Das erste Mal nach längerer Zeit zeigt sich „Tobias der Zauberer“ mit seiner Magie in der Stadt. Hier ist er aufgewachsen und lebt inzwischen auch wieder hier. Fans von Tobias dem Zauberer freuten sich über die Zauberwelt, die es seit dem letzten Mal in 2019 endlich wieder gab.

„Wir wissen alle, was dann kam“, erinnerte Tobias Velmer an die nicht einfache Zeit. Während dieser Zeit machte er Integrationsarbeit in Schulen. Nun genossen die Menschen die Gastfreundschaft der Wirtin Irmgard Baers im Hotel Goldener Löwe an diesem Abend, bestellten sich etwas zu trinken, plauderten, und dann waren sie mittendrin in der Show des Zauberers. Der nahm das Publikum sofort mit, bezog sie ein in das magische Geschehen. Wie hatte er das wieder gemacht? Unerklärlich kam seine Zauberei herüber und die Leute hatten Spaß. Fast wäre ein 50 Euro Geldschein eines Gastes nicht mehr aufgetaucht. Doch Velmer zauberte ihn dann doch wieder herbei.

Schon in seiner Kinderzeit begeisterte sich Tobias Velmer für die Zauberei und wollte Zauberer werden. Und dabei blieb es auch. Zwischendurch studierte er Lehramt, vollendete dies jedoch nicht.

Schnell war er wieder mitten in der Welt der Zauberei. In Köln arbeitete er in einem Zauberladen, den Jürgen von der Lippe betrieb. Er machte eine dreijährige betriebli…