Lesermeinung

Zum Thema Parkmöglichkeiten in der Innenstadt schreibt Karl Renard

Weniger Parkplätze, weniger Besucher

Zum Umbau des Peter-Plümpe-Platzes äußert sich ein Vertreter des Fahrradclubs ADFC

KFZ-Durchgangsverkehr abstellen

Mitte Juni 2019 haben Vertreter des Fahrradclubs ADFC im Gespräch mit Herrn Holla und auf der Grundlage einer gewissenhaft ausgearbeiteten Dokumentation wichtige Impulse einzubringen versucht.

Zur anhaltenden Diskussion um die Umgestaltung des Peter-Plümpe-Platzes bezieht KB-Leser Josef Pauls Stellung:

Parkplatz oder Platz-Park?

Zur anhaltenden Diskussion um die Umgestaltung des Peter-Plümpe-Platzes bezieht KB-Leser Josef Pauls Stellung:

Zum Artikel „Wo will Kevelaer hin?“ aus der vergangenen Woche äußert sich KB-Leser Eckehard Lüdke

Das Problem sind die Eigentümer

Zum Artikel „Wo will Kevelaer hin?“ aus der vergangenen Woche äußert sich KB-Leser Eckehard Lüdke

Auf einen Leserbrief von Eckehard Lüdke meldet sich KB-Leser Walter Bogers zu Wort

Auf eine alternative akzeptable Stadtplanung warten

Auf einen Leserbrief von Eckehard Lüdke meldet sich KB-Leser Walter Bogers zu Wort

KB-Leser Ingo Pichler berichtet von seinem Besuch im Impfzentrum in Kalkar

„Einfach professionell”

Zum Artikel „Was haben die sich bloß dabei gedacht?“ im Kevelaerer Blatt meldet sich ein Leser zu Wort…

KB-Leser Eckehard Lüdke meldet sich zu Wort

„Besonders irrational”

Zu den Themen Peter-Plümpe-Platz, Leserbrief Dr. Ahlbrecht, Kritik der Gewerbebetriebe meldet sich ein Leser zu Wort.

In der Diskussion um ein dynamisches Parkleitsystem für Kraftfahrzeuge meldet sich ein Leser zu Wort

Parkleitsystem für Kevelaer?

„Was unterscheidet eigentlich Kevelaer von seinen Nachbarstädten Geldern und Straelen? Richtig: Der Umgang mit dem Thema Radfahren. Während dort seit einiger Zeit in Planung und in der Realität zunehmend diesem Teil der menschlichen Fortbewegung erheblicher Raum eingeräumt wird, schläft Kevelaer nicht nur, sondern es tut (bewusst?) fast nichts.

Leserecho zur Neugestaltung des Peter-Plümpe-Platzes

Wie aus einem großen Platz zwei Plätzchen werden

In die Diskussion um die Neugestaltung des Peter-Plümpe-Platzes meldet sich ein Leser zu Wort: