Beiträge

Der BBK-Niederrhein stellt im Niederreinischen Museum aus. Foto: David Simon
Künstlerin Hanne Thilker-Kulgemeyer führt am 24. Februar durch die Sonderausstellung

Zeitgenössische Kunst im Museum

Für sieben Wochen zeigt der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Niederrhein in seiner Jubiläumsausstellung zum 50jährigen Bestehen im Niederrheinischen Museum Kevelaer mit 50 ausstellenden Künstlerinnen und Künstlern, was der Niederrhein in der bildenden Kunst zu bieten hat.

Eins der Kunstwerke der Museumsedition #3. Foto: Niederrheinisches Museum
Die einmalige Kunst von Wolfgang Hahn und Ulrike Lua kann nur im Niederrheinischen Museum erworben werden

Museumsedition #3 ab 1. Dezember

Das Niederrheinische Museum in Kevelaer bringt nun seine dritte Edition heraus. Die jeweiligen Objekte werden von ausgesuchten zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern in kleinen limitierten Auflagen exklusiv für das Haus gefertigt und können in ihrer Form und Variation nur im Museum erworben werden.

Jede Art von Playmobil ist gerne beim Museum gerne gesehen. Foto: Pixabay
Im Rahmen der Ausstellung „Playmobil®. Grenzenloser Spaß!“

Kevelaerer Museum sucht Spielzeug-Spenden

Im Rahmen der kommenden Ausstellung „Playmobil®. Grenzenloser Spaß!“ sucht das Niederrheinische Museum Kevelaer Spielzeugspenden.

Fleißig stöbern die Menschen durch das Angebot. Foto: gee
Am Samstag konnte man in der Museumspassage das ein oder andere Buch ergattern

Eine Fundgrube besonderer Art im Niederrheinischen Museum

Die Mitarbeitenden des Museums hatten schon einige Zeit vor dem offiziellen Beginn mit der Auslage der vielen Bücher für den Verkauf begonnen, der für 11 Uhr angekündigt war. So manche schwere Kiste musste getragen werden.

Attraktionen zur aktuellen Filmplakat-Ausstellung „Das will ich sehen!“

Museum lädt zum Aktionstag

Am 31. Oktober 2021 dürfen sich alle Interessierten über einen neuen Aktionstag von 11 bis 16 Uhr im Niederrheinischen Museum in Kevelaer freuen.

Workshops warten auf junge Künstler*innen

Sommerenten im Museum

Im vierten Sommeratelier des Niederrheinischen Museums in Kevelaer geht es ganz besonders um das jüngste Publikum zwischen drei und sieben Jahren.

Das Niederrheinische Museum hat seinen „Tante-Emma-Laden“ restauriert

Neues Geschäft an der Hauptstraße

Im Niederrheinischen Museum an der Hauptstraße wird ein neuer Laden eröffnet. Hier gibt es grobes Backwerk und feines Gebäck, Lebensmittel, frisches Gemüse und Hering aus dem Topf bis hin zu Wurst, Käse, Feinkost und Tabakwaren.

Gewinner*innen der Förderung stehen jetzt fest

Riesiges Interesse an “Lei.La”-Lastenrädern

Das Niederrheinische Museum in Kevelaer, die Pfadfindergemeinschaft Hartefeld sowie mehrere Tagesmütter, eine Kita und einige Privatpersonen, sie alle zählen zu den insgesamt zwölf glücklichen Gewinnern einer 75 Prozent-Förderung für die Anschaffung eines E-Lastenrades.

Das Museum digital und analog

Das Niederrheinische Museum Kevelaer bietet auch Gutscheine an. Foto: NMK

Aufgrund der neueren Beschlüsse zur Eindämmung des Coronavirus bleibt das Niederrheinische Museum in Kevelaer bis auf weiteres geschlossen. Damit entfallen alle Veranstaltungen, die noch für dieses Jahr geplant waren: die Winterateliers am 4., 11. und 18. Dezember, das WODO-Puppenspiel am 5. Dezember, die Sütterlin-Weihnachtskartenwerkstatt am 12. Dezember, das Weihnachtskonzert der Jungen Streicher Kevelaer e.V. am 13. Dezember und auch das Märchenlesen am 19. Dezember.
Das Museum wird jedoch weiterhin über die digitalen Medien präsent sein und, wenn möglich, die ein oder andere Veranstaltung digital umsetzten. Zu entdecken gibt es bereits die Aktion „Digitaler Adventkalender“: Jeden Tag wird auf Facebook ein Türchen geöffnet und darin befinden sich wundervolle selbstgemalte Bilder von ganz kleinen und ganz großen Kindern, die damit das Kevelaerer Museum unterstützen. Wer noch mitmachen möchte, sendet sein Bild einfach digital an info@niederrheinisches.museum-kevelaer.de. Ebenso bietet das Museum den Verkauf von Waren aus dem Museumsshop an. Interessierte können dazu auf der Internetseite des Hauses stöbern oder bei einem Spaziergang einfach mal in die Schaufenster und Vitrinen des Museums schauen. Neben dem klassischen Gutschein zu jeder Gelegenheit sind zu Weihnachten ein paar neue und außergewöhnliche Waren ins Sortiment gekommen, die sich als Geschenk unterm Weihnachtsbaum sehen lassen können. Eine Bestellung ist telefonisch oder per E-Mail bis einschließlich 18. Dezember möglich. Zusätzlich wird innerhalb Kevelaers ein kostenloser Lieferdienst angeboten und außerhalb wird die Ware gegen eine Gebühr mit der Post verschickt.

„Das Aquarell“ digital erleben

„Wenn die Besucher nicht ins Museum gehen können, muss dieses eben zu ihnen kommen, wenn auch in einem kleinen Rahmen“, erklärt Veronika Hebben, Museumsleiterin. Wie schon bei der letzten Schließung des Hauses in der ersten Jahreshälfte hat sich das Niederrheinische Museum auch diesmal Gedanken zu einem digitalen Angebot gemacht.

Da die eigentlich bis zum 22. November 2020 laufende Ausstellung „Das Aquarell“ nicht verlängert werden kann, wird diese nun auf der Internetseite des Museums, bei Facebook und auf Instagram gezeigt. So werden jeden Tag drei Bilder aus der Ausstellung gepostet, um ein bisschen Kunst und Kultur in den Alltag der Menschen zu bringen. Für diejenigen, die sich die Arbeiten nicht digital ansehen können, besteht die Möglichkeit, sich den Katalog zur Ausstellung nach Hause zu bestellen. Hierzu einfach eine E-Mail schreiben oder aber zu den üblichen Öffnungszeiten im Museum anrufen.