Beiträge

Die Falken aus Kervenheim räumen ab

Der RSV „Falke“ Kervenheim nahm am vergangenen Sonntag mit 13 Sportlern an den Bezirksmeisterschaften des Radsportbezirks Krefeld in Hochheide teil und konnte einige Qualifikationsplätze für die Landesmeisterschaften einfahren.

Die 4er Einradmannschaft der Juniorinnen (Jasmin Berger, Annika Hartjes, Verena Nilkens, Julia Kühnast) nahm in dieser Mannschaftszusammensetzung erstmalig an den Bezirksmeisterschaften teil und ging sichtlich nervös an den Start. Die Sportler mussten 50 Punkte ausfahren, um sich für die Landesmeisterschaften zu qualifizieren. Nach fünf Minuten Fahrzeit stand jedoch bereits fest, dass sie Bezirksmeister werden würden und sich mit ihren 69 ausgefahren Punkten für die Landesmeisterschaften am 8. März in Lieme qualifiziert hatten.

Auf zu den Landesmeisterschaften in Mönchengladbach

Auch die 4er Einradmannschaft der Schüler offen, mit Tim Schaffers, Sarah Adamaschek, Sophie Jahnke und Sandy Kiala wurde Bezirksmeister und hat sich für die Landesmeisterschaften am 16. Mai in Mönchengladbach qualifiziert. Die zweite Mannschaft in dieser Altersklasse wurde zweiter mit den Sportlern Kai Schaffers, Anna Michalik, Yara Csalova, Sophia Dembowski. Im 6er Einradfahren gingen zwei Teams der Falken an den Start, eine Schülermannschaft und eine Juniorenmannschaft. Die Schülermannschaft mit Sarah Adamschek, Kai Schaffers, Sophie Jahnke, Anna Michalik, Sandy Kiala und Sofia Dembowski belegte den ersten Platz.

Die Juniorenmannschaft hat einige Stürze im Verlauf ihres Programmes gezeigt und musste bis zum Ende zittern. Die Sportler mussten 35 Punkte für die weiterführenden Meisterschaften ausfahren. Nach fünf Minuten Fahrzeit stand das Ergebnis mit 36,55 Punkten fest. Erleichtert konnten die Sportler (Julia Kühnast, Tim Schaffers, Verena Nilkens, Lena Kösters, Jasmin Berger, Annika Hartjes) durchatmen – sie hatten die Qualifikation geschafft und wurden ebenfalls Bezirksmeister.

Der RSV „Falke“ Kervenheim-Kevelaer sucht immer wieder Nachwuchs. Interessierte Kinder können gerne zum Probetraining vorbeikommen. Die Trainingszeiten sind mittwochs von 16 bis 18 Uhr in der Turnhalle an der Biegstraße in Kevelaer.

Die Kunst- und Einradfahrer

Es sieht so einfach aus, was Tim Schaffers (Foto) da macht. Doch dahinter steckt ganz viel Übung. Wer möchte, kann sich am Sonntag, 13. Oktober, in der Kevelaerer Dreifachturnhalle selber ein Bild machen.
Ab 10 Uhr veranstaltet der RSV Falke Kervenheim-Kevelaer dort seinen 18. Grenzlandpokal im Kunst- und Einradfahren. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung endet gegen 15 Uhr.
Foto: privat

Die Falken fuhren vorne mit

Der RSV „Falke“ Kervenheim hat erfolgreich an den Landesmeisterschaften der Junioren des Radsportsportverbandes Nordrhein-Westfalen in Duisburg-Hochheide teilgenommen.
Die 6er Einradmannschaft der Falken ging mit Julia Kühnast, Johanna Wilbers, Verena Nilkens, Lara Heister, Lena Köster und Annika Hartjes an den Start. Das Team brauchte für die Qualifikation zum Deutschen Halbfinale, mindestens 65 Punkte. Beim letzten Wettkampf fuhren die Kervenheimer 65,99 Punkte aus und gingen somit sichtlich nervös an den Start.
Nach den ersten geglückten Übungen, legte sich die Nervosität und sie fuhren souverän, mit nur kleinen Fehlern ihr Programm zu Ende. Mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 78,07 Punkten wurde die sechs Falken, Vizelandesmeister und konnten sich für den Junior-Mannschaftscup am 6. April in Schwanenwede qualifizieren.
Danach war die 4er Einrad der Junioren mit Markus Achten, Sarah Adamaschek, Julia Kühnast und Paula Wilbers dran. Die vier konnten nach gut vorgetragener Kür die Qualifikationspunktzahl für das Deutsche Halbfinale ausfahren und wurden Landesmeister.
Die dritte Mannschaft, die bei den Landesmeisterschaften an den Start gingen, war der 4er Einrad der Junioren mit Lena Köster, Jasmin Berger, Sabrina Gerritzen und Annika Hartjes.
Die vier Kervenheimer fahren ihre erste Saison für die Falken und hatten sich erstmalig für die Landesmeisterschaften qualifiziert und belegten mit persönlicher Bestleistung den 6. Platz.

Manche Quali geschafft

Der RSV „Falke“ Kervenheim hat an den Bezirksmeisterschaften des Radsportbezirks Krefeld in Schiefbahn teilgenommen und konnte einige Qualifikationsplätze für die Landesmeisterschaften einfahren.
Im 1er Kunstradfahren Schüler U 15 wurde Tim Schaffers Bezirksmeister und konnte sich mit seiner ausgefahrenen Punktzahl für die Landesmeisterschaften qualifizieren. Auch sein Bruder Kai Schaffers wurde in seiner Altersklasse (Schüler U11) Bezirksmeister und konnte sich erstmalig für die Landesmeisterschaften qualifizieren. Collien Meyer wurde in der Klasse Schülerinnen U13 mit persönlicher Bestleistung Fünfte.
Auch die Einradfahrer standen ganz oben auf dem Treppchen. Die 4er Einrad Mannschaft der Juniorinnen (mit J. Berger, S. Gerritzen, A. Hartjes, L. Kösters) nahm erstmalig an den Bezirksmeisterschaften teil und ging doch sichtlich nervös an den Start. Durch ein paar kleine Fehler schafften sie es nicht, die erforderliche Punktzahl für die Landesmeisterschaften auszufahren. Das Team belegte aber einen guten 2. Platz.
Bei den 4er Einrad der Junioren belegte die Mannschaft mit Sarah Adamaschek, Markus Achten, Julia Kühnast und Paula Wilbers den 1. Platz und konnten sich ganz klar für die Landesmeisterschaften am 17. März in Duisburg-Hochheide qualifizieren.
Auch im 6er Einradfahren der Junioren (J. Kühnast, J. Wilbers, V. Nilkens, L. Heister, L. Köster, S. Gerritzen) wurde die Mannschaft der Falken Bezirksmeister und darf an den Landesmeisterschaften der Junioren teilnehmen.
Auch die ganz Kleinen des Vereins mit Colline Meyer, Anna Michalik, Kai und Tim Schaffers nahmen das erste Mal an einer Bezirksmeisterschaft teil und wurden mit persönlicher Bestleistung Bezirksmeister, genau wie die 6er Einrad Mannschaft der Schüler (S. Kiala, S. Jahnke, C. Meyer, A. Michalik, K. Schaffers und T. Schaffers).

Radfahrer standen oben auf dem Treppchen

Mit zwölf Sportler nahm der RSV „Falke“ Kervenheim-Kevelaer erfolgreich an dem ersten Ranglistenwettbewerb in Neersen teil. Die Sportler nutzen diesen Wettkamp zur Generalprobe für die Bezirksmeisterschaften, die in zehn Tagen in Schiefbahn stattfinden.
In der Schüler U15 wurde Tim Schaffers Erster, genau wie sein Bruder Kai Schaffers, der in der Schüler U11 ganz oben auf dem Treppchen stand. Für Collien Meyer belegte in der Klasse Schülerinnen U13 einen 2. Platz.
Auch die Einradfahrer standen ganz oben auf dem Treppchen. Bei den 4er Einrad der Junioren belegte die Mannschaft mit Sarah Adamaschek, Markus Achten, Julia Kühnast und Lena Kösters den 1. Platz. Bei den Schülern belegte die 4er Einradmannschaft mit Anna Michalik, Collien Meyer, Tim und Kai Schaffers den 2. Platz. Beim 6er Einradfahren der Junioren wurde die Mannschaft der Falken ebenfalls Erster.
Am Sonntag, 24. Februar, fahren Sportler zur Bezirksmeisterschaft nach Schiefbahn um sich dort die Qualifikationen für die weiterführenden Meisterschaften „einzufahen“.

Großer Erfolg fürs Einradteam

Da strahlen Sarah Adamaschek, Julia Kühnast, Paula Wilbers und Markus Achten. Die 4er Einradmannschaft Schüler offen des RSV Falke Kervenheim-Kevelaer, qualifizierte sich bei der Landesmeisterschaft für die Deutschen Schülermeisterschaften. Acht Startplätze wurden in dieser Disziplin vergeben und die vier Sportler freuten sich, dass sie es geschafft haben, zu diesen acht 4er Einradmannschaften zu gehören. Trainerin Angelika Achten gab vor: „Unser Ziel ist es, nicht Letzter zu werden“.  Das Quartett fuhr sein Programm mit den Übungen durch und nach fünf Minuten Fahrzeit, hatten ese eine ausgefahrenen Punktzahl von 48,40 Punkten. Nach den Falken kamen noch fünf weitere Mannschaften, die ihre Kür präsentierten. Nachdem die letzte Mannschaft aus Mörfelden an den Start ging, stand fest Julia, Sarah, Paula und Markus hatten den 5. Platz belegt und durften sogar an der Siegerehrung teilnehmen. Bei den Deutschen Schülermeisterschaften werden nur die ersten sechs Plätze zur Siegerehrung aufgerufen. Die Falken freuten sich so über den fünften Platz, dass es nicht ärgerlich war, das ihnen nur knappe 0,6 Punkten zum vierten Platz fehlten.

Erfolgreicher Mai für die Falken

Drei Wettbewerbe, jede Menge gute Ergebnisse – so lautet die Bilanz des RSV Falke Kervenheim-Kevelaer im Mai. Timo Kresse und die Vierer-Einradmannschaft der Junioren (Verena Nilkens, Johanna Wilbers, Timo und Sarah Kresse) hatten sich für die Deutschen Juniorenmeisterschaften im Hallenradsport qualifiziert und fuhren mit ihren Trainern und Betreuern am 13. Mai nach Rimpar. Timo Kresse ging im Einer-Kunstradfahren an den Start und konnte einen guten 14. Platz erreichen. Die Vierer-Einradmannschaft wurde fünfte.
Für die Landesmeisterschaften der Schüler, die am 21. Mai in Velbert ausgetragen wurden, hatten sich Tim Schaffers im Einer-Kunstradfahren U15 und die Vierer-Einradmannschaft der Schüler (Markus Achten, Sarah Adamaschek, Julia Kühnast und Paula Wilbers) qualifiziert. Für Tim Schaffers war es nach 2016 bereits der zweite Start bei einer Landesmeisterschaft. Er machte bei seiner Kür kaum Fehler und am Ende der Disziplin stand fest, dass Tim Schaffers Dritter geworden ist. Für die Vierer-Einradmannschaft dagegen war es der erste Start bei einer Landesmeisterschaft. Sichtlich nervös ging die Mannschaft an den Start, aber nach den ersten gefahrenen Übungen war die Nervosität abgelegt und die vier Sportler fuhren sich zum Landesmeistertitel. Zudem qualifizierten sie sich mit ihren ausgefahrenen Punkten für die Deutschen Schülermeisterschaften, die am 10./11. Juni 2017 in Augustdorf stattfinden werden.
Bereits Anfang Mai hatte sich der RSV Falke Kervenheim-Kevelaer bei der NRW-Pokal-Vorrunde in Erkelenz mit einigen Sportlern für die Endrund qualifiziert. Bei den Einer-Kunstradfahrern Schüler U13 startete Tim Schaffers und belegt den ersten Platz. Sein Bruder Kai Schaffers wurde in seiner Altersklasse Vierter. Timo Kresse wurde bei den Junioren mit ausgefahrener persönlicher Bestleistung Erster. Sarah Adamaschek wurde im Einer-Kunstradfahren der Schülerinnen U15 Zweite.  Sarah Kresse wurde bei den Juniorinnen Erste.
Auch die drei an den Start gehenden Einradmannschaften hatten sich für die Endrunde qualifiziert. Die Mannschaft Vierer-Einradfahren der Junioren (Sarah Kresse, Timo Kresse, Verena Nilkens, Johanna Wilbers)  wurde Erste, genau wie die Vierer-Schüler-Einradmannschaft mit den Sportlern Sarah Adamaschek, Markus Achten, Julia Kühnast und Paula Wilbers. Auch die Sechser-Mannschaft mit Sarah Adamaschek, Markus Achten, Julia Kühnast, Verena Nilkens, Johanna Wilbers und Paula Wilbers konnte mit persönlicher Bestleistung Erste werden.
Die Endrunde des NRW-Pokals am vergangenen Sonntag in Schiefbahn verlief dann für die Kervenheimer ebenfalls erfolgreich. An den Start gingen dort Tim Schaffers, der den dritten Platz belegte, Timo Kresse, der bei den Junioren Zweiter wurde und Sarah Kresse, die bei den Juniorinnen den  vierten Platz belegte.