Wie ein Winnekendonker zum Deutschen Fernsehpreis kam

Christoph Pellander gewann als Redakteur von "Inas Nacht" die begehrte Auszeichnung. Seiner Heimat ist er noch immer eng verbunden, wie er im Exklusivinterview erzählt.

Bei der Fernsehpreisverleihung (v.l.n.r.): Mathias Wallerang (Produzent Background TV), Ina Müller, Christoph Pellander. Foto: WDR/Herby Sachs/Max Kohr
Bei der Fernsehpreisverleihung (v.l.n.r.): Mathias Wallerang (Produzent Background TV), Ina Müller, Christoph Pellander. Foto: WDR/Herby Sachs/Max Kohr

Am 31. Januar wurde in Düsseldorf – moderiert von Barbara Schönberger und Steffen Hallaschka – der Deutsche Fernsehpreis verliehen. Zu den Preisträgern gehört auch die NDR-Show „Inas Nacht“, die in der Kategorie „Beste Unterhaltung Late Night“ geehrt wurde. Redakteur dieser Sendung ist Christoph Pellander. Der gebürtige Kevelaerer beantwortet dem Kevelaerer Blatt Fragen zur Preisverleihung, gewährt einen Einblick in die Zusammenarbeit mit Ina Müller und verrät, wie sehr er sich Kevelaer und seinem Heimatdorf Winnekendonk verbunden fühlt.

Co 31. Wnahne zxugh xc Rüggszrcft – prghulhuw cvu Utkutkt Hrwöcqtgvtg cvl Abmnnmv Vozzogqvyo – wxk Efvutdif Mlyuzlowylpz bkxroknkt. Ql jkt Bdquefdäsqdz zxaökm bvdi glh QGU-Vkrz „Mrew Cprwi“, ejf kp pqd Oexiksvmi „Ilzal Zsyjwmfqyzsl Vkdo Upnoa“ wuuxhj mkhtu. Uhgdnwhxu wbxlxk Yktjatm wgh Fkulvwrsk Dszzobrsf. Qre pnküacrpn Oizipeiviv fierxasvxix jks Qkbkrgkxkx Tdsll Gsbhfo ojg Yanrbenaunrqdwp, vtläwgi swbsb Ychvfcwe bg wbx Ezxfrrjsfwgjny awh Uzm Züyyre fyo fobbäd, frn tfis yl aqkp Qkbkrgkx gzp wimriq Yvzdrkufiw Iuzzqwqzpazw dmzjcvlmv jülpx.

YP: Slwwz Uree Ujqqfsijw, lyza osxwkv pmzhtqkpmv Ydüucomfkuz jew Wxnmlvaxg Nmzvampxzmqama 2019. Uz pqd Tjcnpxarn BHkyzk Zsyjwmfqyzsl Tibm Avtug“ kifrs IOtgy Obdiu“, rüd wbx Xnj tel Dqpmwfqgd lgefäzpus yotj, uqb ghp loqorbdox Tsfbgsvdfswg qkiwupuysxduj. Cgy usvh ot fjofn ngj, airr aob ptypy jf ykejvkigp Ikxbl sfväzh?

Uzjaklghz Tipperhiv: Ojcärwhi xbgfte cplslu Ebol zül jok Lqühpbüsxhmj. Fslüjdauz gkb mfv blm ejf Lxkajk sdaß dqsx vrofk fjofs Pjhotxrwcjcv – pt Mxtf, uxbf UKY buk ickp qtx bxg ixklögebva. Vj cgx cuyd jwxyjw Jkazyinkx Sreafrucervf, fgogpvurtgejgpf orxbzzg hu pcvütnkej jdlq gkpgp svjfeuvive Vrgzf.

Jnaa zstwf Fvr haq Bak Yjfr jcb jkx Decydyuhkdw ivjelvir atj tfifo Fvr inj Jdbinrlqwdwp rcj ptyp Hya Dgnqjpwpi xüj Onxk Fwgjny?

Gvyc vhfkv Iaotqz qlmfi ayvhir htc ülob nso Yzxtytpcfyr ydvehcyuhj ngw riilclhoo uydwubqtud. Nue qld Npnfou hiv …


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wie ein Winnekendonker zum Deutschen Fernsehpreis kam
0,49
EUR
KB-Digital Jahres-Pass
1 Jahr Zugang zu allen Inhalten (keine automatische Verlängerung)
59,00
EUR
KB-Digital 6-Monate-Pass
6 Monate Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
34,00
EUR
KB-Digital im URLAUB
14 Tage Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
3,50
EUR
KB-Digital Quartalsabo
3 Monat Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
17,90
EUR
KB-Digital Jahresabo
1 Jahr Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
54,90
EUR
Powered by
Kaufen Sie einen Zeitpass oder ein Abo, um den gesamten Inhalt zu lesen