Das Angebot der Testzentren in Kevelaer wird gut angenommen

Mehr als 3.000 Corona-Tests in einer Woche

Eines der Kevelaerer Testzentren befindet sich im Klostergarten. Foto: Archiv

In Kevelaer gibt es seit einiger Zeit bereits ein breites Angebot an kostenlosen Corona-Testmöglichkeiten (das KB berichtete). Wie die Kevelaerer Stadtverwaltung aktuell informiert, wird das Angebot gut angenommen, die Zahl der positiven Tests ist gering.

In der vergangenen Karwoche (KW 13) wurden in den Testzentren und entsprechenden Arztpraxen in Kevelaer 3.147 Corona-Tests durchgeführt. „Das bedeutet, dass sich in einer Woche rund 10,85 Prozent der Kevelaerer Bürgerinnen und Bürger haben testen lassen. Selbst wenn der ein oder andere Besucher im Testzentrum nicht zwingend aus Kevelaer kommt, halte ich das dennoch für eine valide und recht hohe Zahl“, betont Ordnungsamtsleiter Ludger Holla. Das hohe Testaufkommen hänge allerdings vermutlich auch mit den am Osterwochenende geplanten Verwandtenbesuchen zusammen.

Eine sehr niedrige Zahl hingegen bilden die positiven Tests – drei Stück waren es in Kevelaer, also nur o,1 Prozent der durchgeführten Tests.

Auch kreisweit fällt der Wert sehr niedrig aus. Laut Mitteilung des Kreises Kleve liege hier der Anteil der positiven Schnelltests ebenfalls unter 0,5 Prozent, sagt Holla.