Beiträge

Vom 9. bis 11. November wird geputzt statt genutzt

Großreinemachen im Kevelaerer Gradierwerk

Auch ein Gradierwerk muss mal gereinigt werden: Und so findet die jährliche, umfangreiche Säuberung des Gradierwerks in Kevelaer in der Zeit vom 9. bis 11. November 2021 statt. 

Weiterer Schritt Richtung Kurbetrieb: Wie gesund Gehen ist, zeigen vier neue Wege

Vital wandern in der Wallfahrtsstadt

„Terrainkurwanderwege“ findet man gemeinhin direkt an der Küste oder im Gebirge. In der flachen niederrheinischen Ebene sei das Thema durchaus noch „erklärungsbedürftig“, findet Dr. Nicolaus Prinz…

Wandern in Kevelaer für Körper, Geist und Seele

Durchatmen auf neuen Vitalwanderwegen

Sich selber etwas Gutes tun, den Kopf frei bekommen oder einfach nur die Natur genießen: dazu laden die neuen Vitalwanderwege in Kevelaer ein.

Zum Saisonabschluss gab's eine Rosenwand, Selfies und Sträuße

Pfingstrosen-Aktion im Solegarten

Das Unternehmen „Peonien Vermöhlen“ ist spezialisiert rund um Pfingstrosen in den Bereichen Stauden, Schnittblumen und Topfpfingstrosen. Die Saison beendete die Firma in diesem Jahr mit einer besonderen Aktion.

Ute Stehlmann lud zum Kräuterworkshop ein

Die Welt der Kräuter im Solegarten erkundet

Die Leidenschaft für Kräuter hat Ute Stehlmann beim Gärtnern entdeckt: „Ich habe mich einfach in die Kräuter verliebt. Besonders der Bärlauch hat es mir angetan. Die Welt der Kräuter ist faszinierend, es gibt so unendlich viele davon!”

Trotz einiger Kritikpunkte war der Gestaltungsbeirat von den Entwürfen zu der Nebelkammer fürs Gradierwerk überzeugt

Ein „kleinodmäßiges Projekt“

Man kann dem Kasseler Architekten Peter Grund nun wirklich nicht vorwerfen, dass ihm das Kevelaerer Gradierwerk nicht ans Herz gewachsen sei. Die Konstruktion in Form einer Jakobsmuschel sei „etwas Experimentelles und Spezielles“ gewesen, sagte er beim Ortstermin mit dem Gestaltungsbeirat.

Gute Ratschläge zu Inhalationsgebäude und Plümpe-Platz

Gestaltungsbeirat besucht den Solegarten

Das große Thema des Kevelaerer Gestaltungsbeirats ist und bleibt der Peter-Plümpe-Platz. Doch mit der Vorstellung des geplanten Inhalationsgebäudes am Gradierwerk kam in der Zusammenkunft am heutigen Mittwoch vor Ort ein für die Architekten, Raum- und Landschaftsplaner durchaus interessantes weiteres hinzu.

Entwurf des Architekten liegt bereits vor

Nebelkammer für den Solegarten

Wer dachte, er hätte sich am Kevelaerer Gradierwerk bereits der vollen Dröhnung solehaltiger Luft ausgesetzt, könnte künftig eines Besseren belehrt werden. Denn neben der Möglichkeit, die gesunde Luft im und um das Gradierwerk herum einzuatmen, soll es künftig eine spezielle Solekammer geben.

„Kevelaerer Atemweg“ im Solegarten St. Jakob lädt zu Atem- und Dehnübungen ein

Heute schon richtig geatmet?

Einatmen, ausatmen, durchatmen – so oder so ähnlich könnte wohl das Motto des neuen „Kevelaerer Atemweges“ lauten. Am Gradierwerk im Solegarten St. Jakob gelegen soll die neue Attraktion den gesundheitsfördernden Effekt der solehaltigen Luft künftig verstärken.

Kneipp-Gesundheitstrainerin Liss Steeger erklärt Barfußpfad und Kneipp-Becken

Kevelaer begeht den Tag des Fußes

Zum Tag des Fußes lädt die Wallfahrtsstadt am Mittwoch, 30. Juni, und Freitag, 2. Juli, jeweils um 18 Uhr in den Solegarten St. Jakob, an den Barfußpfad, ein.