Beiträge

Stiftung der Volksbank an der Niers vergibt wieder Förderungen

Dr. Rainer Killich wirbt für weitere Anträge

Der Beirat der Stiftung der Volksbank an der Niers für Heimatpflege und Heimatforschung wird im Herbst über die Zuwendungen des Jahres 2022 entscheiden.

Der Fonds „Energie für Kevelaer“ schüttete 50.000 Euro für 74 Projekte aus

Unterstützung für Vereine bewilligt

„Dass Kevelaer echt lebenswert ist, das unterschreiben wir sicher alle, doch eine solche Stadt wird nur durch ihre Bürger geschaffen“, sprach Bürgermeister Dr. Dominik Pichler beim Abend für die Vereine…

Ab Christi Himmelfahrt geht's wieder rund: keine Böllerschüsse und gestiegene Preise

Die Kevelaerer Kirmes ist zurück

Und die nächste Runde geht rückwärts… oder vorwärts, einmal rundherum, wie auch immer. Vielen Kirmesfans dürfte das in diesem Jahr herzlich egal sein.

Bewerbungen für den Heimat-Preis sind bis 22. April möglich

Klever Kreistag zeichnet lokales Ehrenamt aus

Menschen aus dem Kreis Kleve, Einrichtungen mit Sitz im Kreisgebiet und die Kreistagsfraktionen können ab sofort Vorschläge für den „Heimat-Preis Kreis Kleve“ einreichen.

Vereine und Schulklassen können sich am Projekt für die Umwelt beteiligen

„Frühjahrsputz“ im Kreis Kleve startet

Zum fünften Mal ruft die Kreis Kleve Abfallwirtschaft GmbH (KKA) Vereine und Schulklassen von weiterführenden Schulen dazu auf, durch Feld und Flur zu streifen und herumliegenden Abfall einzusammeln.

Gesellige Vereine luden zur Totengedenkfeier am Volkstrauertag

Im Gedenken an die Toten

Am Volkstrauertrag wurde auch in Kevelaer der Toten gedacht.

Die Herbstkirmes 2021 war ein voller Erfolg

„Winnekendonk hat das Feiern nicht verlernt“

Eine Kirmes in Corona-Zeiten: für viele unvorstellbar, für Winnekendonk Realität. Mutigen Vereinen und Bürger*innen ist es zu verdanken, dass im Golddorf am Wochenende zumindest eine abgespeckte „Golddorfkirmes“ gefeiert werden konnte.

Fonds „Energie für Kevelaer“ schüttet 50.000 Euro aus

66 Vereine freuen sich über finanzielle Unterstützung

In diesen Tagen erhalten 66 Vereine Post vom Fonds „Energie für Kevelaer“ und damit die Zusage, dass sie sich über eine Finanzspritze freuen dürfen. Viele Vereine in Kevelaer haben Shutdown, Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln schwer getroffen.

Noch keine Entscheidung über Beteiligung der Sportvereine. Keine Steuererleichterung für Hunde aus dem Tierheim.

Diskussion über Finanzen

Auch der Haupt- und Finanzausschuss (HuF) hat noch keine endgültige Entscheidung über die Beteiligung der Vereine an den Betriebskosten für die städtischen Sportanlagen getroffen.

Sportausschuss diskutiert einen kompletten Erlass der Beteiligung - und verschiebt die Entscheidung

Sollen die Sportvereine Betriebskosten bezahlen?

Leiden die Kevelaerer Sportvereine nun unter erheblichem Mitgliederschwund oder nicht? So ganz klar war dies zum Ende der jüngsten Sitzung des Sportausschusses am vergangenen Donnerstag nicht.