Freitag, 15. November 2019

Meinung

„Eindimensionales Denken der OW1-Gegner“

Zum Thema OW1 und dem Leserbrief von Michael Pothmann aus Wetten (KB 14/2019) schreiben Hans Boers, Franz-Josef Büren, Dieter Hütten, Margarethe Iding, Astrid Ludwig...

„Wird die OW1 gebaut, wird in 10 bis 15 Jahren kein Kevelaerer seine Heimat...

Zum Thema OW1 schreibt Ralph Sachs aus Wetten: Liebe Kevelaerer, dies ist ein Appell an Alle endlich gemeinsamen zu handeln! Es gibt einen Antrag der Grünen vom...

Die OW 1 muss gebaut werden

Die Firmen MERA DOG, Walther Faltsysteme, Formex, EPS und die Nacke Logistik aus dem Kevelaerer Gewerbegebiet Ost äußern sich in einem von Georg Bors...

Naherholungsgebiet wird durch OW 1 unwiederbringlich entwertet

Zur Berichterstattung über die OW1 am 20.12.2018 sowie zu den Leserbriefen von Fredda Wouters (10.1.2019) und vom Verein NuK Achterhoek (17.1.2019) schreibt KB-Leser Michael...

Mein Freund, der Baum, ist tot

Mein Freund, der Baum, ist tot, er fiel im frühen Morgenrot. Hier könnte man sagen: in einer Nacht-und-Nebel-Aktion. Mit großem Entsetzen habe ich die Reste...

Die Erfüllung sehen

Frau Marie-Luise Langwald schreibt: Die kleine Tür in Betlehem. Wie oft muss ich leisten und möchte nur lieben, muss ich stark sein und fühle mich schwach, muss ich groß sein und...
KB-Herausgeber Rudolf Beerden

Jetzt sind alle Unternehmer gefordert

Die Kevelaerer Unternehmer haben es jetzt in der Hand, mit der angestoßenen Neuorganisation des Verkehrsvereins die Initiative zu ergreifen. Gemeckert wurde in der Vergangenheit...

Ein Fest, das viele eint

Mag am Anfang noch mancher hinter vorgehaltener Hand von der berüchtigten „Schnapsidee“ geredet haben, mag der eine oder andere eine inflationäre Entwicklung des Freizeitangebots...

Nicht einfach

Uuuups - da scheint jemand Kevelaer mit einer einfachen Stadt verwechselt zu haben. Aber Kevelaer ist nicht nur unverwechselbar. Die Wallfahrtsstadt kann auch ganz...

Bäume schützen Menschen – schützen Menschen Bäume?

Noch immer ist keine Entscheidung zur Umgestaltung, die zu einer eventuellen Rodung im Bereich des Kapellenplatzes führen könnte, gefällt worden. Vielleicht ganz gut so....