Beiträge

Kurze Regenpause, ab an Spaten und Schippen: Bürgermeister Dr. Dominik Pichler, Ministerin Ina Scharrenbach, Peter van Boekel, Stephan Wolters und Marcel Wiegard (v. l.). Foto: nick
Landesbauminsterin Ina Scharrenbach kam zum Spatenstich nach Kevelaer

Parkplatz und Platz-Park: Umbau PPP

Die Bagger rollen längst über den Peter-Plümpe-Platz. Planungen und Beratungen zur Umgestaltung reichen Jahre zurück.

Ausschnitt aus der Planung: rechts das Rathaus (weiß), oben die Annastraße. Grafik: Greenbox
Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen

Peter-Plümpe-Platz: Spatenstich am Montag

Die Neugestaltung des Peter-Plümpe-Platzes ist eines der zentralen Elemente der Stadtkernerneuerung in Kevelaer.

KB-Archiv
Verwaltung und Politik sehen Bevölkerung zu Peter-Plümpe-Platz und Busankunft ausreichend informiert

Hauptausschuss schmettert Gerats‘ Bürgerantrag ab

Die Umbaumaßnahmen auf dem Peter-Plümpe-Platz sorgen weiterhin für Gesprächsstoff. Der Haupt- und Finanzausschuss beschäftigte sich in seiner jüngsten Sitzung am Dienstagabend erneut mit dem Thema – diesmal mit einem Bürgerantrag.

er Peter-Plümpe-Platz wird umgebaut. In Verbindung mit unzuverlässigen Parkscheinautomaten und dem ins kommende Jahr verschobenen neuen Parkleitsystem stelle das die Kevelaererinnenund Kvelaerer sowie Gäste „vor erhebliche Probleme“, konstatiert die CDU. Foto: CDU
CDU beantragt übergangsweise Änderung der Parkgebührenordnung

„Handwerkliche Fehler nicht mehr hinnehmbar“

Die Neugestaltung des Peter-Plümpe-Platzes in Verbindung mit der wenig geglückten Einführung der neuen Parkuhren und der verzögerten Einführung des neuen Parkleitsystems stellen Bürger und Besucher Kevelaers derzeit vor erhebliche Probleme und haben eine erkennbar negative Außenwirkung zur Folge, insbesondere auch in den sozialen Medien.

Start Baumaßnahmen PPP. Foto: JvS
Bei den Arbeiten wurden Mauerreste gefunden

Kurzzeitiger Baustopp am Peter-Plümpe-Platz

Eigentlich sollten aktuell die Kanalarbeiten im Bereich des ersten Bauabschnitts an der Annastraße/Peter-Plümpe-Platz laufen. Seit vergangenem Donnerstag heißt es jedoch: Baustopp.

Insgesamt 13 Bauabschnitte sind für die Neugestaltung des Peter-Plümpe-Platzes und Umgebung geplant. Grafik: Greenbox Landschaftsarchitekten
Das ist der geplante Bauablauf für das Großprojekt

Jetzt geht‘s los: Arbeiten am Plümpe-Platz gestartet

Startschuss für die Neugestaltung des Peter-Plümpe-Platzes: Bereits seit Montag rollen die Bagger im unteren Bereich der Annastraße, dem ersten Bauabschnitt des schon lange geplanten Großbauprojekts.

Im August wird die Baustelle auf dem Peter-Plümpe-Platz eingerichtet. Foto: Wallfahrtsstadt Kevelaer
Infoveranstaltung am 9. August

Baustart auf dem Plümpe-Platz

Anfang August beginnt die Einrichtung der vermutlich größten Baustelle des Umbaus der Kevelaerer Innenstadt: Die Umbaumaßnahmen für den Peter-Plümpe-Platz starten.

Der altbekannte Peter-Plümpe-Platz wird voraussichtlich ab Mitte/Ende Juli 2023 umgebaut. Foto: Wallfahrtsstadt Kevelaer
Zeitplan für die Umgestaltung des Peter-Plümpe-Platzes in der heißen Phase

Möglicher Baubeginn im Sommer

Zum letzten Mal hat in diesem Jahr am Christi Himmelfahrts-Wochenende die Kirmes auf dem altbekannten Peter-Plümpe-Platz in Kevelaer stattgefunden. Im Sommer beginnen die Umbaumaßnahmen des Platzes und nach der Fertigstellung wird nicht nur der Platz anders aussehen – auch die Kirmes wird dann demnächst neu angeordnet werden.

Pläne zur Umgestaltung des Peter-Plümpe-Platzes werden tierisch erweitert

Kevelaer bekommt öffentliche Hunde-Kita

In der jüngsten Sitzung des Kevelaerer Stadtentwicklungsausschusses diskutierten die Mitglieder über einen Antrag einiger innerstädtischer Geschäftsleute.

Rat zu zentralen Entwicklungsthemen

Planen und Parken und Plümpe-Platz

In seiner Sitzung am Dienstagabend, 28. Februar 2023, stellte der Rat zahlreiche wichtige Weichen, die bei der Fortführung einiger Eckpunkte der Stadtentwicklung zentrale Bedeutung haben. Unter anderem waren hier die Unterbringung von Geflüchteten, die Umgestaltung des Peter-Plümpe-Platzes und die Parkraumentwicklung die Themen.