Beiträge

Weihnachtsbaum in letzter Minute

Der festlich geschmückte Weihnachtsbaum im Wohnzimmer ist für viele Menschen eine lieb gewonnene Tradition und Selbstverständlichkeit zum Fest. Doch oft – gerade in diesem außergewöhnlichen Jahr – ist es Menschen nicht möglich, sich einen eigenen Baum zu besorgen, unter anderem mangels Mobilität. Mit der Pilotaktion „Baum in letzter Minute“ möchte Christian Houben von der Kevelaerer Firma „Fenstermaxx.one” einer Person oder einer Familie aus Kevelaer eine kleine Freude bereiten, damit die Christbaumkugeln nicht in der Schublade verweilen müssen.

„Selbstverständlich bringe ich den knapp mittelgroßen Baum bis zur Wohnungstür, wenn nötig auch bis ins Wohnzimmer – natürlich mit Maske und Abstand. Nur schmücken muss man den Baum noch selbst,“ erklärt Houben. „Und wer weiß, vielleicht finden sich für das nächste Weihnachten Mitstreiter, Mittel und Wege, um diese Aktion in Kevelaer groß zu machen.“

Wer den Tannenbaum gewinnen möchte, kann am heutigen Dienstag, 22. Dezember 2020, ab 16 Uhr unter Tel. 0176-47396786 anrufen. Der erste Anrufer erhält den Zuschlag.

Das KB schickt die Leser in den Schlamm

Haben die Mud Masters am Airport Weeze bislang sechsmal in Folge im Mai stattgefunden, müssen sich die Teilnehmer ab sofort umstellen. Denn die nächste Ausgabe des weltweit größten Hindernisrennens folgt am Wochenende vom 28. und 29. September.
„Die Nutzung des Geländes für die Mud Masters im Monat September ist entsprechend der Empfehlung der Ökologen besser für die geplante Renaturierung einiger Geländeareale. Wir haben daher gemeinsam mit unseren Partnern beschlossen, das Event ab sofort in den Spätsommer zu verlegen“, erklärt Veranstalter André Skwortsow und ergänzt mit einem Augenzwinkern: „Vielleicht ist das ein oder andere Wasserhindernis dann auch etwas wärmer.“
Seit 2012 finden die Mud Masters-Hindernisläufe in Deutschland und den Niederlanden statt. Bei der Organisation lassen sich die Veranstalter, allesamt ausgebildet beim Königlichen Marine-Korps der Niederlande, von echten militärischen Trainings-Parcours inspirieren. Nach einem ersten Rennen in Haarlemmermeer kamen Biddinghuizen, der Airport Weeze und Scheveningen als weitere Austragungsorte hinzu. Zusammen bilden sie die größte Obstacle Run-Serie der Welt. Insgesamt nehmen jährlich rund 60.000 Läufer an den verschiedenen Mud Masters-Hindernisläufen teil.
Für beide Veranstaltungstage Ende September sind über alle Distanzen Tickets online unter www.mudmasters.de erhältlich. Wie im Mai können die Teilnehmer über sechs, zwölf, 18 oder 42 Kilometer an den Start gehen. Am Sonntag haben im Rahmen der „Family Edition“ auch Kinder ab sechs Jahren die Gelegenheit, sich in den Schlamm zu stürzen. Hier stehen drei und fünf Kilometer als Distanzen zur Auswahl.
So kann man gewinnen
Das KB möchte seine Leser gerne in den Schlamm schicken und hat deshalb einige Karten geordert. Wir verlosen 1×2 Tickets sowie ein Familienticket. Einfach unter dem Stichwort „Mud Masters“ eine Karte an die KB-Redaktion, Johannesstraße 11, in 47623 Kevelaer oder email: redaktion@kevelaerer-blatt.de schicken (bitte mit Angabe der Adresse). Einsendeschluss ist der 16. September, 24 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Karten werden den Gewinnern zugeschickt.

Dreimal 50 Euro für 140 Jahre KB

Ein wenig knifflig waren sie schon, die Fragen beim großen Weihnachtsgewinnspiel des Kevelaerer Blattes. Doch die meisten Leser kamen dann doch auf die richtige Lösung „140 Jahre KB“. Einige hätten uns aber durchaus auch schon 150 Jahre zugetraut. Ihre Antwort landete leider nicht in der großen Lostrommel. Aus den richtigen Einsendungen zog die Glücksfee nun die drei Gewinner.
Jeweils über einen Êinkaufsgutschein des Kevelaerer Verkehrsvereins im Wert von 50 Euro dürfen sich Barbara van Ballegooy, Hildegard Kehren (rechts) und Franz Hacks freuen. Im Beisein von KB-Herausgeber Rudi Beerden (2.v.r.) überreichten nun Gabriele Polders (2.v.l.) und Dr. Rainer Killich (3.v.r.) vom Verkehrsverein die Gutscheine an die glücklichen Gewinner.