Beiträge

Kevelaerer Golfverein spielt für die Bürgerstiftung „Seid einig“

Kevelaerer Charity-Golfturnier im August

Am 20. August 2022 wird auf der Golfanlage „Golf International Moyland“ der Kevelaerer Charity-Golf-Cup 2022 ausgetragen. Der Kevelaerer Golfverein e.V. führte bis heute 14 Golf-Stadtmeisterschaften durch.

Guido Jacobs ist der neue Stadtmeister

Zum 13. Mal trafen sich die Golferinnen und Golfer aus Kevelaer, um ihren Stadtmeister zu ermitteln. Das Turnier wurde auf der Anlage des GC Schloss Haag in Geldern ausgetragen.
Der Platz präsentierte sich in einem sehr guten Zustand. Die Organisatoren der Veranstaltung waren wieder bemüht, ein möglichst großes Teilnehmerfeld auf die Beine zu stellen. Zur Teilnahme berechtigt waren alle Golfspieler und Spielerinnen die ihren privaten oder beruflichen Lebensmittelpunkt in Kevelaer haben, sowie die Personen, die in Kevelaer geboren worden sind.

Siegerflight mit Nadine Rein (Longest Drive Damen), Jörg Vopersal (Nearest to the Pin) und dem neuen Stadtmeister Guido Jacobs (links).


Das neue Konzept der Stadtmeisterschaften, dass Gäste an dem Turnier teilnehmen konnten, wurde gut angenommen. So traten schließlich 39 Spielerinnen und Spieler gegeneinander an.
Der Kampf um den Titel war sehr spannend. Mehrere Spieler und Spielerinnen hatten eine gute Chance auf den Sieg. Letztendlich setzte sich Guido Jacobs durch und wurde zum ersten Mal Stadtmeister. Organisator Roland Gendritzki und der letztjährige Sieger Andreas Ruhnau überreichten dem glücklichen Sieger den Wanderpreis. Dank des Engagementes einiger Sponsoren wurde der Erfolg am Abend im Innenhof des Schloss Haag gefeiert.
Mit einem Grillbuffet und dem ein oder anderen Getränk, ließen die Golferinnen und Golfer den Tag im Innenhof von Schloss Haag gemeinsam ausklingen. Weitere Infos, auch zu weiteren Veranstaltungen finden sich unter www.kevelaer-golf.mein-verein.de
Ergebnisse
Stadtmeister:
Guido Jacobs
Netto Klasse A:
1. Michael Opel
2. Anette Wirth
3. Ralf Reitz
Netto Klasse B:
1. Monika Konrad
2. Johannes Grevers
3. Jörg Vopersal
Netto Klasse C:
1. Herbert Jansen
2. Marco Rein
3. Christina Diehr.
Sonderwertung:
Longest Drive Damen: Nadine Rein
Longest Drive Herren: Roland Gendritzki
Nearest to the Pin: Jörg Vopersal

Auf dem Grün und am runden Tisch

Seit dem Morgen waren die Mitglieder der Familie Gashi auf dem Golfgelände des Schlosses Haag in Geldern unterwegs gewesen, um ihr „weltweit einmaliges Event“ (Bledi Gashi) vorzubereiten und durchzuziehen: ein Golf-Benefizturnier mit Speisen an jedem einzelnen der 18 Löcher.
„Wir machen schon seit 15 Jahren Gastronomie und Service, aber so eine Hammer-Nummer hatten wir noch nie“, bilanzierte Dennis Ghasi stolz und zufrieden nach einem Tag, an dem sie die Spieler mit einem abwechslungsreichen Menü verwöhnt hatten. Vom Apéritif über Vorspeisen wie Carpaccio bis zur Pasta mit Ravioli, Sorbet, Fischgerichte und Panna Cotta bis zu Grappa als Nachtisch reichte die Palette.
Die zahlreichen Sponsoren, die das Event unterstützten, hatten dabei auch die Gelegenheit, sich zu präsentieren. So war am Loch 10 auf 115 Quadratmetern ein ganzes Hotelzimmer mit Getränkebar und allem nachgestellt worden. „Eine Augenweide“, schwärmte Dennis Ghasi im Nachhinein noch von den Eindrücken des Tages. Und die Spieler seien von der Kombination aus Spiel und Speise einfach nur begeistert gewesen.
Am Abend folgte im Bühnenhaus eine Gala mit buntem Programm, der Ehrung der Sieger und gutem Essen. Die Rückmeldung der Teilnehmer und der Sponsoren sei super gewesen, getreu dem Motto: „Weiter so.“ Und es gebe bereits erste Anfragen für die erneute Ausrichtung eines solchen Events.
Kinder-und Jugend-Aliyah
Der Erlös des Tages geht an die „Kinder-und Jugend-Aliyah“, eine in Frankfurt ansässige Organisation zur Betreuung, Erziehung und Berufsausbildung jüdischer Kinder in Israel. Für diese Organisation war deren Geschäftsführerin Pava Raibstein zu der Gala gekommen. Sie zeigte sich dankbar für das Engagement: „Ich war sehr berührt. Wie toll, dass es Menschen gibt, die entschieden haben, etwas gegen Rassismus und Ungerechtigkeit und aus einem humanitären Ansatz etwas für Kinder zu tun.“
Sie habe gemerkt, dass die Familie Gashi „Gott und die Welt motiviert hat“, sich für den guten Zweck einzubringen, sagte Raibstein. „Nur so können wir alle eine gute Welt für uns schaffen.“

An jedem Loch wartet ein Koch

Weinproben, Midnight-Jazzabende und andere Events hat die Familie Bledi schon organisiert. Was die Gastronomen des Restaurants „La Piazza“ am St. Klara-Platz allerdings jetzt vorhaben, soll „weltweit einmalig“ sein: das erste Gourmet-Golfturnier der Welt. Schauplatz dieses außergewöhnlichen Ereignisses soll am 25. Mai die Golfanlage Schloss Haag in Geldern sein.
Die Idee zu diesem Event entstand im vergangenen Jahr, erzählt Inhaber Bledi Gashi: „Damals gab es die Pegida-Ausschreitungen im Osten, wo in Chemnitz ein israelisches Restaurant angegriffen wurde.“ Aus Solidarität spannten die Gashis vor ihrem Restaurnt für drei Tage die israelische Flagge auf. „Das hat für Furore gesorgt.“ Daraufhin, so Dennis Gashi, kam die Idee, zugunsten des deutsch-israelischen Vereins „Kiju Alijah“ ein Benefiz-Golfturnier der besonderen Art auszurichten. Der Verein engagiert sich für Kinder, deren Eltern bei Terroranschlägen ums Leben gekommen sind.
Der Clou dabei: an jedem der 18 Löcher wartet auf die Teilnehmer ab 11 Uhr eine Gruppe von Hilfsköchen und Mitarbeitern mit einer kulinarischen Überraschung. „Am ersten Loch gibt’s gleich Champagner“, kündigte Bledi Gashi an. Schon jetzt haben sich auch internationale Gäste aus Holland, Belgien und England zu dem Event angesagt. Vom köstlichen Aperitif über live zubereitete Speisen wie den „geräucherten Thunfisch auf Jogurtschaum“, Pasta und Fisch bis zum Digestif und einem Grappastand reicht die Palette an den einzelnen Stationen. Dazu werden Winzer den passenden Wein kredenzen, dessen Ursprung von Südafrika bis Argentinien reicht.
An jedem Stand werden sich regionale Sponsoren präsentieren. „Die Nachfrage war da riesig, wir haben dann eine Auswahl getroffen“, sagt Dennis Gashi. Das Ganze sei natürlich auch eine logistische Herausforderung, gestand der Präsident des „Golfclub Schloss Haag“, Ralf Kohl. „Wir rechnen so mit 80 bis 90 Leuten. Dann kommt ja noch das Essen hinzu. Bei vier bis sechs Leuten pro Gruppe dauert das so fünf bis sechs Stunden.“
Neben dem Sport und dem Genuss warten auch noch ein Oldtimer-Ausstellung auf die Teilnehmer. Und mit dem Turnier ist der Tag noch nicht zu Ende. Denn am Abend soll es unter anderem im „La Piazza“ noch Live-Musik mit italienischen Tenören, Geigenspieler und Sporanisten geben. Für Golf und Gala entrichtet man 95 Euro, man kann aber auch für 45 Euro nur an der Abendgala teilnehmen.
Bis zu 150 Menschen sollen dabei beköstigt werden können. „Damit es eine Gala bleibt und kein Konzert wird“, sagt der Gastronom, dem ausschließlich der gute Zweck wichtig ist. „Und einen Tag vor der Europawahl setzen wir ein Zeichen der Völkerverständigung gegen Rechtspopulismus und zeigen Solidarität für Israel.“
Als Voraussetzung für die Teilnahme muss die „Platzreife“ gewährleistet sein. Die Anmeldefrist läuft bis zum Mittwoch, 22. Mai. Bis dahin können sich Interessierte auf der Internetseite des Golfclubs melden.

12. Kevelaerer Golf-Stadtmeisterschaft

Andreas Ruhnau verteidigte seinen Kevelaerer Golfstadtmeistertitel erfolgreich. Am vergangenen Samstag trafen sich die Golferinnen und Golfer aus Kevelaer, um bereits zum 12. Mal ihren Stadtmeister zu ermitteln.
Das Turnier wurde auf der Anlage des GC Schloss Haag in Geldern ausgetragen und der Platz präsentierte sich trotz der wochenlangen Trockenheit in einem sehr guten Zustand.
Der Kampf um den Titel war sehr spannend. Letztendlich setzte sich der Titelverteidiger Andreas Ruhnau im Stechen gegen Carsten Spittmann durch und konnte somit seinen Titel erfolgreich verteidigen.
Sven Holtermann, Geschäftsführer von Mercedes Herbrand, überreichte dem glücklichen Sieger den Wanderpokal der Stadt Kevelaer. Mercedes Herbrand fungierte wieder als Hauptsponsor der Veranstaltung. Co-Sponsoren waren Galerie Kocken, Gartencenter Breuer und Augenoptik Plümpe.
Das Engagement der Sponsoren machte eine schöne Abendveranstaltung im Innenhof des Schloss es Haag möglich.
Bei der Tombola waren zahlreiche wertvolle Preise zu gewinnen, z.B. warteten eine Canon-Kamera und ein Wochenende mit einem Mercedes-Cabrio auf die glücklichen Gewinner.
Das leibliche Wohl durfte natürlich auch nicht zu kurz kommen und so ließ man den gemeinsamen Tag mit einem Grillbuffet und dem einen oder anderen Getränk ausklingen.
Die Organisatoren der Veranstaltung sind stets bemüht, ein möglichst großes Teilnehmerfeld auf die Beine zu stellen. Zur Teilnahme berechtigt sind alle Golfspieler/-innen, die ihren privaten oder beruflichen Lebensmittelpunkt in Kevelaer haben, sowie Personen, die in Kevelaer geboren sind.
Auf der Internetseite www.kevelaer-golf.mein-verein.de dürfen sich interessierte Golfer sehr gerne bei den Veranstaltern melden.

12. Kevelaerer Golf-Stadtmeisterschaften

Alle Kevelaerer Golfbegeisterten – mit mehr oder weniger Ambitionen auf den Titel – sind aufgerufen teilzunehmen. Ein umfangreiches Teilnehmerfeld würde der Veranstaltung den entsprechenden Rahmen geben und für einen attraktiven sportlichen Wettkampf sorgen.
Neben der Ehre und dem Wanderpokal der Stadt Kevelaer gibt es eine Reihe weiterer Preise in verschiedenen Leistungsklassen zu gewinnen, sodass sich eine Teilnahme für jeden – egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener – auszahlen kann.
Aber nicht nur für die Sieger und Platzierten der verschiedenen Klassen wird es sich lohnen, denn aus den Erfahrungen der letzten 11 Veranstaltungen ist Gewiss, dass sich alle Starter auf einen wunderschönen Golftag freuen dürfen.
In den vergangenen 11 Auflagen haben sich bislang lediglich 4 Spieler den Stadtmeistertitel sichern können: Roland Gendrizki (2007 und 2009), Christian Hüpen (2008 und 2010) der mittlerweile ins Profilager gewechselte Benedikt Polders (2011, 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016) sowie erstmals Andreas Ruhnau im vergangenen Jahr.
Ob er seinen Titel wird verteidigen können, bleibt abzuwarten, da die Konkurrenz es ihm sicherlich nicht leicht machen wird.
Das Turnier wird auch in diesem Jahr auf der Anlage des Golfclubs Schloss Haag in Geldern ausgetragen. Für die erneute, freundliche Einladung gilt der Dank dafür dem Betreiber, Herrn Thomas Wirth.

Auf die Beine stellen lässt sich das Turnier aber am Ende nicht ohne die tatkräftige und finanzielle Unterstützung von Sponsoren. Daher möchten sich die Organisatoren schon im Vorfeld ausdrücklich beim Hauptsponsor Mercedes Herbrand sowie den Co-Sponsoren Gartencenter Breuer, Galerie Kocken, Augenoptik Plümpe und der Golfanlage Schloss Haag bedanken.

Wie schon in den Vorjahren haben wieder maximal 60 Spielerinnen und Spieler die Chance auf den Titel sowie die weiteren Platzierungen und Sonderpreise, die im Rahmen der Stadtmeisterschaften ausgespielt werden.

Anmeldungen nimmt das Organisationsteam, bestehend aus Jürgen Borghs, Roland Gendrizki, Thomas Hardieck und Marcus Plümpe gerne noch bis Mittwoch, 11.07.2018, 16:00 Uhr über die WebSite https://kevelaer-golf.mein-verein.de per Mail (an kev.golf.stadt@gmx.de) oder per Fax (an die 02832/799425) entgegen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Golfer, die Ihren Lebensmittelpunkt (privat oder beruflich) in Kevelaer haben oder in Kevelaer geboren oder aufgewachsen sind und einem vom DGV anerkannten Golfclub angehören.

Andreas Ruhnau ist neuer Kevelaerer Golfstadtmeister

Bei wunderschönem Spätsommerwetter trafen sich die Kevelaerer Golfer, um die 11. Kevelaerer Golfstadtmeisterschaften auszutragen. Die Anlage des GC Schloss Haag Geldern war wiederum Austragungsort und präsentierte sich in einem hervorragenden Zustand. Die gespielten Ergebnisse waren jedoch eher durchwachsen. Dafür war der Kampf um den Titel um so spannender. Aus dem erweiterten Favoritenkreis setzte sich letztlich Andreas Ruhnau durch und wurde mit dem knappest möglichen Vorsprung von nur einem Punkt verdient neuer Kevelaerer Goldtstadtmeister. Andreas Ruhnau konnte damit in seiner erst zweiten Teilnahme den Golfstadtmeistertitel erringen.
Dank der Unterstützung der Sponsoren konnte neben einem sportlich spannenden Turnier auch eine fröhliche Abendveranstaltung organisiert werden. Neben den Turnier-Preisen gab es sogar noch eine Tombola mit atraktiven Preisen, vom Golfball über eine Canon Digitalkamera bis hin zum Wochenende im Mercedes-Cabrio.

Der Kevelaerer Golfstadtmeister Andreas Ruhnau.


Bei der Siegerehrung nahm Andreas Ruhnau, selbst sichtlich überrascht von seinem Erfolg, den Wanderpokal der Stadt Kevelaer – überreicht vom Geschäftsführer der Firma Mercedes-Herbrand (Sven Holtermann) – entgegen und dankte seinen Mitspielern, Sponsoren sowie den Organisatoren. Auch die weiteren Platzierten und übrigen Teilnehmer waren begeistert von der gelungenen Veranstaltung und freuen sich schon darauf, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.
Zur Teilnahme an der Stadtmeisterschaft sind alle eingeladen, deren privater oder beruflicher Lebensmittelpunkt oder Geburtstort Kevelaer ist. Die Organisatoren des Turniers würden sich freuen, im nächsten Jahr ein noch größeres Teilnehmerfeld ins Rennen um den Stadtmeistertitel schicken zu können und rufen daher alle interessierten Golfer auf, sich unter www.kevelaer-golf.mein-verein.de oder kev.golf.stadt@gmx.de zu melden.
Brutto-Wertung Andreas Ruhnau (Kevelaerer Stadtmeister)
Klasse A Netto

  1. Jürgen Schmidt
  2. Hans Josef Hüpen
  3. Roland Gendritzki

Klasse B Netto

  1. Michael Meyendorf
  2. Thomas Hardieck
  3. Jacob van der Zee

Klasse C Netto

  1. Aldona Vopersal
  2. Maas Michael
  3. Jörg Vopersal

 Nearest to the pin
Herren:          Thomas Hardieck
Longest drive
Damen:         Inge Hüpen
Herren:          Andreas Ruhnau

11. Kevelaerer Golf-Stadtmeisterschaften

Am Samstag, 23. September, werden auf der Golfanlage des Golfclubs Schloss Haag in Geldern die 11. Kevelaerer Golf-Stadtmeisterschaften ausgetragen. Alle Kevelaerer Golfbegeisterten sind aufgerufen teilzunehmen. Ein umfangreiches Teilnehmerfeld würde der Veranstaltung den entsprechenden Rahmen geben und für einen attraktiven sportlichen Wettkampf sorgen.
Neben der Ehre und dem Wanderpokal der Stadt Kevelaer gibt es eine Reihe weiterer Preise in verschiedenen Leistungsklassen zu gewinnen, sodass sich eine Teilnahme für jeden – egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener – auszahlen kann.
In den vergangenen zehn Auflagen haben sich bislang lediglich drei Spieler den Stadtmeistertitel sichern können: Roland Gendritzki (2007 und 2009), Christian Hüpen (2008 und 2010) sowie der mittlerweile ins Profilager gewechselte Benedikt Polders (2011, 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016) mit unglaublichen 6 aufeinanderfolgenden Siegen seit 2011.
Daher und aufgrund anderer Verpflichtungen wird der Seriensieger Benedikt Polders in diesem Jahr nicht antreten. Die Chancen für alle anderen, sich den Titel des Kevelaerer Golf-Stadtmeisters zu sichern, sind also deutlich höher.
Das Turnier wird auch in diesem Jahr auf der Anlage des Golfclubs Schloss Haag in Geldern ausgetragen. Auf die Beine stellen lässt sich das Turnier aber am Ende nicht ohne die tatkräftige und finanzielle Unterstützung von Sponsoren. Daher möchten sich die Organisatoren schon im Vorfeld ausdrücklich beim Hauptsponsor Mercedes Herbrand sowie den Co-Sponsoren Gartencenter Breuer, Galerie Kocken, Augenoptik Plümpe, Golfanlage Schloss Haag und der Trattoria La Piazza bedanken.
Wie schon in den Vorjahren haben wieder maximal 80 Spielerinnen und Spieler die Chance auf den Titel sowie die weiteren Platzierungen und Sonderpreise, die im Rahmen der Stadtmeisterschaften ausgespielt werden. Anmeldungen nimmt das Organisationsteam (Jürgen Borghs, Roland Gendritzki, Thomas Hardieck und Marcus Plümpe) noch bis Mittwoch, 20. September, 14 Uhr per Mail (an kev.golf.stadt@gmx.de) oder per Fax (an die 02832/799425) entgegen.