Zum neuen Jahr

Rubrik: Gedanken

Da ist es wieder … ein neues Jahr. Und wieder falle ich, wie eigentlich bei jedem Jahreswechsel, in ein kleines Loch. Jetzt geht alles wieder von vorn los … immer passiert das Gleiche … ewig grüßt das Murmeltier. Hoffentlich passiert in diesem Jahr nichts Schlimmes, wie soll ich damit fertigwerden, hoffentlich bleiben alle gesund usw. Die Liste ist endlos. Solche Gedanken schwirren durch meinen Kopf.

Mittlerweile bin ich auf der Hut, wenn solche Gefühle mir das Leben schwer machen. Denn ich merke, dass ich mich selbst runterziehe. Ich glaube, dass es vielen Menschen ähnlich geht an den ersten Tagen des neuen Jahres. Es passieren Dinge, an denen man nichts ändern kann. Ein geliebter Mensch stirbt, man wird verlassen, man wird krank oder verliert den Arbeitsplatz. Da schlägt das Schicksal wieder zu und der Mensch steht da und schnappt nach Luft. Wie geht man damit um?

Auch ich bin leider nicht der positivste Mensch auf dieser Welt. Ich hadere oft mit den Umständen, an denen man nicht wirklich etwas ändern kann. Aber seitdem ich älter bin, merke ich, wenn sich meine Gedankenspirale im Kreis dreht. Und dann setze ich mich hin und höre in mich hinein. Warum denkst du schon wieder so? Dinge, die du nicht ändern kannst, musst du akzeptieren. Es liegt nicht alles in unserer Hand. Was ist, ist. Aber wir können entscheiden, ob wir sagen: Okay, dann mach ich das Beste daraus – oder wir können aufgeben und zerbrechen daran.

Das Leben ist nicht immer gut, aber auch nicht immer schlecht. Man muss lernen, die guten Dinge wirklich zu schätzen, und das, was man nicht ändern kann, zu akzeptieren. Auch ich tue mich schwer damit, aber Übung macht bekanntlich den Meister. Jedes neue Jahr ist eine wundervolle Chance. Wie ein Buch, das von uns geschrieben werden möchte. Jeder hat die Möglichkeit, an jedem Tag das Beste aus sich selbst zu machen. Und so stehe ich hier am zweiten Morgen des neuen Jahres auf meinem Balkon, schaue in den Himmel, sehe, wie die fleißigen Postmitarbeiter ihre Autos beladen, und denke, ja, es läuft alles so, wie es soll. Ich werde aus diesen 365 Tagen das Beste machen.

Genauso, wie Sie. Ich wünsche Ihnen ein gesundes und wundervolles Jahr 2019.