Einträge von

Gerade erschienene Studie benennt auch Schuldige aus Kevelaer

Missbrauch – und dessen Vertuschung

In der gerade erschienenen Dokumentation „Macht und sexueller Missbrauch in der Katholischen Kirche – Betroffene, Beschuldigte und Vertuscher im Bistum Münster seit 1945“ taucht der Name des Winnekendonker Pfarrers Alfred Albeck als einer der Täter auf.

Landjugend Wetten legte nach zwei Jahren Pandemie-Pause eine tolle Kirmes hin

Völ Glöcks met de Dorfkinder

Modern und zugleich zeitlos – wer wollte nicht so sein? Das Motto der Wettener Landjugend „Dorfkinder – Hier hör ek thüss“ bringe genau dies zum Ausdruck, erklärte die Präsidentin der Geselligen Vereine Wetten…

Über 200 Künstler*innen, Kunsthandwerker*innen und Kreative bei der Landpartie am Niederrhein

Prallgefülltes Programmheft

Rot, Grün, Blau – den Veranstalter*innen der Landpartie am Niederrhein kann es in und um Kevelaer herum gar nicht bunt genug werden. Die drei Farben markieren die Termine im Programmheft. Sie zeigen aber nur, an welchem der drei Wochenenden die Veranstaltungsorte jeweils geöffnet sind – viele auch an mehreren. Sie zeigen nicht, wie bunt das Programm selbst ist, denn da hat die Kulturszene am Niederrhein mal wieder ganz verschwenderisch in die Farbtöpfe aus Kultur, Kreativität, Kunst und Kulinarischem gegriffen.

Ausschuss für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur mit Bilanz und Ausblick

Gesellschaftliches Leben tut gut

Mit einer Feststellung begrüßte der Vorsitzende des Ausschusses für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur, Martin Brandts, die Ausschussmitglieder am Dienstagabend im Bühnenhaus: „Es hat wieder ein Stück gesellschaftliches Leben Einzug gehalten.“ Explizit erwähnte er die am Vortag zu Ende gegangene Kevelaerer Kirmes. Der Zuspruch der Bevölkerung habe hier „richtig gut getan.“

Das Gebäude an der Hauptstraße 14 soll nach Vorgabe des Denkmalamtes nicht abgerissen werden

Café Platzer unter Denkmalschutz gestellt

Seit Monaten macht das Gerücht vom Abriss des altehrwürdigen „Café Platzer” an der Hauptstraße in Kevelaer die Runde. Die jüngste Sitzung des Ausschusses für Klima, Umwelt und Gebäudemanagement (KlUG) brachte jetzt Licht in die Sache.

„TheaterWerkstatt Haus Freudenberg“ bringt Brechts „Dreigroschenoper“ auf die Bühne

Mensch, Mackie…

Hat dieser Mackie eigentlich ‘ne Macke? Und ist das wichtig? Was ist überhaupt wichtig bei diesem Stück?