Der erste Auftritt nach langer Zeit begeisterte das Publikum im Kevelaerer Museum

Sommerkonzert der Jungen Streicher

Die Capella Piccola freuten sich, endlich wieder vor Publikum spielen zu können. Foto: DdB

In der Museumspassage konnte Gastgeberin Veronika Hebben am vergangenen Sonntag wieder ein größeres Publikum begrüßen. Unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen hatten erstmals wieder 100 Gäste Zutritt zum Sommerkonzert der Jungen Streicher Kevelaer. Leiterin Maren Brezinka betonte: „Es ist eine absolute Freude, endlich wieder auftreten zu dürfen, denn ohne Konzerte ist Musik schwer.“

Sie zeigte sich froh, dass in den langen Corona-Monaten, meist mit Online-Unterricht, kein*e Schüler*in abgesprungen sei. Auch das Proben zu mehreren war lange nicht möglich, vieles hätten sich die Kinder in Eigenarbeit und mit Hilfe von Videos erarbeitet. Dennoch sei, so ihre Erfahrung, vom Niveau her kein Unterschied zu der Zeit, wo die Orchesterproben im wöchentlichen Turnus möglich waren.

Die Streichmäuse-Hymne

Das Neuste

Werbung

Jetzt unterstützen!

Mit einer “KBplus-Mitgliedschaft” Premiumvorteile sichern und deine Heimatzeitung unterstützen.

Mehr Infos, hier klicken!

Der Busmann

  • Auch das noch!14. Oktober 2021 - 12.08

    Kneipensterben – verarbeitet. Eisdiele zu – verkraftet. Und jetzt kommt die Nachricht, dass man mich daran hindern will, Lottomillionär zu werden.

  • CIAO!14. Oktober 2021 - 11.38

    Das ist jetzt auch schon wieder vier Jahre her, dass ich damals im August den Titel eines alten Liedes abwandelte: Sag mir, wo die Kneipen sind?

  • Noch sön Deng30. September 2021 - 10.41

    Es sei allen Kunstliebhaber*innen und auch denen, die es werden wollen, getrommelt und gepfiffen – was uns da an einigen Stellen Kevelaers angeboten wird, ist nichts als eine Zumutung. 

  • Rumms!23. September 2021 - 15.06

    Da hat‘s geknallt – so schrieb das KB vor zwei Wochen und meinte einen „Geldgeber“, amtlich bekannt unter „GAA“ = Geldausgabeautomat.

  • Geistesblitz15. September 2021 - 15.51

    Ganze 13 Wochen lang durfte ich mich über einen bestimmten Plan der Stadtverwaltung freuen wie der sprichwörtliche Bolle und viele Kevelaerer*innen auch…

Hier wird “geblächt”

Bei unseren Servicepartnern können Sie das Kevelaerer Blatt druckfrisch erwerben:

    Verkaufsstellen

29. Juni 2021 / von Doris de Boer