Wer beerbt die legendäre Miss Sophie?

Die Kevelaerer Theatergruppe 4c zeigt das Stück „Miss Sophies Erbe“ am 2. und 3. November

Die Schauspielerinnen und Schauspieler der Theatergruppe 4c freuen sich schon auf die beiden Aufführungstermine Anfang November. Foto: privat

Wer kennt nicht das legendäre „Dinner for one“. Aber wer ist eigentlich diese Miss Sophie? Was hat es auf sich mit den vier imaginären Männern, mit denen sie stets jedes Jahr Geburtstag feiert? Und was passiert mit dem Erbe der alten Dame, wenn sie einmal das Zeitliche segnet? Wer sich diese Fragen auch schon mal gestellt hat und Antworten darauf möchte, sollte sich das diesjährige Bühnenstück des Kevelaerer Theatervereins 4c mit dem Titel „Miss Sophies Erbe“, geschrieben von Andreas Wening, nicht entgehen lassen. Erstmals wird auch eine Aufführung am Nachmittag angeboten. 

Zur Handlung: Miss Sophie ist gestorben und ihre Stieftochter Ludmilla Stroganoff (Marion Schink), eine einstige Operettendiva, sieht sich schon als Haupterbin. Doch sie hat die Rechnung ohne den Erblassverwalter Dr. Ross (Marcus Kemper) gemacht. Er verkündet Ludmilla und ihrer bissigen Assistentin Gundula (Helene Voß), dass es noch weitere Erben gibt. Und so reisen nacheinander der undurchsichtige Richard Pommeroy (Günther Thomas), der schrille Modemacher Siegfried Roy Toby (Günther Voß) und die raffgierige Gilla (Nicole Arping), Pflegerin von Sir Winterbottom, an. Im Laufe der nächsten 24 Stunden passiert und erfährt man in Miss Sophies Heim so einiges, woran man nicht im Traum gedacht hätte.

Die Geheimnisse von Miss Sophie

So kommt es denn auch, dass der Butler Paul (Micha Rosenkranz) mit dem, was manche Gäste von ihm wollen, völlig überfordert ist. Die miserable Köchin Marlies (Annika Selders) allerdings sieht der ganzen Erbengemeinschaft gelassen entgegen. Denn sie weiß um die Geheimnisse von Miss Sophie…

Seit dem Sommer wird unter der Regie von Joachim Huissmann fleißig geprobt. Und so freuen sich die Darsteller zusammen mit dem ganzen Team auf und hinter der Bühne auf die Aufführungen im Kevelaerer Bühnenhaus im November. Weitere Informationen über den Theaterverein und die Aufführungen gibt es auf der Website www.kevelaerer-theaterverein.de oder bei Facebook.

Der Kartenvorverkauf

Zwei Aufführungstermine des Stücks „Miss Sophies Erben“ durch die Kevelaerer Theatergruppe 4c gibt es im Konzert- und Bühnenhaus:

2. November 2019, 20 Uhr, und 3. November 2019, 15 Uhr.

Einlass ist jeweils eine Stunde vor Beginn. Die Karten können an den Vorverkaufsstellen, bei allen Mitgliedern des Theatervereins und an der Abendkasse zum Preis von

7 Euro (Kinder bis 14 Jahre) bzw. 10 Euro (Erwachsene) erworben werden. Ferner gibt es Gruppenkarten zu 8 Euro pro Person (ab zehn Personen) und Familienkarten für 28 Euro (2 Erwachsene + 2 Kinder). Kartenvorverkaufsstellen in Kevelaer: Foto Brell, Hauptstraße 49; Kiosk Villa, Marktstr. 4; Stadtverwaltung Kevelaer (hier + 10% VVK-Gebühr).