Beiträge

Hubert, Raphael und Marek Janßen mit Bürgermeister Dr. Dominik Pichler (v. l.) Foto: Wallfahrtsstadt Kevelaer
Bürgermeister besucht Janßen Group in Twisteden

„Generationenprojekt“ für die Zukunft

Im vergangenen Jahr hat die Familie Janßen den Kevelaerer Marketing-Preis gewonnen. Am Dienstag, 9. April 2024, ist Bürgermeister Dr. Dominik Pichler der Einladung der Janßens gefolgt und hat das Familienunternehmen in Twisteden besucht.

Rudolf Beerden (Kerpenkate-Stiftung), Gaby und Lavinia Janßen, Michael Schmidt (v. l.) mit der Spende. Foto: DH
Gartenbau Janßen Group und „Herr Lehmann“ übergeben € 500

Kerpenkate Stiftung erhält Spende

Gaby und Lavinia Janßen sowie Michael Schmidt beschlossen die Einnahmen von bei “Amphoria” verkauften Blumenkränzen zu spenden.

Gelderns Bürgermeister Sven Kaiser, Eva Kähler-Theuerkauf, Marc Blondin MdL, Charlotte Quik MdL, Dr. Günther Bergmann MdL, Finanzminister Marcus Optendrenk MdL, Hubert Janßen, Raphael Janßen, Stephan Wolters MdL und Dr. Anke Schirocki (v.l.). Foto: privat
Landtagsabgeordneter Stephan Wolters besucht den Betrieb Janßen Group in Kevelaer-Twisteden

CDU setzt sich für NRW-Betriebe ein

Gemeinsam mit einer Delegation der Niederrhein-Abgeordneten der CDU im NRW-Landtag besuchte Landtagsabgeordneter Stephan Wolters den Betrieb Janßen Group in Kevelaer-Twisteden, um einen intensiven Einblick in die zentralen Herausforderungen von Unternehmen in Nordrhein-Westfalen zu erhalten.

Vom Haus Freudenberg ging es beruflich nach Twisteden

Es ist und bleibt spannend – jedes Mal aufs Neue. „Wenn wir einen Beschäftigten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt ‚entlassen‘, kann niemand mit Gewissheit sagen, dass es garantiert für beide Seiten passt“, beschreibt Barbara Stephan, Geschäftsführerin von Haus Freudenberg. Umso mehr freut sie sich über die aktuelle Vermittlung von Kevin Vermeulen aus Kevelaer. „Er hat im Frühjahr den Sprung aus der geschützten Werkstatt herausgewagt und fühlt sich sehr, sehr wohl an seinem neuen Arbeitsplatz“, sagt die Geschäftsführerin. 

Der ehemalige Beschäftigte der Garten- und Landschaftspflege am Freudenberger Standort Baersdonk ist nun im Gartenbaubetrieb Janßen in Twisteden zuhause – dem Unternehmen, das mit seinen leuchtenden Heidepflanzen, den Beauty Ladies, Marktführer in Europa ist.

Mehr als 60 Mitarbeiter*innen packen dort täglich rund um die Pflanzenwelt mit an. Mittendrin sorgt Kevin Vermeulen, meist innerhalb einer Gruppe mit bis zu sechs Kolleg*innen, für tatkräftige Unterstützung. Insbesondere die Verladearbeiten, das Aufbereiten oder das Aufladen und Transportieren von Pflanzen stehen auf seiner täglichen Aufgabenliste. Besonders gerne ist er mit den Maschinen zugange. „Kevin Vermeulen ist zuverlässig, denkt mit und ist sehr ehrgeizig – ein wirklich engagierter Mitarbeiter“, fasst Raphael Janßen als Geschäftsführer der Gartenbau Janßen GmbH & Co. KG zusammen.

Neue Wege in der Personalsuche

Für den Unternehmer stehen dabei zwei Komponenten im Fokus: Zunächst einmal gehe es ihm und seiner Familie um den sozialen Aspekt: „Wir wollten einem jungen Menschen, der es vielleicht nicht ganz so einfach hat im Leben, eine Chance bei uns bieten.“ Darüber hinaus habe der Mangel an Arbeitskräften zu neuen Wegen in der Personalsuche geführt. „Der Übergang von Haus Freudenberg zu uns verlief völlig unkompliziert“, schildert Janßen, „eine sehr gute Kommunikation war dabei das A und O.“ Kevin Vermeulen habe von Anfang an „gut gepasst“.

Die Gärtnerei Janßen bewirtschaftet rund 27 Hektar Freiland und drei Hektar unter Glas. Es werden 40 unterschiedliche Produkte im Beauty Ladies® Sortiment, Lavendel, Pernettya und Erica ventricosa produziert. Neben Raphael Janßen stehen seine Eltern und Geschwister, Marek und Lavinia Janßen, an der Spitze des Gartenbaubetriebes.