Beiträge

Tödlicher Unfall auf Weller Landstraße

Ein 61-jähriger Pole befuhr am Dienstag, 31. Oktober 2017, gegen 19.30 Uhr mit seinem Ford Focus die Weller Landstraße (L 361) aus Richtung Kevelaer kommend in Richtung Weeze. Kurz hinter der Kreuzung Wember Straße kam der PKW in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überschlug sich und kam im tiefergelegenen Grünstreifen auf der Seite liegend zum Stillstand. Tragischerweise wurde der Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt und überlebte den Unfall nicht. Weitere Insassen hatten sich nicht im Fahrzeug befunden.
Die Feuerwehr Kevelaer sicherte die Unfallstelle ab und unterstützte bei den Bergungsmaßnahmen.

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Am Samstag, 28.10.2017, um 3.41 Uhr überquerte an der Kreuzung B9/Rheinstraße ein 43-jähriger Fußgänger aus Langenfeld trotz roter Ampel für Fußgänger die Fahrbahn der B9 in Richtung Kevelaer Stadtmitte. Eine 50-jährige Kevelaererin fuhr mit ihrem Pkw auf der B9 aus Richtung Geldern kommend und wollte an der Unfallörtlichkeit weiter geradeaus in Richtung Weeze fahren. Sie fuhr bei Grün in die Kreuzung ein. In Höhe der Fußgängerfurt kam es zum Zusammenprall zwischen dem Fußgänger und dem Pkw.
Der Fußgänger verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungswagen zum Marienhospital gebracht, wo er stationär verblieb. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.
Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Kevelaer, Tel. 02832-9200, zu melden.

57-jährige Kevelaererin von Auto erfasst

Ein 82-jähriger Autofahrer erfasste eine 57-jährige Fußgängerin, die durch den Unfall schwer verletzt wurde.
Am Dienstag, 17. Oktober 2017, gegen 15 Uhr fuhr ein 82-jähriger Autofahrer die Römerstraße in Richtung Venloer Straße entlang und bog in die Straße St.-Klara-Platz ab. Dabei übersah er die 57-jährige Kevelaererin. Die 57-jährige Fußgängerin überquerte die Straße St.-Klara-Platz in Richtung Römerstraße. Sie verletzte sich durch den Unfall schwer und ist in ein Krankenhaus gebracht worden.

Gerstenregen nach Reifenpanne

An einem Anhänger eines Treckers ist heute Mittag auf der B9 in Höhe der Gaststätte “Zur Krautparsch” ein Reifen geplatzt. Der Anhänger kippte auf die Seite und entleerte einen Großteil seiner Ladung – geerntete Gerste – auf den Fuß- und Radweg. Verletzt wurde niemand.

Schwerer Unfall auf der A57 bei Kervenheim

Am frühen Freitagabend, 24. Februar 2017, kam es zu einem schweren Unfall im Raum Kervenheim. Die Löschzüge aus Kervenheim, Winnekendonk und Kevelaer wurden zusammen mit dem Rettungsdienst des Kreises Kleve zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person zur Autobahn 57 alarmiert. Aufgrund von weiteren Anrufen mit verschiedenen Meldungen in den Leitstellen Wesel und Kleve wurden durch die Leitstelle Wesel ebenfalls der Löschzug Sonsbeck sowie der Rettungshubschrauber Christoph 9 aus Duisburg alarmiert.
Eine junge Frau war nach mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Pkw überschlug sich und kam kurz vor einem Waldstück zum Stehen. Dabei wurde die Fahrerin schwer verletzt im Pkw eingeklemmt. Sie wurde mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit und anschließend an den Rettungsdienst übergeben. Aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen wurde sie mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.
Während der Rettungsarbeiten war die A57 in Fahrtrichtung Niederlande für circa zwei Stunden voll gesperrt. Die Feuerwehr Kevelaer war mit neun Fahrzeugen und 41 Einsatzkräften vor Ort.