Peter Mülders 1993 Foto: Delia Evers

Peter Mülders 1993 Foto: Delia Evers

In lockerer Serie stellt KB-Autorin Delia Evers Kevelaerer Persönlichkeiten vor. Die Wallfahrtsstadt beheimatet viele engagierte Menschen – früher wie heute. Ob zum Geburtstag, Jubiläum oder anderen Anlässen werden wir auf bewegte Leben blicken. Heute auf das von …

Peter Mülders

Er prägte das gesellschaftliche Leben in Winnekendonk samt vieler Ereignisse im 20. Jahrhundert maßgebend mit. Eigentlich war Peter Mülders selbst eine Art Ereignis. Viele Initiativen, Aktionen und Vereinsgründungen tragen seine Handschrift. In diesen Tagen jährt sich sein Tod zum 25. Mal.

1923 war Peter Mülders dem Kirchenchor von St. Urbanus beigetreten (später ernannten ihn die Sängerinnen und Sänger zum Ehrenmitglied).

Zwei Jahre zuvor hatte er sich bei der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Winnekendonk als Mitglied eingeschrieben. Nach dem Zweiten Weltkrieg ließ er mit Kameraden das Schützenwesen wieder aufleben. Als am 19. Januar 1947 eine erste Besprechung über die Neugründung der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft in der Baracke von Johann Schülter stattfand, war es Peter Mülders, der die Versammlung leitete. Interessenten bildeten einen vorbereitenden Ausschuss, dem außer Peter Mülders auch Gerhard Lenssen, Heinrich Hendricks, Theodor Notz, Theodor Ingenpaß und Willi Brünette angeh…