Beiträge

Frank I. wird seine Regentschaft auch in der kommenden Session fortführen

Kevelaers Karnevalsprinz geht in die ,Verlängerung‘

Seinen Humor hat Frank I. nicht verloren. Aber auch sein Verantwortungsbewusstsein nicht…

Der VFR Blau-Gold Kevelaer e.V. sagt alle Karnevalssitzungen ab. Ob es einen Rosenmontagszug geben wird, ist noch unklar.

Die Jecken zwischen Absage und Hoffnung

Bald würde er so richtig Fahrt aufnehmen: der Sitzungskarneval. Die Karnevalist*innen hatten sich schon in die Startlöcher begeben, der VFR Blau-Gold Kevelaer e.V. schon seinen Prinzen Frank I. proklamiert.

Gesellige Vereine geben Absage bekannt

Kein Karnevalszug in Winnekendonk

In seiner Sitzung am 9. Dezember 2021 hat das Präsidium der Geselligen Vereine Winnekendonk e.V. nach eingehenden Beratungen beschlossen, dass es in der aktuellen Karnevalssession keine Kappensitzung und keinen Kinder-Karnevalszug geben wird.

Das KB besuchte Frank Leukers einen Tag vor seiner Proklamation

Ein Prinz für alle

Am Esstisch des künftigen Karnevalsprinzen von Kevelaer deutet außer seiner ungewöhnlichen Anwesenheit am närrischen Datum 11.11. nichts darauf hin, dass er in kaum mehr als 24 Stunden den Karnevals-Olymp der Wallfahrtsstadt erklimmen wird.

Nach 16 Jahren hat Kevelaer mit Frank I. wieder einen Karnevalsprinzen

Vom schweren Bike zur großen Bühne

„Es war ein toller Abend!“, waren sich alle einig, als in den frühen Morgenstunden nach einem mitreißenden Programm zwar der Vorhang fiel, aber noch lange nicht alle Gäste nach Hause gehen wollten.

Am Sonntag fand nach einem Jahr Corona-Pause die „Wallfahrt der Karnevalisten“ in Kevelaer statt

Der Karneval lebt auf

Die Frage, warum die Närr*innen ausgerechnet dem tristen November entgegenfiebern, ist hinlänglich bekannt und mit der Bedeutung der Zahl Elf im närrischen Kalender umschrieben.

2-G-Regel in der Basilika und im Bühnenhaus

Karnevalist*innen freuen sich auf ihre Wallfahrt

Lange hat der VFR Blau-Gold gezittert, ob die so beliebte „Wallfahrt der Karnevalisten“ in diesem Jahr endlich wieder stattfinden kann. Ja, sie findet statt am Sonntag 7. November 2021.

VFR lädt zur Prinzenproklamation ein

Der Prinz steht in den Startlöchern

Der VFR Blau-Gold Kevelaer e.V. (Verein zur Förderung des Rosenmontagszuges) fiebert bereits seit längerer Zeit der kommenden Session entgegen. Die Corona-Pandemie hat im vergangenen und aktuellen Jahr einige Aktionen zunichte gemacht.

Der VFR „Blau Gold“ Kevelaer traf sich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung

Gute Aussichten für Karnevalssession 2022

„Für Geimpfte, Genesene und mittels PCR-Test negativ Getestete wird es eine weitgehend normale Karnevalssession geben können“, das teilte der Verein zur Förderung des Rosenmontagszuges e.V. „Blau Gold Kevelaer” nach seiner Jahreshauptversammlung mit.

Ohne viele Leut, aber schön

Vor Wochen hatte Friedel Dahlmann im Kevelaerer Blatt scherzhaft angekündigt, dass er mit seinem selbst gestalteten Winnekendonker Karnevalszug durch die Ortschaft laufen und so den Menschen eine Freude machen würde. Corona und die Kälte machten dem 71-jährigen jecken Winnekendonker allerdings einen Strich durch die Rechnung – und so musste er sich mit einer „Garagen“-Variante seines Zuges, den er aus dem Keller geholt hatte, „begnügen“. 

Das hielt ihn aber nicht davon ab, mit Musik und Frohsinn zumindest einen Hauch von Karneval zu verbreiten – inklusive der beiden strickenden „Pappdamen“, die sich vor der Garage sitzend den witzigen Dialog „De Zuch kütt“- „Wo deenn – ich seh nix“ lieferten. 

Dahlmann hatte den Zug kurzfristig noch ergänzt. Den Wagen des SV Viktoria Winnekendonk mit dem Rasenplatz und der Aufschrift „Das schaffen wir – auch ohne Stadt“, den habe er „am Donnerstag ganz spät noch fertiggemacht“, verriet der Karnevalist. „Weil ich Schelte von meinem Sohn gekriegt habe, dass ich nix von Viktoria gemacht habe. Und jetzt habe ich noch eine Schelte vom Musikverein bekommen, weil ich den Musikverein nicht dabei hab.“ Allen recht machen konnte er es also nicht. „Aber ich arbeite dran“, lachte er.

Swingies, Kinderprinzenpaar und Corona

Natürlich habe er die Aktion nicht groß veröffentlicht, sagte Dahlmann. Aber immer wieder riskierten einzelne Leute oder ein Paar mit Kindern – auf Abstand – mal den Blick auf den liebevoll gestalteten Zug mit „Swingies“, Covid-Motivwagen und Kinderprinzenpaar.
Seine Idee kam bei den Betrachter*innen gut an. „Gute Stimmung und gute Musik. Den Wagen des SV Winnekendonk, den finde ich gut“, sagte der junge Sebastian, der selbst bei der Viktoria kickt. 

Ellen und Willi Niersmann hatten nach ihrem vierstündigem Spaziergang nochmal bei Dahlmann Halt gemacht und zeigten sich beeindruckt. „Das ist ja Wahnsinn. Das haste echt super gemacht“, meinte Ellen Niersmann. „Und der Volksbank-Wagen, der sieht richtig echt aus.“ 

Eine Bildergalerie zu den diesjährigen Karnevalsaktionen finden Sie hier auf unserer Website. 

Der WiDo-Zug 2021 in (fast) voller Länge.