Zu Gast in Kevelaer

Am 3. Juli 2017 kam eine französische Austauschschülerin nach Kevelaer. Diese heißt Apolline und ist 15 Jahre alt. Sie kommt aus Montigny le Betonneux, einem Ort 25 Kilometer von Paris entfernt. Der Kontakt wurde nicht durch die Schule hergestellt, sondern sie hat ihre Gastfamilie durch Bekannte kennengelernt.
Trotz der kurzen Zeit, die sie hier verbracht hat, hat sie schon einige Unterschiede zwischen Frankreich und Deutschland erkannt. Für Schüler des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums ist beispielsweise der Kiosk an ihrer Schule nicht mehr wegzudenken. Die Französin hat jedoch erklärt, dass sie in ihrer Schule während ihrer Schulzeit nichts essen und somit auch keinen Kiosk besitzen. Darüber hinaus begrüßen sie sich in Frankreich mit zwei Küsschen, wohingegen Schüler in Deutschland sich die Hand geben oder sich bei näheren Bekannten umarmen.
Die Gymnasiasten danken Appoline dafür, dass diese für sie eine Bereicherung war und ihnen einen Einblick in ihre Kultur geliefert hat. Die Schüler wünschen ihr noch viel Spaß und viele neue Eindrücke bei ihrem Austausch.

Lisa Jacobs, Jule Schopmans, Judith Sieben
9A, Kardinal-von-Galen-Gymnasium

Durch den Alltag und die allgegenwärtige Sprache möchte Apolline ihre Deutschkenntnisse verbessern. Die Sprache lernt sie seit etwa vier Jahren in ihrer Schule in Frankreich. In einem Interview haben Schüler des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums Apolline gefragt, wie ihre ersten Eindrücke von Kevelaer aussahen. „Kevelaer ist eine sehr schöne und ruhige Stadt. Die Leute sind viel fröhlicher als in Paris“, erzählte sie. Außerdem verriet Apolline, dass sie das Radfahren hier am Niederrhein sehr angenehm findet.
Als Apolline auf die Frage, was sie in Deutschland gerne sehen möchte, mit „Holland!“ antwortete, waren die Kevelaerer Schüler doch etwas enttäuscht. Schlussendlich war sie nach dem Besuch in Holland mit Freunden aber auch froh, wieder in Kevelaer zu sein.
Die Gymnasiasten hoffen auf weitere zahlreiche Besuche aus Nachbarländern und wünschen Apolline noch viel Spaß hier in Kevelaer.

Charlotte Roßmann und Paula Thielen,
9A, Kardinal-von-Galen-Gymnasium