Yogakurs vor dem Bildschirm

Mit einer so großen Nachfrage hatte der Kneipp-Verein Gelderland nicht gerechnet: Kurze Zeit nach der Veröffentlichung eines kostenfreien Online-Kursangebots gingen schon die ersten Anmeldungen ein. Aufgrund der anhaltend großen Nachfrage wird das Programm nun noch einmal erweitert.

Angefangen hat es mit der Anfrage unserer Yoga-Trainerin Silke Rüwe“, berichtet Schriftführerin Liss Steeger. „Sie wollte ihren Kursteilnehmenden zur verabredeten Zeit am Donnerstag weiterhin Yoga anbieten.“ Schon beim Testdurchlauf sei dann deutlich geworden, dass diese neue Art der Durchfühung auch Vorteile mit sich bringe: Gerade beim Yoga bringen die Teilnehmenden normalerweise zum Kursraum Matte, Decke und Kissen mit. Der Transport dieses „Gepäcks“ fällt bei der Online-Teilnahme weg. Und nach der Tiefenentspannung müssen die Sportler*innen, wenn sie in den eigenen vier Wänden bleiben, nicht erst noch durch die Kälte nach Hause fahren.

Nachdem sich schnell über 50 Yoga-Erfahrene angemeldet hatten, wurde das Programm um zwei weitere Fitness-Stunden an anderen Wochentagen ergänzt. Auch die Trainer*innen Michael Knops und Edith Scheffer haben sich mit einer Web-Kamera ausgestattet und einen Platz in ihrem Wohnzimmer oder Keller gefunden, um die wöchentlich stattfindenden Bewegungsangebote durchzuführen.

Zeit für Gespräche und Feedback

Die Teilnehmenden kommen mit dem nach ihrer Anmeldung zugesandten Link rechtzeitig in den virtuellen Raum. Ein kurzes „Hallo“ in die Runde ist möglich. Nach einer Begrüßung und einem Kneipp-Zitat beginnt dann die Fitness-Stunde. Wer nach der vereinbarten Zeit nicht allzu müde ist, kann dann auch noch für eine Unterhaltung oder Rückmeldung angemeldet bleiben. „Eigentlich wie im richtigen Leben“, erzählt Liss Steeger, „da fährt man ja auch nicht sofort nach Hause“.

Mittlerweile hat Steeger über 100 E-Mail-Adressen in ihrem Verteiler. Der Verwaltungsaufwand ist groß, aber sie bekommt tatkräftige Unterstützung von ihrem Mann Udo Spelleken, der gleichzeitig Vorsitzender des Vereins ist und auch den technischen Support übernimmt. Die Teilnehmenden seien dankbar, durch dieses Angebot auch in der Corona-Pandemie gemeinsam aktiv werden zu können. Dadurch motiviert wurde das Programm um Pilates mit Brigitte Aryee erweitert. Der Verein hofft durch diese kostenfreien Angebote auch auf die ein oder andere Mitgliedschaft oder Spende. Und die neue Kneipp-Geschäftsstellenleiterin Lydia Wentzel freut sich auf Anmeldungen, wenn die Kurse wieder richtig in den Hallen starten können.

Der Kneipp-Verein bietet folgende Kurse an: montags Rückenfitness 18 bis 19 Uhr, mittwochs Fitness und Mobilisationstraining 18 bis 19 Uhr, donnerstags Yoga 19.30 bis 21 Uhr, freitags Pilates 18 bis 19 Uhr (neu). Der Dienstag bleibt frei, um demnächst online-Vorträge durchzuführen. Anmeldungen sind ausschließlich per E-Mail möglich unter kneipp@kneippverein-gelderland.de. Das gesamte Programm des Kneipp-Vereins finden Sie unter www.kneippverein-gelderland.de.