Berichte aus den Nachbarstädten

Zweitstelle des Impfzentrums Kreis Kleve lief gut an

Bisher 7.000 Corona-Schutzimpfungen in Geldern verimpft

Seit der vorzeitigen Inbetriebnahme der Impfstelle in Geldern am 31. März 2021 werden an der Anne-Frank-Straße in der Mensa und der Turnhalle der Sekundarschule Niederrhein auf insgesamt etwa 800 Quadratmetern Fläche Corona-Schutzimpfungen durchgeführt.

Online-Lesung und Podiumsdiskussion mit Autorin Anna Mayr

Familien in Armut – Eine Kindergrundsicherung als Alternative!?

„Ein armes Kind erweckt Mitleid, aber dieses Mitleid ändert die Verhältnisse nicht, es macht die Welt nicht gerechter,“ schreibt die Journalistin Anna Mayr in ihrem 2020 erschienenen autobiographischen Buch „Die Elenden“.

Die 70- bis 79-jährigen Impfwilligen müssen sich auf Wartezeiten einstellen

„Immer noch viel zu wenig Impfstoff“

Der Kreis Kleve weist aktuell darauf hin, dass sich Menschen im Alter zwischen 70 und 79 Jahren zum Teil gedulden werden müssen, bis sie ihre Corona-Schutzimpfung erhalten werden. Es stehe schlichtweg nicht ausreichend Impfstoff zur Verfügung.

Für Grenzpendler aus den Niederlanden interessant

Kostenlose Schnelltests für Einreisende

Die kostenlosen Corona-Schnelltests („Bürgertestung“) sind ab sofort Menschen ohne gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland zugänglich. Darüber hat das Landes-Gesundheitsministerium den Kreis Kleve informiert.

Erste online-Jahreshauptversammlung des Kneipp-Vereins Gelderland

Gesunde Menschen gerade in turbulenten Zeiten

Über 30 Mitglieder nahmen an der ersten online-Jahreshauptversammlung des Kneipp-Vereins Gelderland teil, die gleichzeitig die 30. war.

Unternehmen müssen sich registrieren

Bestätigte Corona-Tests für Mitarbeitende

Arbeitgeber*innen können ihren Mitarbeitenden nun auch offiziell einen Corona-Testnachweis ausstellen. Unternehmen, die innerbetriebliche Corona-Schnelltests anbieten und über das Ergebnis einen Nachweis ausstellen möchten, müssen dies beim Landes-Gesundheitsministerium online anzeigen.

Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Kleve bietet digitales Angebot zur Berufserkundung

„Girls´Day goes digital“

Durch die Corona-Pandemie kann der traditionelle „Girls‘Day“ beim Kreis Kleve nicht wie gewohnt stattfinden. „Dennoch möchten wir gerne jungen Mädchen und allen Interessierten die Möglichkeit geben, bestimmte Berufe einmal näher kennenzulernen“, sagt Sandra Poschlod-Grause, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises.

Leiterin wurde Pressesprecherin Ruth Keuken - Pressesprecher Benedikt Giesbers ergänzt das Team

Pressestelle gehört nun zum „Büro der Landrätin“

Der Bereich „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ der Kreisverwaltung gehört nun zum „Büro der Landrätin“ und wurde personell verstärkt. Landrätin Silke Gorißen hat Anfang des Monats diese neue Stabsstelle eingerichtet.

Kontaktpersonen von Schwangeren können seit 11. April einen Termin vereinbaren

Impfangebot für weitere Gruppe verfügbar

Im Buchungsportal des Kreises Kleve werden fortlaufend Corona-Impftermine freigegeben und berechtigte Gruppen und Berufsgruppen ergänzt. So können seit Sonntag nun zusätzlich auch bis zu zwei Kontaktpersonen einer schwangeren Person ihre Impftermine buchen.

Umzug der Kreisleitstelle in hochmodernen Neubau

Rettungsdienst ist gerüstet für die Zukunft

Der Kreis Kleve hat in den vergangenen Jahren ein umfangreiches Maßnahmenpaket für „mehr Rettungsdienst“ geschnürt. Nun erfolgte der Umzug der Kreisleitstelle in einen hochmodernen Neubau.