Beiträge

Polizei geht von technischem Defekt aus

Brand an der Alten Weezer Straße

Am Montag, 17. Mai 2021, gegen 15.40 Uhr, kam es in einem Reihenhaus an der Alten Weezer Straße zu einem Brand.

Brandursache steht fest

Nach dem Brand eines Einfamilienhauses auf der Gelderner Straße heute, 5. Juni 2020, am frühen Morgen (das KB berichtete: https://www.kevelaerer-blatt.de/leerstehendes-haus-brannte/) steht bereits jetzt die Brandursache fest: Die Ermittlungen haben ergeben, dass ein technischer Defekt einen Kurzschluss in der Zwischendecke des Gebäudes verursacht hat.

Leerstehendes Haus brannte

Am Freitag, 05.06.2020, gegen 00:53 Uhr, wurde der Brand eines Einfamilienhauses auf der Gelderner Straße gemeldet. Das zur Zeit leerstehende Haus war aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Die B9 wurde für die Dauer des Einsatzes der Feuerwehr gesperrt und der Verkehr abgeleitet. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt. Der Brandort wurde beschlagnahmt, die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Scheunenbrand auf einem Bauernhof

Am Samstag, 28. März 2020, kam es gegen 17.15 Uhr auf der Straße Hestert zu einem Scheunenbrand auf einem Bauernhof. Durch die Feuerwehr, die mit insgesamt 70 Feuerwehrleuten vor Ort war, konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der Brandort wurde durch die Kriminalpolizei beschlagnahmt.

Fensterbaufirma in Twisteden stand in Flammen

Aus bislang unbekannter Ursache stand am heutigen Freitag, 7. Februar 2020, gegen 10.50 Uhr eine Fensterbaufirma am Maasweg in Flammen. Drei Mitarbeiter konnten sich in Sicherheit bringen. Einer erlitt eine Rauchgasintoxikation und wurde ambulant versorgt. Der Brand brach im hinteren Teil des Gebäudes aus. Ein Übergreifen der Flammen auf die umliegenden Gebäude konnte durch die Feuerwehr verhindert werden.

Die Höhe des Gebäudeschadens lässt sich derzeit noch nicht benennen. Insgesamt waren 82 Feuerwehrleute zur Brandbekämpfung im Einsatz. Der Maasweg wurde von der Polizei zwischen dem Solbosweg und der Tünnstraße voll gesperrt. Der Brandort wurde beschlagnahmt und die Kriminalpolizei nahm die Ermittlung auf.

Feuerwehr löscht brennendes Einfamilienhaus

Die freiwillige Feuerwehr Kevelaer mit den Löschzügen Stadtmitte und Twisteden wurde am Dienstag, 31.12.2019, um 8.40 Uhr zu einem Küchenbrand auf der Dondertstraße alarmiert. Bereits beim Eintreffen der Feuerwehr stand das komplette Erdgeschoss des Einfamilienhauses im Vollbrand und eine Rauchsäule war meterweit zu sehen.

Ein sofortiges Eingreifen mehrerer Trupps unter Atemschutz und ein schneller Löscherfolg konnten nicht verhindern, dass das Gebäude vollständig durch Rauch und Flammen betroffen wurde und damit zur Zeit unbewohnbar ist. Im weiteren Einsatzverlauf wurde ein Teil des Daches geöffnet und das Gebäude durch den Energieversorger spannungsfrei geschaltet. Die Feuerwehr Kevelaer war mit sieben Fahrzeugen und 60 Einsatzkräften vor Ort und gut zwei Stunden im Einsatz.

Drei Mülltonnen brannten

Am Donnerstag, 19. Dezember 2019, gegen 8 Uhr, stellte ein 75-jähriger Mann aus Winnekendonk den Brand dreier Mülltonnen fest. Die Mülltonnen standen auf seinem Grundstück an der Straße In de Berken hinter seinem Haus in Höhe der Garage. Der Löschzug Winnekendonk löschte den Brand. Die Mülltonnen brannten vollständig aus und ein Fenster an der Garage zerbrach. Zeugenhinweise bitte an die Kripo Goch unter Tel. 02823-1080.

Brand bei Landgard in Lüllingen

Am Samstag, 13. Juli 2019, kam es gegen 15.30 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz im Gebäude D des Standorts Lüllingen von Landgard. Dabei wurde ein Schwelbrand, der in zwei Büroräumen im zweiten Obergeschoss des Gebäudes ausgebrochen war, rasch gelöscht. Dank des umsichtigen Verhaltens der Landgard Mitarbeiter und des Einsatzes der Feuerwehr Geldern entstanden lediglich Sachschäden, Mitarbeiter und Anwohner waren zu keiner Zeit in Gefahr. Die Aufräumarbeiten laufen, Untersuchungen zur Brandursache dauern derzeit noch an. Bereits am Wochenende hatte die Erzeugergenossenschaft Landgard außerdem umgehend entsprechende Maßnahmen ergriffen, so dass der Arbeitsbetrieb am Montagmorgen weitestgehend störungsfrei aufgenommen werden konnte.

„Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal sehr herzlich nicht nur bei den Einsatzkräften der Feuerwehr Geldern bedanken, sondern vor allem auch bei unseren Mitarbeitern, die am Brandtag vor Ort waren. Ihrer raschen Reaktion und dem umsichtigen Verhalten angesichts des Brandfalls ist es zu verdanken, dass Schlimmeres verhindert werden konnte“, betont Johannes Kronenberg, Geschäftsführer der in Lüllingen ansässigen Landgard Blumen & Pflanzen GmbH.

Dachgeschoss stand in Flammen

Für Aufregung sorgte am Wochenende ein Feuer in der Innenstadt. In der Maasstraße war die Dachgeschosswohnung eines Wohn- und ehemaligen Geschäftshauses in Brand geraten.

Gegen Mittag erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr, die dann mit insgesamt 50 Einsatzkräften der drei Löschzüge Kevelaer, Winnekendonk und Twisteden anrückte. Unterstützt wurden sie noch von Weezer Kollegen, die mit Drehleiterwagen anrückten. Gemeinsam hatten sich nach rund 40 Minuten den Brand unter Kontrolle.

Bei dem Versuch die Dachgeschosswohnung zu betreten, habe es eine Durchzündung gegeben, bei der die Scheiben der Wohnung geplatzt wären, erklärte der Pressesprecher der Kevelaerer Feuerwehr, Markus Rademacher.

Danach bekämpften die Feuerwehrleute das Feuer, „weil nicht auszuschließen war, dass Personen im Gebäude sind.“ Rademache bestätigte, dass zur Zeit des Ausbruchs des Feuers keine Personen in dem Haus waren.

Bis auf das Löschwasser waren die Nachbargebäude von dem Einsatz und dem Brand nicht betroffen.

Die Wohnung ist nach Angaben der Feuerwehr nicht mehr bewohnbar. Um die Bewohner kümmerte sich das Ordnungsamt. Inwieweit die darunterliegenden Wohnungen betroffen sind, wird noch geprüft.

Nach neusten Erkenntnisssen soll ein technischer Defekt in einer Stromzuleitung im Dachgebälk das Feuer ausgelöst haben. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch nicht fest.

Müllcontainer gerät in Brand – Feuer beschädigt PKW

Kevelaer (ots) – Am Freitag (20. Juli 2018) gegen 4.15 Uhr geriet an der Rheinstraße ein Altpapiercontainer in Brand. Durch das Feuer wurde ein daneben geparkter Opel Vectra beschädigt. Die Feuerwehr löschte den Brand. Vermutlich ist der Container vorsätzlich oder fahrlässig in Brand gesetzt worden.

Hinweise zu verdächtigen Personen bitte an die Kripo Goch unter Telefon 02823-1080.