Beiträge

Sport, Spaß und ein dritter Platz in Nütterden

Die Kevelaerer Kinderleichtathletik bietet seit vielen Jahren für Kids zwischen sechs und zwölf Jahren unterschiedliche Trainingsmöglichkeiten innerhalb der Leichtathletikabteilung des KSV an.
Von den qualifizierten Trainern werden die Grundelemente des Sports vermittelt. Sprinten, Werfen, Springen und Laufen verknüpfen sich mit vielen unterschiedlichen Sportarten. Für die Trainer ist es jedes Jahr eine große Freude zu sehen, wie sich die kleinen Leichtathleten in den Bewegungsabläufen verbessern und weiterentwickeln.
So nahm nun die Kevelaerer U10-Kindergruppe mit Hanna, Lotte, Nele, Charlotte, Malena und Joshua beim Kinderleichtathletiksportfest in Nütterden teil. Die Jungen und Mädchen zeigten einen gelungenen Wettkampf bei bestem Wetter und guter Laune. Die Disziplinen Medizinballstoßen, Wechselsprünge, 40-Meter-Sprint und eine Biathlonstaffel über 700 Meter mit Hürdenhindernissen, Wurfstation, Matten- und Sandgrubenüberquerung stellten die Herausforderungen des Tages da.
Die Kevelaerer zeigten eine gute Mannschaftsleistung und erkämpften sich mit der Staffel einen dritten Platz in der Gesamtwertung von acht Mannschaften. So gab es bei der Siegerehrung großen Jubel bei den Kindern und einen Applaus aller Zuschauer.

Junge Sportler gaben ihr Bestes

Bei herrlichem Sonnenschein folgten über 70 Kinder dem Ruf ihrer Trainer, und brachten Geschwister und Eltern als begeisterte Zuschauer sowie Helfer zum Kinderleichtathletiksportfest mit Bahneröffnung im Hülsparkstadion mit.
Die sieben Teams aus Goch-Kessel und Kevelaer sorgten für ein buntes Bild im Stadion. Die Leichtathletikabteilung des KSV hatte die Kinder der Altersgruppen U10 (8-9 Jahre) und U12 (10-11 Jahre) zum gemeinsamen Sportfest eingeladen.
Als Highlight eröffnete jedoch die U8-Gruppe die Freiluftsaison im Stadion. Die Startläuferin sammelte während einer Rundenstaffel die knapp 20 Kinder ihrer Gruppe nach und nach ein und gemeinsam liefen sie alle nach 400 Meter unter dem Applaus der Zuschauer ins Ziel ein.
Im Anschluss traten die acht- und neunjährigen Kinder zur Hindernisstaffel, dem Stoßen, der Weitsprungstaffel und der 40 Meter Sprintstrecke an. Die ältesten Athleten ermittelten ihren Sieger bei der Hindernisstaffel, dem Weithochsprung, dem Stoßen, dem 50 Meter Lauf und einem Stadioncross.
Nach einem kurzweiligen und intensiven Wettkampf, in dem die Kinder ihr Bestes gaben, konnte in jeder Altersgruppe unter großem Jubel eine Mannschaft zum Sieger gekürt. Bei den U10 setzte sich die Mannschaft aus Goch-Kessel knapp vor den Kevelaerer Teams durch.
Bei den U12 wurden die Gocher durch das siegreiche Team der Kevelaerer „Schnellen Sprinter“ und den drittplatzierten „Weiten Jumpern“ eingerahmt.
Bei der Siegerehrung gab‘s für jeden erfolgreichen Athleten eine Urkunde und ein Armband. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Die jungen Sportler und Zuschauer konnten sich stärken. Neben guten Einzelleistungen stand der Spaß und die Freude an der Leichtathletik im Vordergrund. Viele Kinder nahmen die erste Erfahrung eines gemeinsamen Wettkampfes stolz mit nach Hause.
Auch die Altersklassen U14 aufwärts aus Kevelaer nutzen im Anschluss an die Kinderveranstaltung das gute Wetter und die vorhandene Logistik. Sie ermittelten in einem vereinsinternen Vergleich ihren momentanen Leistungsstand über die Sprintstrecken, die 800 Meter und im Weitsprung.

Zum Abschluss bebte die Halle

Auf dem Regionssportfest der Kinderleichtathletik in Xanten tummlten sich rund 100 Jungen und Mädchen in der Sporthalle. Sprint, Hochweitsprung, Medizinballwurf bildeten das Dreikampfprogramm. Den Abschluss stellten die stimmungsvollen Rundenstaffeln dar, die die Halle beben ließen.
Insgesamt 14 Kinder der Gruppe U10 und U12 vom Kevelaerer SV haben sich auf den Weg nach Xanten gemacht und hier einen tollen Wettkampf bestritten. Sie waren mit viel Freude und Motivation bei der Sache. Jeder hat sein Bestes gegeben und so konnten am Ende alle eine Urkunde und kleine Präsente entgegennehmen.
Bei den Kindern U10 erkämpfte Tiago Grandt den zweiten Platz im Dreikampf. Enno Taubach , Felix Sy und Nele Gleumes konnten sich jeweils über den 5. Platz in ihrer Altersklasse freuen. Die vier jungen Athleten erzielten gemeinsam den ersten Platz in der Rundenstaffel und standen stolz auf dem Siegerpodest.
Bei den Kindern U12 konnten ebenfalls gute Leistungen errungen werden. So stand auch hier Silja Peters im Dreikampf der zehnjährigen Mädchen ganz oben auf dem Siegerpodest. Aber auch Anna Völlings (4.), Fine Bousart (5.) und Emily Jentges (10.) lieferten einen couragierten Wettkampf und konnten sich über ihre Urkunden freuen.
Mit gleich drei Medaillen um den Hals verließen Valentin Claßen und Maximilian Kleinenhammans die Halle. Valentin gewann den Dreikampf bei den zehnjährigen Jungen, gefolgt von Maximilian auf dem dritten Platz. Zu einem hervorragenden Mannschaftsergebnis trugen Liam Voß, Carmelo Hochstrat und Till Niersmann bei. Die fünf Jungen konnten in der Mannschaftswertung den ersten Platz erringen. Aber auch Simon Ermers hat in seinem Wettkampf sein Bestes gegeben.
Valentin, Liam, Max und Till liefen zum Abschluss des Wettkampfes noch eine schnelle Staffel und feierten auch in diesem Wettbewerb den Sieg.