Sicherheitstraining für Pedelec-Fahrer

Das nächste Training der Kreispolizei Kleve findet in Twisteden statt

Ein Fahrtraining soll Pedelec-Fahrern mehr Sicherheit geben. Foto: Pixabay

Aufgrund landesweit steigender Unfallzahlen der Pedelec‐Fahrer bietet die Verkehrsunfallprävention der Kreispolizei Kleve kostenlose Fahr- und Sicherheitstrainings für Pedelec‐Fahrer in den Städten und Gemeinden an. Nach einer theoretischen Einführung besteht die Möglichkeit, einen Parcours mit verschiedenen Übungen zu durchfahren. Der Parcours simuliert unterschiedliche Verkehrssituationen, die der Übung für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr dienen soll.

Hierbei geht es um Balance zwischen Rad und Körper, die richtige Blickrichtung, optimales Bremsverhalten usw. Radfahrer, die beabsichtigen, sich ein Pedelec zuzulegen, sind ebenfalls willkommen, da die Beamten der Verkehrsunfallprävention Tipps geben können, worauf man beim Kauf eines Pedelec achten sollte. Aus Sicherheitsgründen ist ein Fahrradhelm für das Training zu empfehlen.

Das nächste Training findet statt am Dienstag, 11. August 2020, 11 Uhr, Platz am Casino, Im Auwelt/Traberpark, Twisteden. Interessierte Bürger können ohne vorherige Anmeldung am Training teilnehmen. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Kreispolizeibehörde Kleve: PHK Johannes Look, Tel. 02821‐5041542 (für den Nordkreis); PK Stefan Cohnen, Tel. 02831‐1251541 (für den Südkreis).