Beiträge

Eine Wiesn im Garten

Feststimmung beim HPH-Wohnverbund des Landschaftverbands Rheinland an der Lindenstraße: Bereichsleiterin Petra Schilling und Hausleitung Anja Booltink hatten mit ihren Kolleginnen und Kollegen im Hof des Wohnverbundes eine richtige Kevelaerer Wiesn hergerichtet mit Biertisch-Garnituren, blau-weißen Wimpelgirlanden und zünftiger Musik von DJ Philipp. Bei Brezn, Spanferkel und kühlem Bier herrschte eine ausgelassene Atmosphäre. Gut 40 Besucher, darunter auch Angehörige, gesetzliche Betreuer sowie Kundinnen und Kunden anderer Wohnverbünde transportierten die Wiesnstimmung in die Lindenstraße. Bei strahlendem Wetter ließen Dirndl, Filzhüte, Edelweißbroschen an Samthalsbändern und karierte Blusen und Hemden sowie Lederhosen vergessen, dass das Oktoberfest in Kevelaer und nicht in München stattfand.
„Unsere Kundinnen und Kunden feiern gerne“, so Anja Booltink „Seit über 20 Jahren feiern wir Sommerfeste, Oktoberfeste oder geben einen Neujahrsempfang. Hierzu laden wir auch immer Nachbarn ein, denn die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnverbundes sind in Kevelaer integriert und dies wird bei solchen Gelegenheiten immer noch einmal deutlich.“

Wohnverbund
Der LVR-Wohnverbund Lindenstraße in Kevelaer ist Teil des Netzwerkes Heilpädagogischer Hilfen Niederrhein des Landschaftsverbandes Rheinland. Sechzehn Menschen mit geistiger Behinderung werden dort als Kundinnen und Kunden in ihrer Lebensführung unterstützt, weitere sechs erhalten diese Hilfe ambulant in ihren eigenen Wohnungen. Um ihr Leben nach ihren Bedürfnissen selbstbestimmt und individuell zu gestalten, erhalten sie genau das Maß an Unterstützung, das sie brauchen und wünschen. Dazu gehören auch die Ausrichtung von Festen, wie jetzt das Oktoberfest.