Beim ersten Hundeschwimmen planschten die Vierbeiner

Bellende Badegäste im Kevelaerer Freibad

Seelman beim Unterwassershooting. Foto: Nina Uehlenbruck

Wenn es haarig wird im Kevelaerer Freibad, ist die Badesaison gelaufen. Dann drückt auch der Schwimmmeister ein Auge zu, wenn Vier- statt Zweibeiner mehr oder minder beherzt ins Becken springen, und sei es auch vom Rand. Einen solchen Moment erlebten am vergangenen Wochenende unzählige Gäste, die mit ihren Hunden den Weg zur Dondertstraße gefunden hatten. Denn zum ersten Mal hatte die Stadt Kevelaer gemeinsam mit dem Bäderverein zum Hundeschwimmen eingeladen. 

So manche Spaziergängerinnen und Spaziergänger, die am Samstag am Freibad vorbeischlenderten, trauten ihren Augen und Ohren nicht. Statt Geschrei aus Hunderten Kinderkehlen gab es ein vielstimmiges Wau und so manchen Ruf von Herrchen und Frauchen. Hundemeuten mit Briard, Setter, Labrador, Französische Bulldogge, Pudel und noch vielen anderen mehr tobten über die Liegewiese und planschten im Nass. Sie alle waren gekommen, um die Becken im Freibad in Beschlag zu nehmen, der eine vorsichtiger, der andere nach Herzenslust, spätestens aber dann, wenn der Zweibeiner den Ball ins bläulich schimmernde Wasser geworfen hatte. Und so mancher Struppi, der sich partout nicht ins Bassin traute, verlegte sich aufs Bellen, weil er sich für die Artgenossen freute, wenn diese das Bällchen zurückbrachten.

Das Neuste

Werbung

Jetzt unterstützen!

Mit einer “KBplus-Mitgliedschaft” Premiumvorteile sichern und deine Heimatzeitung unterstützen.

Mehr Infos, hier klicken!

Der Busmann

  • Unberechenbar17. November 2022 - 14.08

    Huch! Da habe ich mich wohl an ganz alte Zeiten erinnert, als das Wetter im November noch so war, wie es eigentlich heute auch noch sein sollte. Wer rechnet denn mit 15 – 17 Grad an einem Novembertag? Für die mehr als fehlerhafte Prognose in der vergangenen Woche bitte ich um Nachsicht. Aber in allem […]

  • Rückkehr zur Normalität10. November 2022 - 13.44

    Ja, wenn ich das nur auf alle Geschehnisse in der Welt beziehen könnte! Aber davon sind wir anscheinend noch sehr weit entfernt. Immerhin gibt es einen kleinen Lichtblick: Die Temperaturen draußen scheinen sich auf ihre jahreszeitliche Verpflichtung zu besinnen und wandern allmählich in den einstelligen Bereich. Sogar Regen und deutlich spürbaren Wind hat es schon […]

  • Stille Rundgänge2. November 2022 - 17.21

    Nur das Klicken des Kameraverschlusses ist zeitweilig zu hören – ein Fotograf mit einer guten Idee geht über unseren Friedhof und will anschließend die eingefangenen Impressionen der Öffentlichkeit vorstellen – die zweite gute Idee.

  • Danke schön auch!21. Oktober 2021 - 13.58

    Es ist nicht zu leugnen – ich hab‘s nun mal mit den alten Sprichwörtern. Sie haben unbestreitbar noch einen echten Wahrheitsgehalt. Nur ab und zu muss man eine Kleinigkeit abändern…

  • Auch das noch!14. Oktober 2021 - 12.08

    Kneipensterben – verarbeitet. Eisdiele zu – verkraftet. Und jetzt kommt die Nachricht, dass man mich daran hindern will, Lottomillionär zu werden.

Hier wird “geblächt”

Bei unseren Servicepartnern können Sie das Kevelaerer Blatt druckfrisch erwerben:

    Verkaufsstellen

28. September 2022 / von Franz Geib