Vor Karneval geht’s tierisch zu

KoBüFlimmern in der Öffentlichen Begegnungsstätte Kevelaer

Ein paar Tage vor der Altweiberfastnacht findet am Freitag, 22. Februar, um 17 Uhr, das „KoBü-Flimmern“ im Forum der Öffentlichen Begegnungsstätte statt. Die kalten Temperaturen laden ein, es sich gemütlich zu machen und einen Film anzugucken. Eine Tüte Popcorn, Getränke und eine tolle Atmosphäre werden vom Stadtmarketing an diesem Tag geboten.

Zum Inhalt des Films:

Die elfjährige Liliane Susewind hat eine ganz besondere Fähigkeit: Sie kann mit Tieren sprechen! Doch weil sie wegen dieses Talents schon öfter in Schwierigkeiten geraten ist, erzählt das von allen nur Lilli genannte Mädchen bloß wenigen Menschen von ihrer Gabe. Nachdem ein Stadtfest vollkommen außer Kontrolle geraten ist, muss Lilli mit ihren Eltern Regina und Ferdinand sowie ihrem Hund Bonsai umziehen – in ihrer neuen Heimat besucht das Mädchen am liebsten den Zoo, wo sie den Tierpfleger Toni kennenlernt. Doch dort treibt auch ein fieser Tierdieb sein Unwesen und Lilli muss das kleine Elefantenbaby Ronni finden, das der Fiesling entführt hat. Dafür tut sie sich mit dem Nachbarjungen Jess zusammen.

Der Filmtitel darf aus lizenzrechtlichen Gründen nicht öffentlich genannt werden. Dieser kann beim Stadtmarketing unter der Telefonnummer 02832 / 122-988 erfragt werden.

Die Eintrittskarten für die Vorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KoBü-Flimmern“ sind zu einem Kostenbeitrag von 1 Euro für alle Vorstellungen im Vorverkauf beim Service-Center im Erdgeschoss des Rathauses, Peter-Plümpe-Platz 12, Telefon: 02832 / 122-991, oder an der Tageskasse erhältlich.