Ein Wahrzeichen der Kervenheimer Schuhindustrie

Das „Schüsterken“-Denkmal findet am neuen Standort mehr Aufmerksamkeit

Dr. Otterbeck (l.) und Horst Neisius am Denkmal. (Foto: aflo)
Dr. Otterbeck (l.) und Horst Neisius am Denkmal. (Foto: aflo)

Das „Schüsterken“ hat einen neuen Platz – mit Stolz blickten der Vorsitzende des Heimatvereins Kervenheim, Horst Neisius, und Dr. Franz-Norbert Otterbeck auf den neuen Standort für die „Schüsterken“-Statue.


Das „Schüsterken“ hat einen neuen Platz – mit Stolz blickten der Vorsitzende des Heimatvereins Kervenheim, Horst Neisius, und Dr. Franz-Norbert Otterbeck auf den neuen Standort für die „Schüsterken“-Statue.
Nahe der Grundschule habe das besondere Wahrzeichen etwas zu wenig im Blickfeld des Betrachters gestanden. Die Idee sei gewesen, das Denkmal wieder deutlicher ins Bewusstsein der Kervenheimer Bevölkerung zu bringen, erklärte der Vorsitzende des Heimatvereins, Horst Neisius.  Der Anstoß, das Denkmal a…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
Ein Wahrzeichen der Kervenheimer Schuhindustrie
0,49
EUR

KB-Digital 14-Tage-Pass
14 Tage Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
3,50
EUR

KB-Digital 6-Monate-Pass
6 Monate Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
34,00
EUR
KB-Digital Quartalsabo
3 Monat Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
17,90
EUR
KB-Digital Jahresabo
1 Jahr Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
54,90
EUR
Powered by