Landjugend Wetten legte nach zwei Jahren Pandemie-Pause eine tolle Kirmes hin

Völ Glöcks met de Dorfkinder

Die Landjugend Wetten. Hätte nicht komplett auf die Bühne gepasst, stärkte ihrem FKT aber auch davor den Rücken. Foto: nick

Modern und zugleich zeitlos – wer wollte nicht so sein? Das Motto der Wettener Landjugend „Dorfkinder – Hier hör ek thüss“ bringe genau dies zum Ausdruck, erklärte die Präsidentin der Geselligen Vereine Wetten, Orla Feeny, bei der Übergabe der Festkette an Kai Hermsen. „Eure Verbundenheit zu unserem Dorf habt ihr hiermit sehr stark zum Ausdruck gebracht.“

„Liebe Kinder, hallo Wetten“, begrüßte der Bürgermeister gut aufgelegt hernach die große Runde auf dem Platz vor der alten Schule. „Wir erleben gerade die Wiedergeburt des gesellschaftlichen Lebens.“ Da sei das Motto „Dorfkinder“ durch die „quirlige Landjugend“ gut gewählt. Auch an Selbstkritik sparte er angesichts der teils selbst miterlebten Kirmestage nicht: „Ich habe festgestellt, dass ich dringend an meiner Technik im Tannenbaumweitwurf arbeiten muss, aber immerhin habe ich das Kett-Car- fahren heil überstanden“, meinte Dominik Pichler augenzwinkernd.

Auch die Freunde aus der Partnerstadt Lebendorf – die mit Privat-PKWs anreisten, weil der Busfahrer an Corona erkrankte – freuten sich nach dem langen Weg ins Dorf am Niederrhein: „Was sind 502 Kilometer gegen 30 Jahre Freundschaft.“ 

Das Neuste

Werbung

Jetzt unterstützen!

Mit einer “KBplus-Mitgliedschaft” Premiumvorteile sichern und deine Heimatzeitung unterstützen.

Mehr Infos, hier klicken!

Der Busmann

  • Unberechenbar17. November 2022 - 14.08

    Huch! Da habe ich mich wohl an ganz alte Zeiten erinnert, als das Wetter im November noch so war, wie es eigentlich heute auch noch sein sollte. Wer rechnet denn mit 15 – 17 Grad an einem Novembertag? Für die mehr als fehlerhafte Prognose in der vergangenen Woche bitte ich um Nachsicht. Aber in allem […]

  • Rückkehr zur Normalität10. November 2022 - 13.44

    Ja, wenn ich das nur auf alle Geschehnisse in der Welt beziehen könnte! Aber davon sind wir anscheinend noch sehr weit entfernt. Immerhin gibt es einen kleinen Lichtblick: Die Temperaturen draußen scheinen sich auf ihre jahreszeitliche Verpflichtung zu besinnen und wandern allmählich in den einstelligen Bereich. Sogar Regen und deutlich spürbaren Wind hat es schon […]

  • Stille Rundgänge2. November 2022 - 17.21

    Nur das Klicken des Kameraverschlusses ist zeitweilig zu hören – ein Fotograf mit einer guten Idee geht über unseren Friedhof und will anschließend die eingefangenen Impressionen der Öffentlichkeit vorstellen – die zweite gute Idee.

  • Danke schön auch!21. Oktober 2021 - 13.58

    Es ist nicht zu leugnen – ich hab‘s nun mal mit den alten Sprichwörtern. Sie haben unbestreitbar noch einen echten Wahrheitsgehalt. Nur ab und zu muss man eine Kleinigkeit abändern…

  • Auch das noch!14. Oktober 2021 - 12.08

    Kneipensterben – verarbeitet. Eisdiele zu – verkraftet. Und jetzt kommt die Nachricht, dass man mich daran hindern will, Lottomillionär zu werden.

Hier wird “geblächt”

Bei unseren Servicepartnern können Sie das Kevelaerer Blatt druckfrisch erwerben:

    Verkaufsstellen

15. Juni 2022 / von Michael Nicolas