Beiträge

Radfahrer umgestoßen und ausgeraubt

Am Mittwoch, 11. Januar 2017, gegen 23.15 Uhr schob ein 46-jähriger Mann aus Kevelaer sein Fahrrad aus Richtung Bleichstraße auf der Straße Am Schenken. In Höhe der Brücke über die Dondert stieß ihn ein unbekannter Mann plötzlich zu Boden. Der Täter entwendete ein Mobiltelefon sowie Bargeld aus der Geldbörse des Opfers. Der 46-Jährige verletzte sich bei dem Sturz leicht im Gesicht.
Der Täter war mit einem dunklen Kapuzenpulli und einer Basecap bekleidet.
Hinweise zu verdächtigen Personen erbittet die Kripo Goch unter Telefon 02823-1080.

Zwei Einbrüche in einem Wohngebiet

Am Dienstag, 10. Januar 2017, zwischen 15.30 und 17.45 Uhr hebelten unbekannte Täter an der Zillestraße ein Fenster an der Rückseite eines Einfamilienhauses auf. Die Täter durchsuchten mehrere Räume. Bislang konnten noch keine Angaben zur Beute gemacht werden.
Am selben Tag zwischen 13.00 und 19.25 Uhr hebelten unbekannte Täter an der Noldestraße die Terrassentür einer Doppelhaushälfte auf. Die Täter durchsuchten mehrere Räume und entwendeten zwei Armbanduhren sowie ein Tablet. Sie verließen das Gebäude durch ein Fenster im Obergeschoss und flüchteten über das angrenzende Garagendach.
Hinweise zu verdächtigen Personen erbittet die Kripo Goch unter Telefon 02823-1080.

Einbruch an der Nordstraße

Am Montag, 9. Januar 2017, zwischen 16.40 und 18.30 Uhr kletterten unbekannte Täter über eine Garage auf die Dachterrasse eines Einfamilienhauses an der Nordstraße. Dort hebelten die Täter eine Tür auf und drangen in das Gebäude ein. Die Täter durchsuchten mehrere Schränke und entwendeten verschiedene Schmuckstücke.
Hinweise zu verdächtigen Personen erbittet die Kripo Goch unter Telefon 02823-1080.

Einbruch in Bauernhof

Am Freitag, 23.12.2016, in der Zeit von 1.00 Uhr bis 6.00 Uhr drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten eines Bauernhofes an der Sonsbecker Straße in Kervenheim ein. Dort durchsuchten sie die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen und brachen einen Tresor auf. Zur Beute können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.
Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Goch unter der Telefonnummer 02823 1080.

Einbrüche und Vandalismus in der Nacht auf Freitag

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 23. Dezember 2016, kam es in Kevelaer zu Einbrüchen und Sachbeschädigungen:

  • Auf dem Johannes-Stalenus-Platz hebelten unbekannte Täter die Eingangstür von einer Gaststätte auf. Die Täter durchsuchten den Kassenbereich, entwendeten aber nichts.
  • Unbekannte Täter versuchten an der Gelderner Straße, Eingangstüren von zwei Geschäften aufzubrechen. Dies gelang ihnen nicht. Ebenfalls an der Gelderner Straße beschädigten unbekannte Täter einen Briefmarkenautomaten.
  • An der Straße Klostergarten beschädigten Täter eine Außenlampe von einem Pflegeheim und entwendeten von einem Hyundai Tucson das hintere Kennzeichen KLE-HH 228.
  • An der Straße Klinkenberg und an der Schwester-Hermenegildis-Straße traten Täter an jeweils zwei Fahrzeugen die Außenspiegel ab.
  • Auf der Alten Heerstraße rissen Täter ein Rücklicht von einem Anhänger ab.
  • Auf dem Mühlenring beschädigten unbekannte Täter das linke Rücklicht von einem Auto.
  • Auf dem Europaplatz beschädigten Täter die Windschutzscheibe von einem Fahrzeug.

Wem sind in der Nacht verdächtige Personen aufgefallen? Zeugen und weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Kripo Goch unter Telefon 02823-1080 zu melden.

Polizei fahndet nach Ladendieben

 

Wer kennt diesen Mann?

Wer kennt diesen Mann?


Wer kennt diesen Mann?

Wer kennt diesen Mann?


Am 19. November 2016 entwendeten zwei unbekannte Männer Waren in einem Drogeriemarkt an der Lindenstraße. Die beiden Täter rissen Etiketten ab und versteckten die Waren in einer Einkaufstüte. Sie wurden durch eine Überwachungskamera aufgezeichnet.
Wer kennt die beiden Männer auf den Fotos? Täterhinweise erbittet die Kripo Goch unter Telefon 02823-1080.

Angestellte in Spielhalle mit Messer bedroht

Am Dienstag, 20. Dezember 2016, gegen 0.50 Uhr lauerte ein unbekannter maskierter Täter einer 26-jährigen Angestellten auf, als diese die Seiteneingangstür einer Spielhalle auf der Egmontstraße öffnete. Der Täter bedrohte die Angestellte mit einem etwa 30 Zentimeter langen Messer und forderte die Herausgabe von Geld. Die 26-Jährige ging zur Kasse und gab dem Täter Bargeld. Er flüchtete über eine Garagenzufahrt zur Egmontstraße.
Der männliche Täter sprach Deutsch mit einem osteuropäischen Akzent. Er war 30 bis 40 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und hatte eine schlanke Figur. Der Täter war dunkel gekleidet und hatte sich mit einem Schal maskiert. Er trug eine schwarze Wollmütze, eine Winterjacke, eine Jogginghose und Handschuhe.
Hinweise erbittet die Kripo Kalkar unter Telefon 02824-880.

Einbrüche in Kevelaer und Winnekendonk

Am Freitag hat es in Kevelaer und Winnekendonk insgesamt drei Einbrüche in Einfamilienhäuser gegeben:
Am Freitag, 2. Dezember, zwischen 16.40 und 19 Uhr gelangten bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Straße In de Berken in Winnekendonk und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten. Zur Tatbeute können derzeit keine Angaben gemacht werden. Hinweise an die Polizei Kevelaer, Telefon 02832-9200.
Ebenfalls am Freitag, 2. Dezember, bereits in der Zeit zwischen 6.00 bis 19.30 Uhr drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus am Rosenbroeksweg in Kevelaer ein. Die Täter durchsuchten das gesamte Haus nach Wertgegenständen. Nach ersten Erkenntnissen wurde jedoch nichts entwendet.
Später, nämlich zwischen Freitag 2. Dezember, 17 Uhr, und Samstag, 3. Dezember, 8.30 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in ein weiteres Einfamilienhaus am Rosenbroecksweg ein. Auch hier wurde das gesamte Haus nach Wertgegenständen durchsucht. Zum Diebesgut können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.
Zeugen melden sich bitte in beiden Fällen bei der Kriminalpolizei in Goch unter der Telefonnummer 02823-1080.

Einbruchserie in Fahrzeuge

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 1. Dezember 2016, brachen unbekannte Täter mehrere Fahrzeug auf.
Auf der Röntgenstraße entwendeten die Täter aus einem schwarzen 3er BMW das Lenkrad mit dem Airbag.
Täter schlugen an der Heinestraße eine Seitenscheibe von einem grauen 7er BMW ein und entwendeten das fest eingebaute Navigationssystem.
Ebenfalls auf der Heinestraße brachen Täter ein Türschloss von einem schwarzen BMW X3 auf. Die Täter entwendeten den Fahrerairbag und das festeingebaute Navigationsgerät.
An der Albert-Einstein-Straße brachen Täter ein Türschloss von einem weißen BMW X3 auf. Die Täter entwendeten ebenfalls den Fahrerairbag und das festeingebaute Navigationsgerät.
Unbekannte Täter schlugen an der Fritz-Reuter-Straße eine Seitenscheibe von einem schwarzen VW Passat ein und entwendeten das fest eingebaute Navigationssystem.
Hinweise zu verdächtigen Personen erbittet die Kripo Goch unter Telefon 02823-1080.

Kevelaererin wegen versuchten Mordes festgenommen

Eine 50-jährige Kevelaererin befindet sich wegen des Vorwurfs des versuchten Mordes in Untersuchungshaft.
Am 3. Juni 2016 gegen 8 Uhr war eine 91-Jährige Frau in ihrer Wohnung auf der Annastraße überfallen worden. Die Täterin hatte sich unter dem Vorwand, dass sie einen Euro für ein Telefonat benötige, Zutritt zur Wohnung verschafft. Als die 91-Jährige eine Gelddose hervorholte, erfasste die Täterin sie von hinten und drückte sie zu Boden. Die Täterin entriss der 91-Jährigen die Gelddose und flüchtete. Da die Täterin versucht hatte, die 91-Jährige zu ersticken, wurde die Tat als versuchter Mord und schwerer Raub qualifiziert.
Die Kriminalpolizei sicherte am Tatort DNA-Spuren, die zu einer 50-jährigen Frau aus Kevelaer führten. Sie war bereits wegen verschiedener Eigentumsdelikte kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten. Die Staatsanwaltschaft Kleve erwirkte einen Haftbefehl. Die 50-Jährige wurde festgenommen und befindet sich zur Zeit in Untersuchungshaft.