Beiträge

Parkplatzfläche Antoniusstraße soll umgestaltet werden

Schön sieht die öffentliche Schotterfläche hinter dem zurzeit im Bau befindlichen Gebäude der Lebenshilfe Gelderland an der Antoniusstraße nicht aus.

Sie wird schon seit langem als Parkplatz genutzt, soll aber nach dem Willen der CDU-Fraktion ordentlich umgestaltet werden. Dazu der Fraktionsvorsitzende Mario Maaßen: „Ein gepflasterter Parkplatz mit einer ordentlichen Beleuchtung sieht nicht nur besser aus, sondern schafft auch ein Sicherheitsgefühl für die dort Parkenden und dient der Kriminalprävention“.

Gleichzeitig soll die Umgestaltung auch der Erschließung des Hinterlands der Grundstücke an der Gelderner Straße dienen und den dort Wohnenden einen dauerhaften Zugang gewährleisten.

Der Stadtrat muss jetzt über den CDU-Antrag entscheiden.

Foto: CDU

Blumen, Masken, Pralinen und Eis als Motivation

Die Klienten und Mitarbeitenden des Pflege- und Betreuungsdienstes der Lebenshilfe Gelderland durften sich über 170 Blumensträuße und weitere Aufmerksamkeiten freuen. Geschäftsführer der Welbers Kieswerke GmbH Paul Schaffers möchte den Menschen in dieser schweren Zeit eine Freude bereiten. Zurzeit gibt es viele Senioren, die alleine Zuhause sind und bei denen täglich nur der Pflege- und Betreuungsdienst vorbei schaut. Für den Einsatz der Pflegekräfte, die täglich hilfsbedürftige Menschen versorgen, gilt Schaffers‘ besonderer Dank. Die Firma Welbers konnte nicht mit Schutzmasken oder anderer Schutzkleidung helfen – so möchte das Unternehmen auf diesem Wege „Danke“ sagen und die Mitarbeitenden motivieren. Blumen Brüx aus Straelen hat die bunten Blumensträuße gebunden.

Einen ähnlichen Gedanken hatte Michael Dahlen, Geschäftsführer der Firma Bongardt GmbH aus Wesel. Die Wohnbetreuungseinrichtungen, Klienten und Mitarbeitenden der Lebenshilfe Gelderland durften sich über 500 Tüten Lindt Pralinen freuen. Außerdem verteilte eine Eisdiele Eis an die Wohnbetreuungseinrichtungen in Weeze, Kevelaer und Geldern. Der Lebenshilfe Gelderland wurden von Einzelpersonen auch selbst genähte Masken zur Verfügung gestellt.

„Auch die Lebenshilfe Gelderland möchte sich auf diesem Weg bei ihren Mitarbeitenden ganz herzlich für ihren Einsatz und ihr Engagement bedanken. Sie leisten mit ihrer Arbeit in diesen schwierigen Zeiten einen unverzichtbaren Beitrag. Dafür haben sie unsere größte Anerkennung und unseren größten Respekt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern und Mitmenschen, die in der Corona-Krise ein hohes Maß an Solidarität zeigen. Bleiben Sie gesund“, so Günter Voß, Geschäftsführer der Lebenshilfe Gelderland gGmbH.