Beiträge

3 Milliarden Einwegbecher werden pro Jahr verbraucht. Foto: canva.com
Die Wallfahrtsstadt Kevelaer fördert Mehrwegsysteme für Speisen und Getränke bei kleineren Betrieben

Weniger Plastik in Kevelaer

Laut dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) werden in Deutschland pro Stunde etwa 320.000 Einwegbecher für Heißgetränke verbraucht. Das entspricht fast 3 Milliarden Einwegbechern pro Jahr.

Ungefähr drei Jahre dauert es, bis Babys trocken werden. Die Anschaffung von Mehrwegwindeln kann sich daher lohnen - zumal die Wallfahrtsstadt Familien hierbei finanziell unterstützt. Foto: Pixabay
Zuschuss der Stadt für Eltern, die ihr Baby mit Stoffwindeln wickeln, kommt gut an

Fast 1 Jahr Windelprämie

Eltern in Kevelaer kennen das Problem sicher: Babys müssen täglich mehrfach gewickelt werden. Dabei kommt eine ganze Menge Müll zusammen. Spätestens beim „schweren“ Gang zur Mülltonne, stellt sich dann die Frage: Muss das wirklich sein? 

Fast Food Einweggeschirr. Foto: Pixabay
Rat will die Nutzung von Mehrweggeschirr unterstützen

Kleine Betriebe sollen Müll vermeiden

In der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause stand unter anderem das Thema Förderung von Mehrwegsystemen für kleinere Gastronomiebetriebe auf der Tagesordnung.

Die Firma „WALTHER“ aus Kevelaer hat Mehrweg-Pflanzentrays entwickelt. Foto: WALTHER Faltsysteme
Das Kevelaerer Unternehmen hat sich an einer Ausschreibung beteiligt und ist unter den Top 2

„WALTHER“ entwirft Mehrweg-Pflanzentray

Ein Mehrweg-System für Pflanzentrays, die sogenannten Euro Plant Trays, soll die bewährten Einwegsysteme ersetzen. Die WALTHER Faltsysteme GmbH aus Kevelaer hat sich an der Ausschreibung beteiligt, Designvorschläge eingereicht und im Zuge dessen die ersten 20.000 Mehrweg-Pflanzentrays an Gärtnereien und Großhändler ausgeliefert.