Training wie bei Olympia

Die Leichtathleten des Kevelaerer SV reisten für fünf Tage mit ihren Trainern Martina Klaas, Inge Sestig und Marcel Kirstges zum Trainingslager am Olympiastützpunkt nach Saarbrücken. Neben den täglichen zwei Trainingseinheiten legten die Leichtathleten jeden Morgen vor dem Frühstück eine kleine Laufeinheit ein.
Langweilig wurde den Sportlern auf ihrer kleinen Reise nie. Sie trainierten im Stadion, in der Halle und verbrachten schweißtreibende Stunden im Fitnessstudio „Powerout“. Dort wagten sie auch einen Exkurs in den Kampfsport und stellten sich dem Zirkeltraining.
Auch der Freizeitspaß kam in Saarbrücken nicht zu kurz. Im nahegelegenen Kletterwald schwangen sich die Sportler von Baum zu Baum. Für zusätzliche Action sorgte der „Lasertec“-Abend. Bei all der körperlichen Betätigung sollte auch die Entspannung nicht zu kurz kommen. Beim Saunaabend konnten die Sportler ihre Seele baumeln lassen und ihre Energie wieder aufladen.
Die Leichtathleten des KSV bedanken sich für die Organisation und die tatkräftige Unterstützung des Trainingslagers. Ein weiterer Dank geht an Uli Hessing und Daniel Heinrichs für den Transport des Gepäcks.