Irrland erhält niederländische Auszeichnung

Da staunten die Betreiber des Freizeitparks Irrlands nicht schlecht. Josi Winkels und Johannes Tebartz van Elst wurden vom Königlich Niederländischen Touristenverband, kurz ANWB, mit der Silbermedaille in der Kategorie „Bester Ausflug über die Grenze“ ausgezeichnet.

Damit reiht sich die „Bauernhof-Erlebnis-Oase“ in Twisteden in prominente europäische Nachbarschaft ein. Denn die Goldmedaille in dieser Kategorie ging an den Europapark Rust, die Bronzemedaille an Disneyland in Paris. „Die Bedeutung dieser Auszeichnung wird uns jetzt erst bewusst“, gesteht die Betreiberin mit bewegter Stimme.

Anfang März reiste das Betreiberehepaar in die Niederlande, um den begehrten Preis, der während einer festlichen Gala übergeben wurde, entgegenzunehmen. Die Bewertung und Auszeichnung von Freizeitparks außerhalb der Niederlande wurde in diesem Jahr erst zum zweiten Mal vorgenommen. „Wir hätten uns niemals zu den Gewinnern gezählt“, erklärt Josi Winkels (Mitte), die diese Auszeichnung stellvertretend für sämtliche Irrland-Mitarbeiter entgegengenommen hat. „Ohne unserer Mitarbeiter wäre das Irrland nicht das, was es heute ist“, betont die Zweitplatzierte mit Nachdruck.

Bewertet wurden unter anderem Service, Freundlichkeit, Sauberkeit und Ideenvielfalt. Der ANWB ist vergleichbar mit dem deutschen ADAC/ADFC, bietet Reise- und Testberichte an, unterhält einen Pannendienst und Rettungsleitstellen und verleiht nationale und internationale Auszeichnungen.

Foto: Irrland