LKW um elf Tonnen überladen

Landesweite Verkehrskontrollaktion fand auch an der B9 in Wetten statt

Bei einer landesweiten Verkehrskontrollaktion hat der Verkehrsdienst der Polizei Kleve in der vergangenen Woche mit dem Zoll sowie dem Bundesamt für Güterverkehr (BAG) gemeinsame Kontrollen durchgeführt. Am Mittwoch und am Donnerstag (12./13. Februar 2020) wurden an den Kontrollstellen an der B 221 in Straelen, Herongen und Louisenburg sowie auf dem Parkplatz Krautparsch an der B9 und in Uedem Keppeln insgesamt 90 LKW aus unterschiedlichsten Nationen überprüft.

Die Beamten stellten 13 Verstöße gegen die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten fest, in einem Fall wurde der Fahrtenschreiber falsch bedient. Ein Fahrzeug wies technische Mängel auf, neunmal war Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert. An vier LKW erkannten die Einsatzkräfte Verstöße gegen die Gefahrgutverordnung. Auf der B9 im Bereich Kevelaer zogen die Beamten einen LKW aus dem Verkehr, der statt der erlaubten 40 Tonnen satte 51 auf die Waage brachte. Beladen war er mit Betonsteinen. Es wurde an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung erhoben.