Die Hubertusstraße ist anhand von Kapelle, Schule, Quelle und Co. unverkennbar

Eine Namensgeberin für viele Orte

Die Hubertusstraße im Jahr 1981 – mit Blick auf den Bau der Schwester-Hermenegildis-Straße. Fotos: WiScho

In lockerer Reihenfolge stellt KB-Autor Wilfried Schotten (WiScho) in einer Serie Straßennamen in Kevelaer und den Ortschaften vor. Dabei geht es nicht allein um den Namen der Straße und dessen Entstehung, sondern auch um so manche interessante Besonderheit, die sich am Straßenrand findet – oder einstmals befunden hat. Heute…

Die Hubertusstraße

Bevor ich loslege, muss ich erst einmal einen herzlichen Dank abstatten an die Verfasser der kleinen Broschüre „Geschichtliches über die Hubertuskapelle zu Keylaer“, Franz Tiemann, Heinrich Tenhagen und Peter Brouwers, dazu noch an Blattus und direkte oder indirekte Tippgeber und Informanten zu diesem Text. Dankeschön!

Dem erwähnten Schriftstück konnte ich einige Informationen über dieses religiöse Bauwerk entnehmen, das der gesamten Straße ihren Namen gab. Leider musste ich mich auf einige wenige Hinweise beschränken. Die kleine Kapelle stammt aus dem 14., teils 15. Jahrhundert, soll aber noch älteren Ursprungs sein, wie umfangreiche Renovierungsarbeiten durch die verdienstvolle Hubertus-Schützengilde ergaben. Diese Gilde hat es geschafft, das urkundlich 1381 älteste Gebäude Kevelaers vor dem Verfall zu bewahren.

Von Keylaer zum stadtinneren Anfang der Hubertusstraße:

Das Neuste

Werbung

Jetzt unterstützen!

Mit einer “KBplus-Mitgliedschaft” Premiumvorteile sichern und deine Heimatzeitung unterstützen.

Mehr Infos, hier klicken!

Der Busmann

  • Unberechenbar17. November 2022 - 14.08

    Huch! Da habe ich mich wohl an ganz alte Zeiten erinnert, als das Wetter im November noch so war, wie es eigentlich heute auch noch sein sollte. Wer rechnet denn mit 15 – 17 Grad an einem Novembertag? Für die mehr als fehlerhafte Prognose in der vergangenen Woche bitte ich um Nachsicht. Aber in allem […]

  • Rückkehr zur Normalität10. November 2022 - 13.44

    Ja, wenn ich das nur auf alle Geschehnisse in der Welt beziehen könnte! Aber davon sind wir anscheinend noch sehr weit entfernt. Immerhin gibt es einen kleinen Lichtblick: Die Temperaturen draußen scheinen sich auf ihre jahreszeitliche Verpflichtung zu besinnen und wandern allmählich in den einstelligen Bereich. Sogar Regen und deutlich spürbaren Wind hat es schon […]

  • Stille Rundgänge2. November 2022 - 17.21

    Nur das Klicken des Kameraverschlusses ist zeitweilig zu hören – ein Fotograf mit einer guten Idee geht über unseren Friedhof und will anschließend die eingefangenen Impressionen der Öffentlichkeit vorstellen – die zweite gute Idee.

  • Danke schön auch!21. Oktober 2021 - 13.58

    Es ist nicht zu leugnen – ich hab‘s nun mal mit den alten Sprichwörtern. Sie haben unbestreitbar noch einen echten Wahrheitsgehalt. Nur ab und zu muss man eine Kleinigkeit abändern…

  • Auch das noch!14. Oktober 2021 - 12.08

    Kneipensterben – verarbeitet. Eisdiele zu – verkraftet. Und jetzt kommt die Nachricht, dass man mich daran hindern will, Lottomillionär zu werden.

Hier wird “geblächt”

Bei unseren Servicepartnern können Sie das Kevelaerer Blatt druckfrisch erwerben:

    Verkaufsstellen

21. Januar 2023 / von Wilfried Schotten