Aktuelles aus Kevelaer

Ingrid Berndt mit Enkelin Charlotte im Ballon am Kran Foto: gee
Gute Tage mit sonnabendlichen Highlights

Ausgelassene Stimmung beim 30. Heißluft-Ballon-Festival

Einheimische aus Kevelaer wie auch Gäste von nah und fern zeigten sich entspannt am Heißluft-Ballon-Festival im Solegarten. Angebote gab es genügend.

Gerda Wälbers beim Flug Foto: privat
Gerda Wälbers traut sich zusammen mit Enkel Tilman in luftige Höhen

85-Jährige fliegt Hubschrauber

Gerda Wälbers aus Kervenheim hat in ihrem 85-jährigen Leben schon viel erlebt und gesehen.

Erst sah es gut aus für das Nachtglühen mit Ballonhüllen. Fotos: LS
Am Wochenende lud das diesjährige Heißluft-Ballon-Festival in den Solegarten ein

30 Jahre heiße Luft

Am Freitag, 12. Juli 2024, startete das Festival unter schlechten Wetterbedingungen.

PKW auf der Fahrerseite beschädigt

Verkehrsunfallflucht

An der Straße “Hüls” in Kevelaer kam es am Montag, 15. Juli 2024,  zwischen 14.45 Uhr und 17.45 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht.

Polizei sucht Zeugen nach gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr

Radmuttern an PKW gelöst

An der Straße “Kastanieneck” in Kevelaer kam es im Zeitraum von Dienstag, 9. Juli 2024, 21 Uhr und Mittwoch, 10. Juli 2024, 6 Uhr, kam es  zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

Fahrzeug beschädigt

Verkehrsunfallflucht

An der Marktstraße in Kevelaer kam es am Dienstag, 9. Juli 2024, zwischen 10.50 Uhr und 12 Uhr  zu einer Verkehrsunfallflucht.

Valentin Claaßen bei den Nordrhein-Meisterschaften Foto: privat
Er belegte Platz 11

Valentin Claaßen bei den Nordrhein-Meisterschaften

Am Samstag, 29. Juni 2024, ging es für Valentin Claaßen in der MU15 bei den „@lvnordrhein Meisterschaften“ im Aggerstadion in Troisdorf über die 300m an den Start.

Der Busman

Aus der Traum

Manuel Vloet, Nicole Hieckmann, Dr. Elke Kleuren-Schryvers und Raphaele Feldbrügge, Mitorganisatorin der Landpartie Foto: privat
Die Spenden unterstützen Menschen in Benin

Landpartie sammelt für „Aktion pro Humanität“

662,18 Euro kamen zusammen – und das Landpartie-Team überreicht die Spende nun an die „Aktion pro Humanität“ (APH).

Rudi Werner (r.) im September 1992 bei einer politischen Veranstaltung mit (v .l.) Elli Fischer, Heinz Hiep und Leni Stammen. Foto: Archiv Delia Evers
Rudolf Werner setzte sich in seiner Zeit im Stadtrat für benachteiligte Menschen ein

„Er fehlt uns sehr“

Viele nannten ihn den „roten Rudi“. In diesen Tagen wäre er 95 Jahre alt geworden.