KV meldet hohe Beteiligung an Impfung in Arztpraxen

78-Jährige können ab sofort Termine bekommen

Foto: Archiv

„Jetzt geht es Schlag auf Schlag“, meldet die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein am Donnerstagnachmittag: Ab sofort könnten alle, die in diesem Jahr 78 Jahre alt werden oder älter sind (ab Jahrgang 1943 und älter) einen Termin für eine COVID-19-Schutzimpfung buchen – für die Lebenspartnerin oder den Lebenspartner könne unabhängig vom Alter direkt ein Termin mitgebucht werden. „Seit dem vergangenen Dienstag (06.04.) läuft bereits die Terminvergabe für 79-Jährige. Bisher haben davon 55.000 Menschen in Nordrhein Gebrauch gemacht. Derzeit sind noch in fast allen Impfzentren Termine buchbar – in Abstimmung mit den Kommunen werden in den nächsten Tagen weitere Termine freigeschaltet“, schreibt die KV.

Das Impfen in den nordrheinischen Arztpraxen, das ebenfalls direkt nach den Ostertagen begonnen hat, ist auch sehr gut angelaufen“, heißt es weiter. Bis Mittwochbend hätten die knapp 2.800 teilnehmenden Praxen fast 36.000 Impfungen über das Portal der KV Nordrhein gemeldet.

„Diese hohe Beteiligung freut uns außerordentlich. Das zeigt noch einmal sehr deutlich, wie hoch die Impf-Bereitschaft bei den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten in Nordrhein ist. Wenn – wie von Bund und Land angekündigt – in den kommenden Wochen deutlich mehr Impfstoff für die Praxen bereitgestellt wird, können nun schnell mehr Menschen vor dem Coronavirus geschützt werden“, betont der KVNO-Vorstandsvorsitzende, Dr. med. Frank Bergmann.

Die Termine für alle 1943 und davor Geborenen in Nordrhein können telefonisch unter 0800 116 117 01 oder online unter termin.corona-impfung.nrw gebucht werden.