Was lässt sich gegen Leerstände tun?

Das KB sprach mit Kevelaers Wirtschaftsförderer über die Entwicklung des Einzelhandels in der Innenstadt

Hans-Josef Bruns, Wirtschaftsförderer der Stadt Kevelaer

Im Moment wird es wieder an einigen Stellen in der Stadt deutlich: Auch Kevelaer ist vom Problem vieler Kommunen, von leerstehenden Ladenlokalen, betroffen. Das Kevelaerer Blatt sprach dazu mit Wirtschaftsförderer Hans-Josef Bruns.


Im Moment wird es wieder an einigen Stellen in der Stadt deutlich: Auch Kevelaer ist vom Problem vieler Kommunen, von leerstehenden Ladenlokalen, betroffen. Das Kevelaerer Blatt sprach dazu mit Wirtschaftsförderer Hans-Josef Bruns.
KB: Herr Bruns, wie ernst ist das Problem mit den Leerständen in Kevelaer?Hans-Josef Bruns: Wir haben in unserer ganzen Stadt in etwa 180 Betriebe im Einzelhandel mit rund 50 000 Quadratmetern Verkaufsfläche – ohne Lebensmittelmärkte. Für knapp zehn Prozent dieser Fläche suchen wir derzeit nach einer Folgenutzung. Das ist sicherlich nicht schön, aber weniger als im Bundesdurchschnitt. In den Hochfrequenzlagen finden wir in Kooperation mit den Eigentümern meist schnell neue Mieter, schwieriger in der Neuvermarktung sind da schon die Randlagen.
Wollen Sie damit sagen, dass Kevelaers Einzelhandel unterm Strich keine Probleme hat?Bruns: Nein, die gesellschaftliche Entwicklung geht natürlich auch an Kevelaer nicht vorbei. Gerade durch die Digitalisierung haben sich im Handel die Strukturen insgesamt sehr verändert. Der Einzelhandel in Deutschland wächst ja immer noch, auch im letzten Jahr – aber eben überproportional stark ist das Wachstum im Onlinegeschäft. Deshalb ist unser Rat an die Kevelaerer Einzelhändler auch, das stationäre Geschäft und den Onlinehandel qualifiziert miteinander zu verbinden. Wir sind hier in Kevelaer aber in der glücklichen Lage, eine sehr schöne Innenstad…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
Was lässt sich gegen Leerstände tun?
0,49
EUR

KB-Digital 14-Tage-Pass
14 Tage Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
3,50
EUR

KB-Digital 6-Monate-Pass
6 Monate Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
34,00
EUR
KB-Digital Quartalsabo
3 Monat Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
17,90
EUR
KB-Digital Jahresabo
1 Jahr Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
54,90
EUR
Powered by