Beiträge

„Krimicop“ Klaus Stickelbroeck liest in der Lounge

Klaus Stickelbroeck kommt mit neuen Krimis, und wenn er liest, bleibt kein Auge trocken. Er ist einer der „Krimicops vom Niederrhein“. Wenn er seine kriminellen Geschichten vorliest, dann macht er es mit Händen und Füßen, mit Flüstern und Schreien und mit einer Mimik, die jeden Zuhörer in seinen Bann zieht.
Obwohl der Ernst der Lage klar zu erkennen ist, schafft es der Kripobeamte und Autor, seine Geschichten immer mit Humor (manchmal auch mit Galgenhumor) zu versehen, sodass bei den Gästen kein Auge trocken bleibt. Nicht nur, dass Situationen des Alltags wiederentdeckt werden, auch viele der Orte, in denen die Untaten geschehen, kommen einem bekannt vor. Stickelbroeck schreibt Niederrheinkrimis und nimmt die Zuhörer zu den Tatorten mit. Der Autor kommt in die Lounge des Klostergartens, die sich zunehmend für kulturelle Veranstaltungen empfiehlt und für einen gepflegten sowie gemütlichen Aufenthalt bei frisch gezapftem Bier, hervorragendem Wein und Snacks anbietet.
Auch an Raucher ist gedacht: Im direkt angrenzenden Klostergarten sind überdachte Sitzplätze mit Heizstrahlern und Decken vorhanden. Donnerstag, den 5. Oktober, 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr, der Eintritt ist frei.