Beiträge

Spannung an den Tischen

Durchgeführt von der Tischtennisabteilung von SV Union Kevelaer-Wetten und ausgerichtet vom Tischtennis Kreis Niederrhein fanden in der Dreifachturnhalle auf der Hüls die Tischtennis Kreismeisterschaften statt.
Daniel Bogers, Vorsitzender der Tischtennisabteilung von Union Kevelaer-Wetten und seine Mitstreiter freuten sich über 326 Meldungen für die drei Tage. Um die unterschiedlichsten Spielklassen zu bewältigen, hatten sie die Halle in 20 kleine Spielfelder unterteilt. An 20 Tischen spielten Jung und Alt, Frauen und Männer um den Titel und gleichzeitig um die Qualifizierung für die Bezirksmeisterschaften. Als Schiedsrichter wurden die Spieler der vorherigen Runden eingesetzt, Oberschiedsrichter war Friedhelm König vom Westdeutschen Tischtennis Verband. Er stand für Regelfragen und bei Uneinigkeiten zur Verfügung.
In über 30 Wertungsgruppen traten Spieler unter anderem aus Goch, Kleve, Xanten, Rees und Geldern an. Die Akteure von Union Kevelaer-Wetten waren dabei besonders erfolgreich, ihre Ergebnisse:
Herren Einzel 2. Platz Lennart Stelzer-Daniels, Herren Einzel 2. Patrick Schilinsky, 3. Marc Ingenpaß, Jungen Einzel, Jonas Menne, Schüler A 1. Alexander Mao, Schüler B 3. Noah Probst,.
Herren Doppel 1. Lennart Stelzer-Daniels und Philip Winterfeld, Herren Doppel 1. Patrick Schilinsky und Daniel Treeker, 3. Andreas Brauers und Christian Koch,
Jungen Doppel 1. Cedric Hacks und Jonas Menne, Schüler A 1. Alexander Mao und Noah Probst, Schüler B Doppel 3. Noah Probst, und Fabian Klenner,
Schüler C Doppel 1. Louis-Ye Zheng und Niklas Neske, Senioren 50 Doppel 3. Bernd Neumann und Gustaw Caus.
Hintergrund
Tischtennis wurde erstmals Ende des 19. Jahrhunderts in England gespielt und hieß „Ping Pong“. Das Spiel, bei dem ein 40 Millimeter großer Ball mit Hilfe eines Schlägers über ein Netz gespielt wird, gilt als die schnellste Ballsportart und Volkssport Nr. 1 in der Welt. Kameradschaft, sportliche Aktivität, Ausdauer und Schnelligkeit machen den Tischtennissport zu einem Sektor des Breitensports.

Tischtennisfahrt nach Grenzhausen

Vom 21. bis zum 23. April 2017 haben ca. 20 Jugendliche der Tischtennisabteilung des SV Union Wetten bei dem Bundesligisten Zugbrücke Grenzau in der Eifel ein Tischtenniscamp absolviert.
Dieses Camp beinhaltete vier Trainingseinheiten, in denen den Teilnehmern durch professionelle Trainer neue Spielzüge und Perfektion ihrer Technik beigebracht wurde. Die Trainingseinheiten dauerten jeweils eineinhalb Stunden.
Für die Verpflegung sorgte das anliegende Hotel, indem die Jugendlichen und die Betreuer zwei Nächte verbrachten. An einem Abend haben alle zusammen die Bowlingbahn benutzt, die zum Schauplatz eines spannenden Turniers wurde. An dem nächsten Abend konnten das Schwimmbad sowie der warme Whirlpool benutzt werden.
Es war für alle eine schöne Erfahrung, bei der jeder viel Spaß hatte und viel gelernt hat.

Jonas Menne, Julius Paris
9C, Kardinal-von-Galen-Gymnasium