Wassersportverein Kevelaer geht in die neue Saison

Nachdem 2016 das Boot generalüberholt wurde, eröffnete der Wassersportverein Kevelaer die neue Saison mit dem Anfahren am 23. April auf der Maas. Die „Vaarwel“, das Vereinsboot des WSV, ist eine traditionelle holländische Doerak (56 PS mit vier bis sechs Schlafmöglichkeiten) und  liegt im Hafen t´Leuken bei Well.
„In den vergangenen Jahren führten uns viele Törns zur unteren Maas und nach Friesland. Dieses Jahr wollen wir vor allem die Maas aufwärts nach Roermond und in die südlich davon gelegen Plassen schippern. Von da aus kann man gut die Festungsstadt Stevensveert und das berühmte weiße Städtchen Thorn erreichen“, schildert Bootswart Reinhold Hentemann.
Da auf allen Binnengewässern der Niederlande für Boote, die weniger als 15 Meter lang und nicht schneller als 20 km/h sind, kein Bootsführerschein erforderlich ist, möchte der Wassersportverein Interessenten, die Freude am Wassersport haben, einladen, sein Boot kennen zu lernen. Nach ausführlichen praktischen und theoretischen Einweisungen besteht dann die Möglichkeit, als Mitglied des Wassersportvereins die Vaarwel zu günstigen Bedingungen zu chartern.
Kontak: Bootswart Reinhold Hentemann, Hüls 24, 47623 Kevelaer, Tel. 02832-5964.