Beiträge

LKW Fahrer flüchtet nach Unfall

Auf der Xantener Straße kam es am Mittwoch, 5. Februar 2020, gegen 6 Uhr, zu einem Unfall zwischen zwei LKW. Aufgrund der schlechten Sicht fuhr ein 34-jähriger Weseler mit seinem LKW langsam über die Xantener Straße in Richtung Kevelaer, als ihm ein Sattelzug entgegenkam. Dieser streifte mit seinem linken Außenspiegel den ebenfalls linken Außenspiegel des Weselers, wobei der Spiegel des 34-Jährigen erheblich beschädigt wurde. Der unbekannte Fahrer des Sattelzuges fuhr jedoch weiter in Fahrtrichtung Sonsbeck, ohne seine Daten für die Schadensregulierung zu hinterlassen.

Zeugen, die Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug oder zum Fahrer des Sattelzugs geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Goch unter Tel. 02823-1080 zu melden.

Opel-Fahrer nach Zusammenstoß gesucht

Am Sonntag, 12. Januar 2020, gegen 19.10 Uhr, war ein 50-Jähriger mit seinem blauen Ford Mondeo auf der Sonsbecker Straße in Richtung Winnekendonk unterwegs, als ein entgegenkommendes Fahrzeug mit seinem linken Außenspiegel gegen den Spiegel des Ford stieß und den Wagen auch darüber hinaus an der Fahrzeugseite touchierte. Der 50-Jährige hielt nach der Kollision an, der andere Unfallbeteiligte setzte seine Fahrt jedoch fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Er verlor allerdings Bruchstücke seines Spiegels am Unfallort – demnach handelte es sich wahrscheinlich um einen Opel Astra ab Baujahr 2003. Der Opel-Fahrer oder eventuelle Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Goch unter Tel. 02823-1080 zu melden.

PKW an der Bury St. Edmunds-Straße beschädigt

Wie die Polizei erst am Freitag meldete, beschädigte am Samstag, 4. Januar, in der Zeit zwischen 15 und 16.15 Uhr, ein unbekannter Autofahrer einen schwarzen Opel mit niederländischem Kennzeichen, der auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Bury St. Edmunds-Straße abgestellt war. Es entstand ein Schaden an der rechten Seite des Fahrzeugs. Der Verursacher entfernte sich, ohne Angaben zu seiner Person zu machen. Hinweise bitte an die Polizei Goch unter Telefon 02823 1080.

Unfallflucht: Fahrer eines blauen Ford Focus gesucht

In der Nacht von Sonntag auf Montag (9. Dezember) beschädigte ein unbekannter Autofahrer ein Vorfahrt-gewähren-Schild auf dem Gelder Dyck (B9) auf der Höhe der Einfahrt zum Parkplatz einer Gaststätte.

Spuren im Grünstreifen neben der Fahrspur in Richtung Geldern führen bis auf diesen Parkplatz. Dort wurden Fahrzeugteile des mutmaßlichen Unfallverursachers aufgefunden. Demnach handelte es sich bei dem PKW um einen blauen Ford Focus, zugelassen nach Mai 2016.

Der Wagen verlor unter anderem den Kühlergrills und eine Nebelleuchte, muss also stark beschädigt den Unfallort verlassen haben. Hinweise bitte an die Polizei Goch unter Telefon: 02823/1080.

Garage beschädigt

Am Freitag, 6. Dezember 2019, zwischen 6 Uhr und 15.10 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer das Vordach einer Garage an der Marienstraße. Bei dem Unfall wurde die Holzkonstruktion des Vordaches sowie das Mauerwerk erheblich beschädigt. Aufgrund der Schadenshöhe liegt die Vermutung nahe, dass ein LKW oder ein Fahrzeug mit Aufbau versucht hat, in der Sackgasse zu wenden und beim Rangieren das Vordach demolierte. Fahrzeugteile des Verursachers blieben an der Unfallstelle zurück, allerdings entfernte sich dieser, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizei Goch unter Tel. 02823-1080.

Kleinbus und Kleintransporter stoßen aneinander

Am Freitag, 6. Dezember 2019, gegen 7.40 Uhr war ein 59-Jähriger in seinem Kleinbus auf der Veerter Straße in Richtung Veert unterwegs. In einer leichten Rechtskurve kam ihm ein Kleintransporter entgegen, der sehr weit links fuhr und auf die Gegenfahrbahn geriet. Die beiden Fahrzeuge stießen mit den jeweils linken Außenspiegeln aneinander. Der 59-Jährige hielt sofort an, der andere Unfallbeteiligte setzte seine Fahrt jedoch fort. Die Polizei bitten nun den Fahrer des Kleintransporters und weitere Zeugen, sich unter Tel. 02823-1080 zu melden.

Auto beschädigt und abgehauen

In der Nacht von Freitag auf Samstag ereignete sich in Kevelaer auf der Lindenstraße eine Unfallflucht. Dabei wurde ein dort auf dem Parkstreifen abgestellter blauer Daimler von einem bislang unbekannten Fahrzeug beschädigt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Goch unter der Telefonnummer: 02823/1080.

Auto beschädigt und weitergefahren

Am Sonntag, 1. Dezember 2019, zwischen 12 Uhr und 13.30 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrer einen schwarzen Citroen C3, der auf einem Parkplatz an der Basilikastraße abgestellt war. Es entstand ein Schaden vorne rechts am Kotflügel und an der Beifahrertür. An der Anstoßstelle blieben Lackspuren in der Farbe Rotmetallic zurück. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizei Goch unter Tel. 02823-1080.

Wohnmobil beschädigt und abgehauen

Am Freitag gegen 18:15 Uhr, ereignete sich auf einem Waldparkplatz, unweit eines Restaurants auf der Straße Schravelen, eine Verkehrsunfallflucht. Dabei wurde ein dort abgestelltes Wohnmobil von einem ausparkenden Fahrzeug im Frontbereich beschädigt. Laut Zeugenaussagen soll es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen schwarzen Kleinwagen mit der Städtekennung “GEL” handeln.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Kevelaer unter der Telefonnummer: 02832/9200 zu melden.

Schaden angerichtet und abgehauen

Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, hat sich in der Zeit von Sonntag, 10. November 2019, 10 Uhr, bis Montag, 11. November 2019, 7 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer von einer Unfallstelle auf der Twistedener Straße entfernt. Die Besitzerin eines braunen Mitsubishi Colt hatte ihr Fahrzeug in Höhe der Hausnummer 40 abgestellt. Am Montagmorgen stellte sie dann fest, dass der linke Außenspiegel abgefahren worden war. Die Polizei Goch, Tel. 02823-1080, sucht jetzt Zeugen.