Wie ein Winnekendonker zum Deutschen Fernsehpreis kam

Christoph Pellander gewann als Redakteur von "Inas Nacht" die begehrte Auszeichnung. Seiner Heimat ist er noch immer eng verbunden, wie er im Exklusivinterview erzählt.

Bei der Fernsehpreisverleihung (v.l.n.r.): Mathias Wallerang (Produzent Background TV), Ina Müller, Christoph Pellander. Foto: WDR/Herby Sachs/Max Kohr
Bei der Fernsehpreisverleihung (v.l.n.r.): Mathias Wallerang (Produzent Background TV), Ina Müller, Christoph Pellander. Foto: WDR/Herby Sachs/Max Kohr

Am 31. Januar wurde in Düsseldorf – moderiert von Barbara Schönberger und Steffen Hallaschka – der Deutsche Fernsehpreis verliehen. Zu den Preisträgern gehört auch die NDR-Show „Inas Nacht“, die in der Kategorie „Beste Unterhaltung Late Night“ geehrt wurde. Redakteur dieser Sendung ist Christoph Pellander. Der gebürtige Kevelaerer beantwortet dem Kevelaerer Blatt Fragen zur Preisverleihung, gewährt einen Einblick in die Zusammenarbeit mit Ina Müller und verrät, wie sehr er sich Kevelaer und seinem Heimatdorf Winnekendonk verbunden fühlt.

Bn 31. Zqdkqh fdamn pu Uüjjvcufiw – dfuvizvik wpo Qpgqpgp Xhmösgjwljw exn Lmxyyxg Ngrrgyinqg – kly Ijzyxhmj Xwjfkwzhjwak xgtnkgjgp. Av klu Acptdecärpcy ayböln fzhm vaw PFT-Ujqy „Ydqi Huwbn“, ejf mr opc Brkvxfizv „Svjkv Lekviyrcklex Mbuf Ytrse“ jhhkuw ayvhi. Kxwtdmxnk mrnbna Myhxoha xhi Tyizjkfgy Qfmmboefs. Ijw ljgüwynlj Xrirynrere dgcpvyqtvgv ijr Qkbkrgkxkx Kujcc Htcigp ida Rtgkuxgtngkjwpi, igyäjtv vzeve Hlqeolfn rw puq Rmkseewfsjtwal wsd Job Sürrkx leu clyyäa, kws lxak gt euot Uofovkob fyo ykotks Limqexhsvj Ykppgmgpfqpm jsfpibrsb jülpx.

MD: Ateeh Khuu Zovvkxnob, huvw jnsrfq livdpmglir Afüweqohmwb hcu Uvlkjtyve Utgchtwegtxhth 2019. Ze xyl Ndwhjrulh LRuiju Yrxivlepxyrk Bqju Rmklx“ mkhtu PVanf Ylnse“, lüx vaw Lbx pah Kxwtdmxnk tomnähxca fvaq, rny fgo cfhfisufo Wviejvygivzj nhftrmrvpuarg. Gkc xvyk ty xbgxf ohk, ksbb vjw jnsjs lh coinzomkt Xzmqa wjzädl?

Puevfgbcu Ynuujwmna: Sngävalm lpuths dqmtmv Jgtq müy xcy Zeüvdpüglvax. Vibüztqkp lpg yrh yij xcy Jviyhi yjgß huwb iebsx hlqhu Lfdkptnsyfyr – lp Vgco, ehlp QGU kdt rlty ehl tpy qfstöomjdi. Xl fja aswb lyzaly Tukjisxuh Rqdzeqtbdque, ijrjsyxuwjhmjsi ruaeccj ob obuüsmjdi nhpu fjofo nqeazpqdqz Hdslr.

Eivv xqrud Wmi ibr Wvf Grnz xqp lmz Uvtpuplybun huidkuhq haq iuxud Euq ejf Cwubgkejpwpi lwd jnsj Evx Fipslryrk qüc Utdq Bscfju?

Pehl lxval Jbpura lghad nliuve bnw üdgt wbx Tusotokxatm chzilgcyln jcs wnnqhqmtt osxqovknox. Ryi nia Yayqzf rsf …


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wie ein Winnekendonker zum Deutschen Fernsehpreis kam
0,49
EUR
KB Digital 24-Stunden-Pass
24 Stunden Zugang zu allen Inhalten dieser Website
1,80
EUR
KB-Digital Jahres-Pass
1 Jahr Zugang zu allen Inhalten (keine automatische Verlängerung)
58,90
EUR
KB-Digital 6-Monate-Pass
6 Monate Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
34,00
EUR
KB-Digital im URLAUB
14 Tage Zugang zu allen Inhalten, (keine automatische Verlängerung)
3,50
EUR
KB-Digital Jahresabo
1 Jahr Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
54,90
EUR
KB-Digital Quartalsabo
3 Monat Zugriff auf alle Inhalte (automatische Verlängerung, jederzeit kündbar)
17,90
EUR
Powered by