Eine Samba Band gibt den Rhythmus an

Am Samstag, 21. April, fällt der Startschuss für den 15. Golddorflauf in Winnekendonk

Bald geht‘s wieder rund durchs Dorf. Am Samstag, 21. April, findet der 15. Golddorflauf in Winnekendonk statt.

Am Samstag, 21. April, wird im Golddorf wieder gelaufen, gewalkt, am Rande mitgefiebert, Daumen gedrückt und angefeuert. Der 15. Golddorflauf steht in den Startlöchern.
Traditionell beginnen die Walker um 14 Uhr am Sportplatz an der Kevelaerer Straße mit den Wettkämpfen. Der 7.500 Meter Rundkurs geht durch den Wettener Busch und die Binnenheide.

Es folgen die 1.000 Meter und 2.000 Meter Schülerläufe, die zuletzt eine gute Resonanz hatten. Beim anschließenden Bambinilauf über 400 Meter kann der jüngste Läufernachwuchs bewundert werden.

Um 15.30 gehen die 5 Kilometer Läufer an den Start. Es erwarten sie zwei abwechslungsreiche Runden durch Winnekendonk. Unterstützt werden die Aktiven erfahrungsgemäß durch viele begeisterte Zuschauer entlang der Strecke, die für eine ausgelassene Stimmung sorgen und so manchem Läufer einen zusätzlichen Motivationsschub geben.
Eine Stunde später folgt der 10 Kilometer Hauptlauf bei dem vier Runden bewältigt werden müssen. Für das leibliche Wohl wird ebenso gesorgt sein, wie für die Betreuung der Kinder.

Die Vorbereitungen für die Veranstaltung laufen auf Hochtouren und die ersten Anmeldungen sind eingegangen. Mit rund 1.000 Teilnehmern hat sich der Lauf zu einem inzwischen auch überregional beachteten Laufevent entwickelt. Um sowohl Läufern als auch Zuschauern ordentlich einzuheizen, wird eine Samba Band am Rande der Laufstrecke für besondere Stimmung sorgen.

Zum 15 Goldorflauf gibt es zudem für die ersten 500 Anmelder ein Überraschungsgeschenk. Anmeldungen und weitere Informationen unter: www. golddorflauf.de