Beiträge

Unfallflucht

Fahrer*in eines braunen Caddy gesucht

Am Donnerstag (15. April 2021) gegen 08:45 Uhr beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen roten Mercedes Citan, der auf einem Parkstreifen an der Biegstraße in Richtung Twistedener Straße abgestellt war.

Der 49-Jährige fuhr mit seinem Opel Corsa gegen einen Baum

Kevelaerer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am frühen Montagmorgen, 12. April 2021, ereignete sich in Straelen auf der Kevelaerer Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 49-Jähriger aus Kevelaer schwer verletzt wurde.

Der Gelderner wurde leicht verletzt

28-Jähriger überschlägt sich mit seinem Suzuki

Am Montagmorgen, 22. März 2021, kam es um 7.40 Uhr an der Einmündung der L362 zum Achterhoeker Schulweg zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 28-jähriger Gelderner befuhr mit seinem Suzuki die L362, von Kapellen kommend, in Fahrtrichtung Winnekendonk.

Zahl der Verkehrsunfälle im Kreis Kleve ist zurückgegangen. Die Zahl verunglückter Pedelecfahrer*innen hat sich verdoppelt.

Kreispolizei Kleve zieht Bilanz zu Verkehrsunfällen

Die Kreispolizei Kleve hat bei der Vorstellung des Unfallgeschehens im vergangenen Jahr eine gemischte Bilanz gezogen. Demnach ging die Zahl der Unfälle im Kreisgebiet insgesamt um zwölf Prozent von 9047 auf 7897 zurück. Die Corona-Pandemie und die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus hätten ihren Einfluss auf das Unfallgeschehen gehabt, erklärte Landrätin Silke Gorißen.

Kollision beim Abbiegen: 49-Jährige schwer verletzt

Am Montag, 1. Februar 2021, gegen 15.40 Uhr, ereignete sich in Kervenheim ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Frauen verletzt wurden. Eine 66-Jährige aus Kevelaer war dort mit ihrem Seat Arosa auf der Schloß-Wissener-Straße unterwegs und wollte an der Kreuzung zur Winnekendonker Straße nach links Richtung Kervenheim abbiegen. Dabei stieß sie mit der entgegenkommenden Mercedes E-Klasse einer 49-jährigen Frau aus Geldern zusammen, die an der Kreuzung geradeaus und vorfahrtsberechtigt in Richtung Weeze fahren wollte.

Die 49-Jährige erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die 66-Jährige verletzte sich leicht und stand unter Schock. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war die Kreuzung aus Richtung Kervenheim gesperrt, die Feuerwehr musste ausgelaufene Betriebsstoffe auf der Fahrbahn beseitigen.

Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen: 73-Jähriger schwer verletzt

Am Montag, 1. Februar 2021, kam es auf der Klever Straße B9 in Höhe des Kreisverkehrs Wettener Straße zu einem Auffahrunfall, bei dem drei Autos aufeinander geschoben wurden. Ein 73 Jahre alter Mann aus Kevelaer fuhr mit seinem Mitsubishi Colt die Klever Straße in Richtung Weeze, als er aus bislang nicht bekannten Gründen den stockenden Verkehr vor dem Kreisverkehr zu spät wahrnahm und gegen die Mercedes A-Klasse eines 27 Jahre alten Mannes aus Kalkar fuhr.

Die A-Klasse des 27-Jährigen wurde durch den Aufprall gegen die vor ihm stehende A-Klasse eines 78 Jahre alten Mannes aus Kevelaer geschoben. Diese wiederum stieß gegen den Renault Clio eines 50-jährigen Kevelaerers. Der 73-Jährige verletzte sich bei dem Unfall schwer und die 28 Jahre alte Beifahrerin aus Kalkar in der A-Klasse des 27-Jährigen wurde leicht verletzt.

Betrunkener Autofahrer kollidiert mit zwei Kindern

Ein alkoholisierter Autofahrer kam am Samstagnachmittag, 23. Januar 2021, gegen 17.50 Uhr beim Abbiegen von der Straße Am Mühlenkamp auf den Brunefeldsweg von der Fahrbahn ab und touchierte zwei auf dem Gehweg fahrende Kinder. Der 43-jährige Mann aus Kevelaer war mit seinem Renault Koleos auf der Straße Am Mühlenkamp unterwegs, als er nach rechts in den Brunefeldsweg abbog. Beim Abbiegen fuhr er auf den gegenüberliegenden Gehweg, auf dem gerade zwei Kinder mit dem Rad unterwegs waren.

Die beiden sieben und acht Jahre alten Kinder stürzten, wobei sich das sieben Jahre alte Kind leicht verletzte. Ihre Eltern, die auf der Straße fuhren, wurden Zeuge des Unfalls. In der Atemluft des 43-Jährigen konnten die Beamten Alkoholgeruch feststellen, so dass dem Fahrer auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen wurde. Weiterhin stellten die Polizisten den Führerschein sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Fußgänger bemerkte Armbruch erst später

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich bereits am Dienstag, 19.01.2021,  an der Straße „Achter de Bahn“ in Geldern ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kevelaerer verletzt wurde. Der 18-jährige Mann aus Kevelaer lief, vom Bahnhof kommend, über die Straße „Achter de Bahn“, wo es zum Zusammenstoß mit einem Fahrradfahrer kam. Der 18-Jährige stürzte, woraufhin der Fahrradfahrer abstieg und dem 18-Jährigen aufhalf. Der Radfahrer erkundigte sich ob alles in Ordnung sei. Nachdem der 18-Jährige dies bejahte, setzten beide Beteiligten ihren Weg fort, ohne ihre Personalien auszutauschen. Erst nach Ankunft an seinem Arbeitsplatz verspürte der junge Mann aus Kevelaer Schmerzen in seinem Arm. Bei der späteren Untersuchung wurde ein Bruch des Unterarms festgestellt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können und bittet diese, sich unter 02831 1250 zu melden.

Autofahrerin verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug

Am Freitagmittag, 11. Dezember 2020, gegen kurz nach 12 Uhr, war eine 57-Jährige aus Geldern mit ihrem Hyundai i20 auf der Veerter Straße in Richtung Wetten unterwegs. Aufgrund plötzlich auftretender körperlicher Beschwerden verlor die Frau die Kontrolle über ihr Auto und kam am Ende einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte gegen einen Baum, drehte sich und kam quer zur Fahrbahn zum Stillstand. Die 57-Jährige verletzte sich bei dem Unfall schwer und wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Während der Unfallaufnahme war die Straße komplett gesperrt, die Feuerwehr kümmerte sich um ausgelaufene Betriebsstoffe.

22-Jährige bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Mittwochabend, 9. Dezember 2020, gegen 20.15 Uhr, kam es auf der Straße Et Grotendonk in Höhe der Brücke, die über die Mühlenfleuth führt zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 22-jährige Frau aus Uedem fuhr in ihrem 1er BMW die Straße Et Grotendonk in Richtung Kevelaer, als sie in Höhe der Brücke die Kontrolle über den BMW verlor und gegen das Brückengeländer prallte. Durch den Aufprall wurde die Front des BMW stark beschädigt, die 22-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde mittels Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der BMW musste abgeschleppt und die Brücke gesichert werden. Zur Unfallzeit konnte eine leicht winterglatte Fahrbahndecke festgestellt werden.