Beiträge

Messdiener von St. Petrus hoffen auf gutes Wetter

Sommernachtskino im Wettener Bürgerpark

Eine Insel mit viel Platz für Kinofans: In Absprache mit dem Ordnungsamt der Stadt Kevelaer öffnet auch in diesem Jahr am 21. August das „Open-Air-Sommernachtskino“ der Messdienergemeinschaft St. Petrus Wetten im Bürgerpark am Wettener Pfarrheim wieder seine Pforten.

Sonderausstellung „Das will ich sehen!“ zeigt Filmplakate aus 8. Jahrzehnten

Im Museum werden die Besucher verführt

„Zeitlich hätte es nicht besser passen können!“ so die Museumsleiterin Veronika Hebben. Am Dienstag, 18. Mai 2021, dürfe das Kevelaerer Museum bei einem bleibenden Inzidenzwert im Kreis Kleve von unter 100 seine Türen wieder öffnen. Mit diesem Tag werde dann auch die Ausstellung „Das will ich sehen! Filmplakate aus 8 Jahrzehnten“ für die Besucher eröffnet.

„Ferienkino am Morgen“ in den Herbstferien

Die Tage werden kühler und das Freibad hat geschlossen – was tun in den Herbstferien? Die Mitarbeiter des Büros „Tourismus & Kultur“ haben zumindest für zwei Tage, für eine Filmlänge, eine Lösung parat: ein „Ferienkino am Morgen“. Hierfür wurde jeweils ein Real- und ein Animationsfilm ausgewählt, der für gute Stimmung unter den Besuchern sorgen wird. Die Kinovorstellungen beginnen jeweils um 10.30 Uhr und finden im Konzert- und Bühnenhaus statt. Ebenfalls können die kleinen Besucher sich auf eine Vorstellung am 27. November freuen. Alle Besucher und Kinder (ab sechs Jahren) werden darum gebeten, beim Eintreten des Gebäudes einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dieser kann während der Vorstellung abgelegt werden.

Wie auch in den Sommerferien können sich die Besucher der Kinovorstellungen neben der Eintrittskarte, einem Getränk und einer Tüte Popcorn auf eine „Wundertüte“ freuen. Jeder der die Sondereintrittskarte „Wundertüte“ kauft, erhält kostenfrei vom Gastronomiebetrieb Torsten Pauli eine Tüte mit Weingummi dazu.

Am Mittwoch, 14. Oktober, geht es im Konzert- und Bühnenhaus rund. Nach dem Abschied von ihrem Besitzer Andy haben die Spielzeuge Cowboy Woody und Astronaut Buzz Lightyear bei dem Mädchen Bonnie ein neues Zuhause gefunden. Woody und Buzz lieben es, Bonnie ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Endlich sind sie angekommen und Woody ist mit seinem neuen Leben vollauf zufrieden. Doch dann bringt Bonnie ein neues Spielzeug ins Kinderzimmer und bringt dadurch alles durcheinander.

Für alle Pferdefans wird es am 21. Oktober interessant. Denn durch einen Zwischenfall werden Mika und ihr Ostwind auf eine harte Probe gestellt. Mikas Großmutter, Sam und Herr Kaan versuchen unterdessen, Gut Kaltenbach am Laufen zu halten, wobei sie Unterstützung von der ehrgeizigen und scheinbar netten Isabell bekommen. Ist es möglich, dass Ostwind und Mika eine weitere Seelenverwandte auf Gut Kaltenbach finden? Und wird Ari es schaffen, Ostwind vor dem skrupellosen Pferdetrainer Thordur Thorvaldsen zu schützen?

Am 27. November findet um 17 Uhr eine Kinovorstellung im Rahmen der Aktion „Kobü-Flimmern“ statt. Auf der Leinwand der Öffentlichen Begegnungsstätte wird ein altbekannter Film zu sehen sein, der dem ein oder anderen ein Lächeln entlocken wird.
Die Filmtitel dürfen aus lizenzrechtlichen Gründen nicht öffentlich genannt werden. Diese können im Bereich „Tourismus & Kultur“ unter der Telefonnummer 02832 122-991 erfragt werden. Informationen über das Kinoprogramm erhalten Interessierte bei Zusendung einer E-Mail an kultur@kevelaer.de.

Die Sondereintrittskarten „Wundertüte“ sind zu einem Kostenbeitrag von 5 Euro für alle Vorstellungen ausschließlich im Vorverkauf im Büro „Tourismus & Kultur“ im Erdgeschoss des Rathauses, Tel.-Nr.: 02832 122-991, erhältlich. Eintrittskarten sind nur begrenzt verfügbar. Wiederholungstäter können ab der zweiten Vorstellung wie gewohnt die Eintrittskarte zu einem Kostenbeitrag von 1 Euro erhalten oder natürlich eine weitere „Wundertüte“ erwerben.

KoBü-Flimmern mit Drache Tabaluga

Am Freitag, 20. September, um 17.00 Uhr, findet das beliebte „KoBü-Flimmern“ in der Öffentlichen Begegnungsstätte statt. Für alle Serien- und Musicalliebhaber zeigt das Stadtmarketing am genannten Freitagnachmittag einen Animationsfilm über einen beliebten, grünen Musicalhelden.
Eisprinzessin Lilli
Der kleine Drache Tabaluga lebt mit seinem besten Freund, dem Glückskäfer Bully, und seinem Ziehvater, dem Raben Kolk, im idyllischen Grünland. Es könnte alles so schön sein, doch Tabaluga will es nicht gelingen, sein Feuer zu entfachen. Auf der Suche nach seinem Drachenfeuer macht er sich zusammen mit Bully auf den Weg nach Eisland. Dabei lernt er den Eisbären Limbo und die schöne Eisprinzessin Lilli kennen. Durch sie entdeckt Tabaluga die Macht der Liebe, die endlich auch sein Feuer zu entzünden vermag. Dank Lilli ist er nun stark genug, sich dem bösen Schneemann Arktos zu stellen.
Der Filmtitel darf aus lizenzrechtlichen Gründen nicht öffentlich genannt werden. Dieser kann beim Stadtmarketing unter der Telefonnummer 02832 122-990 erfragt werden. Wer regelmäßig über das Kinoprogramm informiert werden möchte, kann seine E-Mail-Adresse unter stadtmarketing@kevelaer.de zur Verfügung stellen und verpasst so keinen Termin mehr.
Die Eintrittskarten für die Vorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KoBü-Flimmern“ sind zu einem Kostenbeitrag von 1,00 Euro für alle Vorstellungen im Vorverkauf beim Service-Center im Erdgeschoss des Rathauses, Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer, Tel. 02832 122-991, oder an der Tageskasse erhältlich.

Abschluss der Atempause

Kinoerlebnis unter freiem Himmel direkt vor der Haustür – darauf freuen sich jetzt schon alle Kinofans. Bereits zum dritten Mal wird es im Rahmen der „Atempause im August“ das beliebte Open-Air-Kino geben. Die Wallfahrtsstadt Kevelaer und die Volksbank an der Niers präsentieren am Freitag, 23. August 2019, um 21 Uhr, auf der Wiese am Schulzentrum den amüsanten Kinofilm „Swimming with men“.

Außergewöhnlicher Kinoabend

Der traditionelle Abschlussabend der „Atempause im August“ startet um 20 Uhr. In gemütlicher Atmosphäre können sich alle Teilnehmer über die verschiedenen Erfahrungen aus den letzten drei Wochen „Gesund an Leib und Seele“ austauschen, während das Team von Edeka Brüggemeier für eine Stärkung vom Grill sorgt. Eingedeckt mit einem kühlen Getränk und Popcorn geht es dann um 21 Uhr für alle Kinofans auf der selbst mitgebrachten Picknickdecke oder einem gemütlichen Sitzmöbel mit dem humorvollen Film auf der Open-Air-Leinwand los.

Dank der Volksbank an der Niers ist der Eintritt frei. Auch eigene Verpflegung darf mitgebracht werden. „Dieser Abschlussabend ist für alle Kevelaerer und Gäste, aber insbesondere für die Freunde der ‚Atempause im August‘ eine Möglichkeit für Austausch, Gespräche und Entspannung bei einem besonderen Kinoerlebnis. Genießen Sie unter freiem Himmel in lockerer Atmosphäre eine ‚Auszeit vom Alltag‘“, so Bernd Pool, Leiter Stadtmarketing.

Eine ordentliche Portion Herzlichkeit

Sportlich passend präsentierten die Organisatoren in diesem Jahr den Film „Swimming with men“, der mit seinem britischen Humor und einer ordentlichen Portion Herzlichkeit überzeugt. Mit Jim Carter, Rupert Graves und Adeel Akhtar sowie dem Comedy-Star Rob Brydon als Eric versammelt sich ein hochkarätiges Ensemble an Schauspielern.

Zum Inhalt des Films: Eric ist gelangweilt von seinem Job als Buchhalter, steckt in Routinen fest und verliert immer mehr den Spaß am Leben. Auch von seiner Frau und seinem Sohn entfernt er sich immer mehr. Erst als er sich der bunt zusammengemischten Männergruppe anschließt, die sich als kunstvolle Synchronschwimmer betätigen, findet er neuen Mut, sein Leben nochmal auf den Kopf zu stellen.

Ferienkino mit Drachen und Stachelschwein

Das Ferienkino am Morgen findet am Mittwoch, 14. August 2019, um 10.30 Uhr im Konzert- und Bühnenhaus statt. Eine abenteuerliche Reise mit Drachen und einem Stachelschwein kann an diesem Tag mit der Familie oder Freunden erlebt werden. 

Aufregung bei den Feuerdrachen

Zusammen mit seinen beiden Freunden Oskar, dem vegetarischen Fressdrachen, und Matilda, dem Stachelschwein, will der kleine Drache Kokosnuss seiner Familie beweisen, dass man sich auf ihn verlassen kann, obwohl er noch nicht fliegen kann. Seine Chance: Das wertvolle Feuergras wurde aus seinem Dorf gestohlen und er will dies nun wieder nach Hause bringen.

Auf ihrer abenteuerlichen Reise finden die drei Freunde heraus, dass die Dracheninsel in großer Gefahr schwebt. Mutig und unerschrocken kämpfen sie dagegen. Dieses aufregende Abenteuer um den kleinen Drachen Kokosnuss können Besucher am Mittwoch, 14. August, im Konzert- und Bühnenhaus auf den Kino-Stühlen mitverfolgen.

Der Filmtitel darf aus lizenzrechtlichen Gründen nicht öffentlich genannt werden. Dieser kann beim Stadtmarketing unter der Telefonnummer 02832 122-990 erfragt werden. Wer regelmäßig über das Kinoprogramm informiert werden möchten, kann seine E-Mail-Adresse unter stadtmarketing@kevelaer.de zur Verfügung stellen und verpasst so keinen Termin mehr.

Die Eintrittskarten für die Vorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KoBü-Flimmern“ sind zu einem Kostenbeitrag von 1 Euro für alle Vorstellungen im Vorverkauf beim Service-Center im Erdgeschoss des Rathauses, Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer, Tel.-Nr. 02832 122-991, oder an der Tageskasse erhältlich.

Abenteuer Erwachsenwerden

Langeweile in den Sommerferien kann in der Wallfahrtsstadt Kevelaer nicht aufkommen. Am Mittwoch, 31. Juli, um 10.30 Uhr, gibt es eine abenteuerliche Geschichte um das Erwachsenwerden zu sehen. Hier kommen kleine und große Kinofans auf ihre Kosten.
Drachenkopf völlig verdreht
Hicks hat als Häuptling von Berk seinen langgehegten Traum wahrgemacht und eine Welt geschaffen, in der Drachen und Menschen friedlich zusammenleben können. Auch Hicks bester Freund, der Nachtschatten Ohnezahn, fühlt sich in dieser Welt wohl – bis er eines Tages einem ungezähmten und eigensinnigen Drachenweibchen begegnet, das ihm völlig den Kopf verdreht. Jedoch bahnt sich ein noch viel schwerwiegenderes Problem an. Der fiese Drachenjäger Grimmel bedroht das Dorf und seine tierischen und menschlichen Bewohner. Nun müssen sich die Drachenreiter und ihre geflügelten Freunde nach einem neuen Ort umsehen, an dem sie leben können – und sie beginnen mit der gefahrvollen Suche nach der sagenumwobenen „verborgenen Welt“, in der sie alle Frieden finden könnten.
Der Filmtitel darf aus lizenzrechtlichen Gründen nicht öffentlich genannt werden. Dieser kann beim Stadtmarketing unter der Telefonnummer 02832 / 122-988 erfragt werden. Wenn Sie regelmäßig über das Kinoprogramm informiert werden möchten, können Sie auch Ihre E-Mail-Adresse unter stadtmarketing@kevelaer.de zur Verfügung stellen und verpassen so keinen Termin mehr.
Die Eintrittskarten für die Vorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KoBü-Flimmern“ sind zu einem Kostenbeitrag von 1,00 Euro für alle Vorstellungen im Vorverkauf beim Service-Center im Erdgeschoss des Rathauses, Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer, Tel.-Nr.: 02832 / 122-991, oder an der Tageskasse erhältlich.

Eine spannende Abwechslung im Bühnenhaus

Minuten vor der Vorstellung hatten Nicole Arians und die Helfer des offenen Ganztags in Wetten gut zu tun, um den „Flohzirkus“ bei ihnen vor dem Betreten des Bühnenhauses ruhig zu halten. „Wir haben drei Wochen Ferienkompass, da kommt ein Kinobesuch ganz gut an“, meinte Arians, ehe sie den 76 Jungen und Mädchen die Erlaubnis gab, ins Bühnenhaus zu gehen. Die zwölfjährige Aileen und die ein Jahr ältere Lea waren gespannt auf das, was kommen sollte. „Ich finde es gut, weil es auch mal neuere Filme sind“, sagte Aileen.

128 Kinder vom Jugendzentrum „Kompass“ nutzten den Morgen ebenfalls, um sich den Film im Bühnenhaus anzusehen. „Das ist eine gute Abwechslung“, meinte Christian Richter, einer der 17 begleitenden Betreuer.

Erinnerungen an die Kindheit

Auch Heike Wehling nutzte die Chance, mit ihrem Mann Thomas und den Kindern Amira und Jasmin ins „Kino“ zu gehen. „Es ist ja Urlaub, und wenn Filme da sind, die uns und vor allem die Kinder interessieren, dann kommen wir gern. Heute ist es so ein bisschen eigene Kindheit mit den ‚Fünf Freunden‘. Ich habe früher die ganzen Kassetten gehört“, lächelte die 38-Jährige und suchte sich mit ihrer Familie schöne Plätze.

Seit 2014 gibt es offiziell das „KöBu-Flimmern“ im Bühnenhaus, bei dem Filme mit bestimmten Themenschwerpunkten gezeigt werden. Seit zwei Jahren habe man das Angebot um das Ferienkino erweitert, das jeden Mittwochvormittag in den Ferien stattfinde, erläutert Lisa Püplichuisen vom Kevelaerer Stadtmarketing.

„Wir haben ja kein Kino in Kevelaer und sehen das als Erweiterung unseres Kulturangebotes“, machte sie deutlich. „Das sind Filme, die nicht im Kino sind.“ Beim „KöBü-Flimmern“ liege die Resonanz mal bei zwei Leuten, mal bei dreißig – da könne man durchaus mehr Besucher haben. „Das Kinderkino läuft dagegen wunderbar, da ist immer was los“, freute sich Püplichuisen über das Interesse. Wobei man bewusst die Empore als Kinoplatz vermeide und nur die unteren Plätze im Parterre anbiete. „Das ist uns zu gefährlich da oben ohne Aufsichtsperson.“

Bis Ende August 2019 läuft das „Ferienkino“ jeden Mittwoch ab 10.30 Uhr und das „KöBü-Flimmern“ startet wieder im September. „Solange wie die Leute und die Kinder kommen, wollen wir das anbieten“, sagt Püplichuisen. „Wir wollen ja die Kinder auch motivieren und deren Fantasie anregen.“

„Geflasht“ von der Handlung

Das gelang mit dem Film über die „Fünf Freunde“ ganz gut. „Es war cool. Ich fand alles spannend“, sagte der zehnjährige Fritz und war noch ganz „geflasht“ von der Handlung. „Dass ihr alle mitgeklatscht habt, als die im Film geklatscht haben“, fand Gianna van Husen vom „Kompass“ ziemlich gelungen.

Und Dirk Kerkmann, der seinen zehnjährigen Sohn Joshua abholte, meinte nur: „Wenn  die Kinder beschäftigt sind und mit einem guten Gefühl rausgehen“, dann habe man damit alles richtig gemacht.

Monstermäßiger Kinospaß

Noch etwa drei Wochen, bis die Sommerferien beginnen – alle sind im Ferienfieber. Das Stadtmarketing hat sich anstecken lassen und zeigt einen monsterhaften Urlaubsfilm. Am Freitag, 28. Juni, können die Besucher des KoBü-Flimmerns um 17 Uhr in der Öffentlichen Begegnungsstätte auf einen tollen Film gespannt sein. Beim Kinobesuch dürfen natürlich frisches Popcorn und ein kühles Getränk für die richtige Atmosphäre nicht fehlen.
An diesem Nachmittag wird es in der Öffentlichen Begegnungsstätte monsterhaft schön. Es wartet der dritte Film einer Monsterfamilie, die schon einige Abenteuer erlebt hat. Für die Monster läuft alles wunderbar: Sie genießen an Bord sämtlichen Spaß, den die Kreuzfahrt zu bieten hat. Von Monster-Volleyball bis hin zu exotischen Ausflügen und nebenbei frischen sie ihren fahlen Teint im Mondlicht etwas auf. Doch die Traumreise entwickelt sich zu einem Albtraum, als Mavis herausfindet, dass sich Drak in die mysteriöse Kapitänin Ericka verliebt hat. Kapitänin Ericka hütet ein gefährliches Geheimnis, das die ganze Monsterheit zerstören könnte.
Der Filmtitel darf aus lizenzrechtlichen Gründen nicht öffentlich genannt werden. Dieser kann beim Stadtmarketing unter der Telefonnummer 02832-122988 erfragt werden. Wer regelmäßig über das Kinoprogramm informiert werden möchte, kann seine E-Mail-Adresse unter stadtmarketing@kevelaer.de zur Verfügung stellen und verpasst so keinen Termin mehr.
Die Eintrittskarten für die Vorstellung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KoBü-Flimmern“ sind zu einem Kostenbeitrag von einem Euro für alle Vorstellungen im Vorverkauf beim Service-Center im Erdgeschoss des Rathauses, unter Tel. 02832-122991 und an der Tageskasse erhältlich.

Vor Karneval geht's tierisch zu

Ein paar Tage vor der Altweiberfastnacht findet am Freitag, 22. Februar, um 17 Uhr, das „KoBü-Flimmern“ im Forum der Öffentlichen Begegnungsstätte statt. Die kalten Temperaturen laden ein, es sich gemütlich zu machen und einen Film anzugucken. Eine Tüte Popcorn, Getränke und eine tolle Atmosphäre werden vom Stadtmarketing an diesem Tag geboten.

Zum Inhalt des Films:

Die elfjährige Liliane Susewind hat eine ganz besondere Fähigkeit: Sie kann mit Tieren sprechen! Doch weil sie wegen dieses Talents schon öfter in Schwierigkeiten geraten ist, erzählt das von allen nur Lilli genannte Mädchen bloß wenigen Menschen von ihrer Gabe. Nachdem ein Stadtfest vollkommen außer Kontrolle geraten ist, muss Lilli mit ihren Eltern Regina und Ferdinand sowie ihrem Hund Bonsai umziehen – in ihrer neuen Heimat besucht das Mädchen am liebsten den Zoo, wo sie den Tierpfleger Toni kennenlernt. Doch dort treibt auch ein fieser Tierdieb sein Unwesen und Lilli muss das kleine Elefantenbaby Ronni finden, das der Fiesling entführt hat. Dafür tut sie sich mit dem Nachbarjungen Jess zusammen.

Der Filmtitel darf aus lizenzrechtlichen Gründen nicht öffentlich genannt werden. Dieser kann beim Stadtmarketing unter der Telefonnummer 02832 / 122-988 erfragt werden.

Die Eintrittskarten für die Vorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KoBü-Flimmern“ sind zu einem Kostenbeitrag von 1 Euro für alle Vorstellungen im Vorverkauf beim Service-Center im Erdgeschoss des Rathauses, Peter-Plümpe-Platz 12, Telefon: 02832 / 122-991, oder an der Tageskasse erhältlich.