Beiträge

Gymnasiasten erhielten Besuch aus Frankreich

Die Verständigung zwischen den Ländern und Kulturen in Europa konkret befördern – diesem Gedanken hat sich auch das Kardinal-von-Galen-Gymnasium verpflichtet. Ein Akzent ist dabei der deutsch-französische Austausch. Seit ein paar Tagen sind 16 Schüler der „Ensemble Scolaire Saint-Benoit“ aus Angers in der Bretagne zu Besuch in Kevelaer.
Gemeinsam mit sechzehn weiteren Schülern verbrachten die französischen Gäste die Zeit. Die Französischlehrerin Rita Aretz-Richter und ihre Kollegen gestalteten dabei ein abwechslungsreiches Programm, das von einer Fahrt in das belgische Lüttich bis zum Bauerngolf nahe Xanten reichte.
„Wir haben auch ein Stadtquiz gemacht, wo die Schüler in Vierergruppen die Stadt entdecken und dann die Fragen dazu eigenständig beantworten durften“, erzählte Aretz-Richter und unterstrich, wie wie wichtig die persönlichen Begegnungen zwischen den Jugendlichen seien. Anschließend gab es ein gemütliches Kakaotrinken mit Waffelessen im „Goldenen Apfel“.
Heute stehen noch gemeinsames Kegeln und Currywurstessen auf dem Programm.
Bald reisen die Franzosen mit ihren Eindrücken dann wieder nach Hause. „Eine schöne Stadt“, lautete das Urteil der Schüler und ihrer Lehrkräfte. In vier Wochen wird es erneut Gäste aus der Bretagne geben – dann kommen Mädchen und Jungen aus dem Ort Douarnenez in die Marienstadt.