Atempause“ ist mittlerweile sechs Jahre alt und – zumindest im vergangenen Pandemie-Jahr – schon durch eine harte Schule gegangen.